Ø Gut (2,3)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: SSD, Nvi­dia-​Gra­fik, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD Ryzen 5 2600
Grafikchipsatz: Nvi­dia GeForce GTX 1650 4GB
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya P56005 (MD 34190) im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 23/2019
    • Erschienen: 10/2019

    ohne Endnote

    „... Er bietet ausreichend CPU-Performance, taugt mit kleinen Abstrichen fürs Full-HD-Gaming und ist dabei weder zu laut noch besonders leise. Die Kompromisse bei Kapazität der SSD und der Konfiguration des Arbeitsspeichers sind wohl dem Preis von unter 600 Euro geschuldet. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 23/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „gut“ (2,30)

    Geschwindigkeit (35%): „Schnell, auch für einfache Spiele“ (1,9);
    Bild- und Tonqualitiät (8%): „Topbild und guter Ton“ (1,3);
    Betriebsgeräusch & Stromverbrauch (12%): „Leise auch beim Spielen“ (1,9);
    Ausstattung (35%): „WLAN-ax und Bluetooth 5“ (3,2);
    Bedienung (10%): „Einfaches Tastatur/Maus-Set“ (2,2).  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P56005 (MD 34190)

Spieletaugliche Hardware und tolle Ausstattung zum Sparpreis

Stärken

  1. hohes Arbeitstempo im Alltag dank SSD und flotter CPU
  2. spieletaugliche Grafikkarte
  3. WLAN, Bluetooth, Kartenleser und DVD-Brenner
  4. starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. Arbeitsspeicher könnte größer sein

Wie jedes Jahr bietet Aldi Nord auch im Oktober 2019 wieder einen Aldi-PC mit Windows 10 feil. Der mit 599 Euro vergleichsweise günstige Rechner ist gleichermaßen für Alltagsaufgaben als auch für Gaming gewappnet. Für letzteres sorgt eine Nvidia-Grafikkarte der unteren Mittelklasse, die für aktuelle Games in Full-HD-Auflösung noch genug Kraft liefert, wobei aber bereits jetzt Kompromisse bei Detailgrad oder Bildrate notwendig werden. Im digitalen Alltag mit Browser, Office-Programm und Co. dürfte der Akoya P56005 eine mehr als respektable Leistung aufs Parkett legen. Für das hohe Tempo sorgt dabei die 256 GB große PCIe-Festplatte, die Programmstarts und das Starten des Systems immens beschleunigt. Für die Medienbibliothek stehen zudem 1 TB herkömmlicher Festplattenspeicher zur Verfügung. In dem kompakten Gehäuse bringt Aldi-Zulieferer Medion noch allerhand Extras unter: So ermöglicht eine Festplattenschublade den schnellen Einbau zusätzlicher Datenträger und dank topaktuellem WLAN-Modul brauchen Sie auch kein Netzwerkkabel für den Internetzugriff. Selbst ein klassischer DVD-Brenner sowie eine Maus und eine Tastatur haben es noch mit ins Paket geschafft. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P56005 (MD 34190)

Angebotsware Aldi-PC
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Festplattenkapazität 1256 GB
Festplatte(n) 256GB PCIe-SSD + 1TB HDD
Prozessor
Prozessormodell AMD Ryzen 5 2600
Prozessor-Kerne 6 Kerne
Prozessorleistung 3,4 GHz
Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 1650 4GB
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 1x USB 3.1 Gen2 Typ C, 1x USB 3.1 Gen2 Type A, 6x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x HDMI, 1x DVI-D, 1x LAN, 8x Audio
Abmessungen & Gewicht
Breite 17 cm
Tiefe 38,5 cm
Höhe 38 cm
Gewicht 7750 g
Weitere Produktinformationen: Ab 24.10.2019 in Angebot bei Aldi Nord und Aldi Süd.

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P56005 (AMD Ryzen 5 2600, Geforce GTX 1650. 8GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klein, fein, günstig?

Computer Bild 24/2017 - Ob's dafür schon Maxi-Ausstattung und -Leistung gibt? Die Fassade des Aldi-PCs ist zwei geteilt.Am oberen Rand sitzen zwei USB-3.0-Buchsen sowie Anschlüsse für ein Headset. Darunter hat Medion den DVD-Brenner platziert, der mit Ausnahme von Blu-rays alle gängigen Silberscheiben verdaut. Im Innern hat der P56000 für Programme und Daten eine SSD mit 119 Gigabyte Speicher und eine Festplatte mit einer Kapazität von 932 Gigabyte. …weiterlesen

Die besten Komplett-PCs

PC-WELT 3/2015 - Allerdings sind die Lüfter unter Last deutlich hörbar. Beim Kabelmanagement hätten wir uns etwas mehr Ordnung gewünscht. MIFCOM SETZT auf eine AMD-Grafikkarte, genauer gesagt auf die R9 290 mit 4 GB Grafikspeicher. Zum Zuge kommen eine rechenstarke i5-CPU sowie eine Kombination aus einer 120-GB-SSD und 1-TB-HDD. Die Leistungswerte sind deshalb sehr gut und absolut spieletauglich. …weiterlesen

Couchsurfer

connect android 2/2013 - Der Stick selbst ist für 69 Euro zu haben. Ausgereifte App: Tizz Remote Luxuriös präsentiert sich die App Tizz Remote (kostenlos für Android und iOS), mit Steuerungstasten, Tastatur und einem Mauspad samt Maustaster und virtuellem Scrollrad. Unmerklich hinter der Konkurrenz zurück bleibt die Systembasis mit einer 800-MHz-Cortex A5-CPU und Android 4.0. Auch lässt sich die fest verbaute Micro-SD nicht tauschen. …weiterlesen

Ist Ihr Mac gehackt?

MAC LIFE 4/2013 - Die - womöglich nicht ganz uneigennützigen - Schätzungen der Antiviren-Softwarehersteller gehen davon aus, dass weltweit jeder zehnte bis sogar jeder vierte Computer von Schadprogrammen befallen ist, die ihn von Hackern fernsteuerbar machen. Auch wenn der Mac dabei bisher nur eine unbedeutende Nebenrolle spielt, sollten sich Benutzer von Apple-Computern aber nicht in trügerischer Sicherheit wiegen. …weiterlesen

Was tun, wenn der Mac spinnt?

MAC LIFE 3/2013 - Allerdings braucht es zur richtigen Interpretation der eigentlich nur für Servicetechniker und die Ingenieure und Programmierer der Hard- und Softwarehersteller gedachten Daten neben Englisch-Grundkenntnissen auch ein Basisverständnis der Computertechnik. Zu finden sind die Logfiles der Apple-Programme unter anderem im Verzeichnis "Library/ Logs". Die von Ihnen installierte Software speichert ihre Protokolldateien unter anderem im Ordner "Benutzer/Benutzerordner/Library/Logs". …weiterlesen

60 Top-Funktionen von OS X Mountain Lion

MAC LIFE 2/2013 - Die entsprechende Funktion schalten Sie in den Systemeinstellungen von OS X Mountain Lion auf der Registerkarte "Allgemein" aus beziehungsweise wieder ein. Sie gilt dann für alle Programme, die diese Wiederherstellungsfunktion kennen. 07 Optimierte Suche Die Suchfunktion von Mail wurde bei OS X Mountain Lion ebenfalls verbessert. So werden direkt bei der Eingabe des Suchbegriffs die Treffer strukturiert nach E-Mail-Adressen und Betreffzeilen aufgelistet. …weiterlesen

Ein Monat mit Far Cry 3

Computer Bild Spiele 2/2013 - kein Kinderkram Geyer spielt den harten Hund: "Unter blutbesudelten Leichen verstecke ich mich, ersteche Auge in Auge die Wache und vernasche dann zwei, drei Glückspilze." Ganz schön heftig - aber nötig fürs rohe Inselflair. "Far Cry 3" ist schonungslos, brutal und völlig zu Recht nur für Volljährige. bessere Waffen Bei Waffen-Upgrades ist der Schalldämpfer die erste Wahl von Leisetretern. Gegner beseitigen Sie mithilfe des Aufsatzes lautlos. …weiterlesen

Fast alles in einem

Computer Bild 1/2013 - Eine komfortable Lösung sind All-in-One-PCs wie der neue Medion Akoya P2012, die Rechner und Monitor in einem Gerät vereinen, Kom ponenten wie Hauptplatine, Prozessor*, Laufwerk* und Festplatte teilen sich das Gehäuse mit dem 23-Zoll-Monitor. Glanz, überall glanz Diese Bauweise spart Platz und sieht obendrein richtig schick aus - sofern man sich an dem für Medion mittlerweile typischen schwarzen Klavierlack nicht sattsehen kann. …weiterlesen

Bildschirm-PCs im Vergleich

PC-WELT 3/2011 - Außerdem reagierte er auf Berührungen aufgrund des resistiven Bildschirms etwas träger als die Konkurrenten mit optischer Technik. Immerhin war er angenehm gleichmäßig ausgeleuchtet und zeigte einen hohen Kontrast. Die PC-Seite des OneTwo überzeugte die Tester dagegen auf ganzer Linie: In den Geschwindigkeitstests war er bei Arbeitstempo und 3D-Leistung ganz vorne dabei. …weiterlesen

PC bis 1000 Euro: HP Pavilion p6530de

PC-WELT 12/2010 - Auch die Erweiterungsmöglichkeiten des HP-PCs sind bescheiden: Nur je ein Speicher- und PCI-Express-x1-Steckplatz sowie je zwei SATA-Anschlüsse und 3,5-Zoll-Einbauschächte stehen für Ausbauten zur Verfügung. Bei der Arbeitsspeicher- und Festplattenkapazität bietet der HP Pavilion p6530de viel fürs Geld. WLAN und Blu-ray-Brenner sind ebenso lobenswert wie die umfangreiche Software-Ausstattung. Schwachpunkt: die wenig leistungsfähige Grafikkarte. …weiterlesen

Super-Power für unter 1.000 Euro

PCgo 4/2010 - Wäre hier eine schnelle, aber natürlich auch deutlich teurere, ATI HD5850-Karte zum Einsatz gekommen, der Testsieger hätte zweifelsfrei nur Medion Akoya heißen können. So aber reichte es nur zu Platz drei zusammen mit dem Custom Built-PC von One. Dieser Rechner lässt sich im Online-Shop individuell zusammenstellen. Er verfügt über einen Core-i5-Prozessor und die schnelle ATI HD5850-Grafikkarte, allerdings „nur“ über vier GByte RAM. …weiterlesen

Die besten High-End-PCs

PC-WELT 8/2009 - Der clever konfigurierte PC besticht dank Gehäusedämmung und manuell regelbarem Lüfter durch seine Laufruhe. Ebenfalls positiv ist die für Gamer-PCs angemessene Audiolösung Creative Soundblaster X-Fi. Ernsthafte PC-Spieler dürften bei der Ausstattung die zweite Grafikkarte vermissen. Die umsichtige Auswahl der Komponenten sorgt für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – ideal für PC-Spieler mit schmalem Geldbeutel. …weiterlesen

Laut Wall Street Jounal - Apple steigt in eigene Chip-Produktion ein

Neuesten Gerüchten zu Folge verkündete das Wall Street Journal, dass Apple verstärkt Fachkräfte für die Chip-Produktion sucht. So wurden die beiden Ex-AMD/ATi-Fachkräfte Raja Koduri und Bob Debrin bei Apple eingestellt. Selbst Mitarbeiter von Intel, Samsung und Qualcomm sollen bereits in verstärkter Anzahl zu Apple gewechselt sein. Wenn Apple nicht mehr so abhängig von der ARM-Chip-Produktion ist, könnte sich das Unternehmen noch stärker von der Konkurrenz absetzen und fremde Unternehmen würden nicht mehr vorzeitig über eine Markteinführung informiert werden.

Synchrone Datenhaltung

connect 9/2013 - Geben Sie uns durch, mit welchen Geräten, Systemversionen und PIM-Programmen Sie schlechte oder auch gute Erfahrungen gesammelt haben. Für Ihre Berichte haben wir die E-Mail-Adresse leseraktion@ connect.de eingerichtet. Schreiben Sie uns - wir werden Ihre Erfahrungen sammeln, selbst weiter experimentieren und recherchieren - und die Ergebnisse dann in einer der nächsten Ausgaben ausführlich darstellen. …weiterlesen