• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i5-​9300H
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Erazer P15609

Spie­le­taug­lich? Ja, aber nur ganz knapp.

Stärken

  1. noch schnell genug für aktuelle Spiele
  2. vergleichsweise günstig
  3. drei Jahre Garantie
  4. beleuchtete Tastatur mit 15 Farben

Schwächen

  1. wenig Grafikspeicher
  2. relativ schwache Grafikkarte
  3. kleine Festplatte

Ein Gaming-Notebook für 800 Euro – das im Aldi-Onlineshop Ende Mai 2020 erhältliche Notebook scheint ein echter Preisbrecher zu sein. Tatsächlich ist die verbaute Hardware stark genug, um auch aktuelle Spiele flüssig darzustellen. Dafür müssen Sie aber bereits jetzt klare Abstriche bei Qualitätseinstellungen eingehen. Der Grafikchip ist nicht der schnellste und die 4 GB Grafikspeicher sind bei hohen Texturdetails oder scharfer Schattendarstellung schnell bis zum Rand gefüllt. Auch sonst ist hier vieles auf Kante genäht: Der Arbeitsspeicher kommt bei anspruchsvollen Titeln schnell an seine Kapazitätsgrenze. Dies gilt auch für die SSD-Festplatte. Sie sorgt zwar für kurze Ladezeiten und schnelle Systemstarts, bietet aber kaum Platz für größere Games. Hochkaräter wie Red Dead Redemption 2 (~140 GB) oder Call of Duty: Modern Warfare (~ 200 GB) füllen das, was auf der 256-GB-SSD abseits der Windows-Installation an Platz vorhanden ist, zum Beispiel fast vollständig auf. Wenn Sie selber eine andere SSD nachrüsten möchten, verfällt die dreijährige Garantie.

zu Medion Erazer P15609

  • MEDION P15645 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz mit Intel Turbo - ,...

  • MEDION ERAZER P15603 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Gaming Notebook (Intel Core

    Leistungsstarkes Gaming Laptop mit einem Intel Core i5 - 9300H Prozessor (2, 40 GHz, bis zu 4, 80 GHz mit Intel Turbo - ,...

  • MEDION P15645 39,6 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz mit Intel Turbo - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Erazer P15609

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i5-9300H
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 2,4 GHz
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce GTX 1650
Grafikspeicher 4 GB
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB 3.1 Typ C, 2x USB 3.1 Typ A, 1x USB 2.0 Typ A, 1x HDMI out, 1x Mini DisplayPort, 1x LAN, 3x Audio
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 49 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 36,2 cm
Tiefe 25,8 cm
Höhe 3,1 cm
Gewicht 1847 g

Weitere Tests & Produktwissen

Wortmann Terra Mobile Business 2500 ic-T5800

PC-WELT 3/2009 - Die Akkulaufzeit fällt mit knapp 2,5 Stunden aber sehr kurz aus. Das entspiegelte Display bot eine nur mäßige Bildqualität, die für die Arbeit mit Texten und Tabellen aber durchaus genügt. Auch bei der Ausstattung machte sich der günstige Preis bemerkbar: Das Wortmann-Notebook ist nicht docking-fähig und besitzt keinen Expresscard-Slot. Außerdem arbeitete der Netzwerkchip nur mit Fast-Ethernet-Tempo, das WLAN-Modul nur mit dem 11g-Funkstandard. …weiterlesen

Die Evolution der Ultrabooks

PC Magazin Spezial 53 Ultrabooks - Als erster Hersteller hat Fujitsu mit dem 13,3-Zöller Lifebook U772 ein vPro-Ultrabook auf den Markt gebracht. Weitere Geräte mit dieser Fernwartungstechnik kommen mit dem Carbon X1 von Lenovo und dem gerade angekündigten Dell Latitude 6430u, beide Geräte sind 14-Zöller. Als Pluspunkte können die Business-Geräte typische Ultrabook-Vorteile wie ein geringes Gewicht, ein schickes Gehäuse aus hochwertigen Materialien, den schnellen Start und eine gute bis sehr gute Akkulaufzeit verbuchen. …weiterlesen

Eines für alle

PC Magazin 12/2012 - Oktober auch Windows RT offiziell vorgestellt. Das Betriebssystem ist für günstige Tablets mit ARM-Prozessoren bestimmt. Erste Windows-RT-Geräte kommen von Microsoft selbst, von Asus, Dell, Lenovo und Samsung. Im Microsoft Surface RT, im Asus Vivo Tab RT und dem Yoga RT von Lenovo arbeitet ein Tegra-3-Prozessor von Nvidia, im Samsung ATIV Tab und im Dell XPS 10 ein Snapdragon S4 von Qualcomm. Konkurrenz durch Atom und Hondo Ein Problem der RT-Tablets ist die verfügbare Software. …weiterlesen

Die besten Macs aller Zeiten

Macwelt 4/2014 - Das aktuellste Betriebssystem, das man auf dem Powerbook G4 Titanium installieren konnte, war OS X 10.5.8, das Mitte 2009 erschien. Zudem war es das erste Notebook mit DVD-Laufwerk. Damals State of the Art war auch die weitere technische Ausstattung: ein 15,2-Zoll-Display, ein G4-Prozessor mit 400 beziehungsweise 500 MHz und bis zu 2 GB Arbeitsspeicher. Vorinstalliert waren jedoch nur 128 oder 256 MB Arbeitsspeicher. Mit 3500 US-Dollar (7000 Mark) waren die Powerbooks entsprechend hochpreisig. …weiterlesen