• Gut 2,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: SSD, Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​10400
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GTX 1650 4GB
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya P66089 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (2,40)

    Stärken: gute Performance, die auch für das Gaming reicht; energieeffizientes System; leise im Betrieb; aktuellster WLAN-Standard (ax); Tastatur und Maus im Lieferumfang.
    Schwächen: kein Kartenleser; für eine leistungsstärkere Grafikkarte ist das Netzteil zu schwach. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P66089

Zu wenig RAM für Mul­ti­me­dia, zu schwa­che Gra­fik­karte zum Spie­len

Stärken
  1. starker Prozessor
  2. schnelle M.2-Festplatte
  3. anpassbare Gehäusefront
  4. WLAN-Modul integriert
Schwächen
  1. schwache Grafikkarte
  2. nur 8 GB Arbeitsspeicher

Aldi verkauft den PC unter den Namen Akoya P66089 bei Aldi Nord und bei Aldi Süd als S71. Der 699 Euro günstige Rechner wird als "Performance-PC" beworben, der für Multimedia-Anwendungen und Gelegenheitsspieler gleichermaßen geeignet sein soll. Mit der Kombination aus Intel-Core-i5-Sechskerner, 8 GB RAM und Einsteiger-Grafikkarte von Nvidia hat er noch genug Power für beide Anwendungsfälle. Allerdings ist für aufwendige Videobearbeitung zu wenig Arbeits- und Festspeicher vorhanden und bei Games wird die schwache Grafikkarte mit ihren mageren 4 GB Grafikspeicher schnell zum Flaschenhals. Beim Gehäuse hat sich Medion etwas Neues einfallen lassen: Die Gehäusefront lässt sich tauschen. Im Lieferumfang sind zwei Designfolien enthalten. Eine, die eher die Gaming-Ästhetik liefert und eine im groben Metall-Look.  Der PC bietet ein WLAN-Modul mit dem aktuellen 802.11ax-Standard.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P66089

Angebotsware Aldi-PC
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 8 GB
Festplattenkapazität 512 GB
Festplatte(n) 512GB PCIe-SSD
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-10400
Prozessor-Kerne 6 Kerne
Prozessorleistung 2,9 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 1650 4GB
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 4x USB 3.2 Gen 1, 2x USB 2.0, 1x HDMI 2.0b, 2x DisplayPort 1.4, 1x LAN, 8x Audio
Abmessungen & Gewicht
Breite 17 cm
Tiefe 38,5 cm
Höhe 38 cm
Gewicht 7750 g
Weitere Produktinformationen: Anpassbare Gehäusefront, ax-WLAN.
Im Angebot von Aldi Nord unter dem Namen Akoya P66089 vom 27.08.2020 bis voraussichtlich 20.09.2020.
Im Angebot von Aldi Süd unter dem Namen Akoya S71 vom 27.08.2020 bis voraussichtlich 20.09.2020.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Neune bei der Grafik

PC Magazin 12/2014 - Beim One Computer Core i54690K ist die erste Ingredienz der namengebende Intel-Prozessor mit vier Kernen und 3,5 GHz Taktfrequenz. Er ist das Spitzenmodell unter den Core-i5-Prozessoren. Der Buchstabe K zeigt an, dass der Taktmultiplikator nicht gesperrt ist, was das Übertakten erleichert. Beim One-Rechner arbeitet die CPU mit der nominellen Taktfrequenz von 3,5 und 3,9 GHz im Turbo-Boost und wurde nicht übertaktet. …weiterlesen

Krafteinheiten

SFT-Magazin 11/2013 - Sowohl die gelungene Tastatur, als auch die vom Eingabegerätespezialist Logitech gefertigte Maus mit ihrer guten Ergonomie und dem formschönen Design hat uns gefallen. Toshiba Qosmio PX30t Mit einer Größe von 23 Zoll gehört der All-in-one-PC aus Toshibas Premium-Familie Qosmio zu den kompakteren Geräten. Der schwarze Hochglanzrahmen nebst der zum stabilen Aluminium-Standfuß passenden silbrigen Front verleiht der Rechner/Display-Einheit ein edles Antlitz. …weiterlesen

Bringt's diese Kiste?

Computer Bild 17/2013 - Die weiteren Aufrüstoptionen sind nicht überragend, aber in Ordnung: Der Microstar lässt sich etwa mit einer SSD (ab 80 Euro), einer TV-Karte (ab 35 Euro) und einer weiteren 2-Terabyte-Festplatte (ab 65 Euro) erweitern. Pustet, bis die Ohren abfallen Selbst der beste Computer kostet im Alltag Nerven, wenn er einem ständig die Ohren zudröhnt - und das ist leider beim Microstar der Fall: Seine surrenden Grafikkartenund Prozessor-Lüfter nerven besonders in ruhigen Räumen. …weiterlesen

Tablet-Power in XXL

PC Magazin 7/2013 - Die Webcam kann unter Windows 8 nur genutzt werden, wenn das Tablet im Standfuß sitzt und per direkter Verbindung als Monitor arbeitet. In diesem Modus kann man unter Windows auch auf das Dateisystem des Android-Tablets zugreifen, etwa um Filme, Bilder oder Musik zu kopieren. Der Vorteil des Transformer-Konzepts ist die längere Laufzeit im Tablet-Modus, da ja Windows nicht auf dem sparsamen ARM-Tablet, sondern auf der Basisstation läuft. …weiterlesen

Touch ohne Touchscreen

PC Magazin 5/2013 - Die meisten neuen All-in-One-PCs mit Windows 8 sind mit einem Touchscreen ausgestattet. Der Spectre One von HP ist hier eine Ausnahme. Denn für die Gestensteuerung von Windows 8 stellt HP kein berührungsempfindliches Display bereit, sondern liefert ein zusätzliches Touchpad mit, das neben den typischen Wisch-Bewegungen von den Rändern auch Zwei-Finger-Gesten Zoomen und Drehen mit zwei Fingern unterstützt. Auch der Rechtsklick wird durch ein Tippen mit zwei Fingern ausgelöst. …weiterlesen

UEFI-Boot-Stick

com! professional 5/2013 - Verfügbarer Arbeitsspei- cher: Wenn Sie den Befehl memmap ausführen, dann zeigt Ihnen die UEFI-Shell an, wie viel Arbeitsspeicher im Computer steckt. Festplatteninformationen anzeigen: Wer vor dem Kopieren von Dateien wissen möchte, wie viel Platz auf dem Ziellaufwerk noch verfügbar ist, der erhält diese Information mit dem Befehl vol. Hintergrundfarbe der UEFI-Shell än- dern: Wem der schwarze Bildschirm nicht gefällt, kann die Eingabeaufforderung farblich aufpeppen. …weiterlesen

Goldene Update-DVD

Computer Bild 4/2013 - Andernfalls sehen Sie ganz rechts in der Lis- te farbige Kennzeichnungen, im Beispiel l. Diese Farben haben folgende Bedeutung: Grün: Der Medion-Treiber passt zu Ihrem Computer - also grünes Licht für die Installation! Gelb: Der Treiber stammt zwar von Medion, wurde Ihrem Computermodell aber noch nicht endgültig zugeordnet. Warten Sie mit der Installation. Rot: Es handelt sich zwar um einen Treiber für Ihre Hardware, er stammt aber nicht von Medion. …weiterlesen

Top-Tools für Mac & PC

iPadWelt 1/2012 (Januar/Februar) - Den Songtext kann man mit Facebook und Twitter veröffentlichen, dabei veröffentlicht das Tool allerdings nicht den Text selbst, sondern einen Link zu einer Hersteller-Webseite mit dem Text. Das direkte Übernehmen des Textes in eine MP3-Datei ist nicht möglich, wohl aus rechtlichen Gründen. Laut eigenen Angaben ist der Dienst legal und bietet über fünf Millionen Songtexte, mehr als der ähnliche Dienst Lyrics Seeker. …weiterlesen

Medion Akoya E1011

PC-WELT 1/2010 - Seinen Rechner hat Medion mit dem Betriebssystem Windows Vista Home Premium 32-Bit ausgestattet. Die Tastatur und die Maus sind beide kabellos. Weniger gut: Der Fast-Ethernet-Controller des Medion Akoya E1011 ist inzwischen technisch überholt, und auch das viel zu laute Betriebsgeräusch trübt den ansonsten positiven Gesamteindruck. Das helle Display und die Software-Ausstattung gehören beim Medion Akoya E1011 zur Kernkompetenz. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 7/2013 - Dann klicken Sie die Markierung mit der rechten Maustaste an und wählen "Filerfrog Organize Copy" zum Kopieren oder "Filerfrog Organize Move" zum Verschieben. Jetzt wählen Sie den gewünschten Zielordner und klicken auf "OK". Wenn Sie später noch einmal etwas in denselben Ordner kopieren oder verschieben möchten, erreichen Sie ihn schneller, indem Sie "Filerfrog Organize Copy to (Recent)" oder "Filerfrog Organize Move to (Recent)" wählen und den Ordner aus der Liste auswählen. …weiterlesen