Akoya P5330 D (MD8805) Produktbild
Gut (1,9)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Desktop-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​2320
Gra­fik­chip­satz: NVI­DIA Geforce GTX550Ti
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya P5330 D (MD8805) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Der Medion-PC räumt im Test der ‚Computer Bild‘ gleich zwei Titel ab. Für 549 Euro Anschaffungskosten geht der Testsieger auch als Preis-Leistungs-Sieger hervor. Das kommt nicht von ungefähr: Der ‚Aldi-PC‘ hat eine 2 Terabyte große Festplatte, eine Grafikkarte vom Typ ‚Geforce GTX 550 Ti‘ sowie einen schnellen ‚Core i5‘-Prozessor von Intel eingebaut.“

  • „gut“ (1,94)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Test-Sieger“,„Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 1 von 6

    „Egal, ob bei Spielen, Büroaufgaben oder beim Videoschnitt – der neue Aldi-PC ließ die Konkurrenz hinter sich. Dank des Vierkern-Prozessors Intel Core i5-2320 mit 3,00 Gigahertz Taktfrequenz strich er beim Arbeiten mit Büroprogrammen eine glatte 1,00 ein; Bild-, Musik- und Videobearbeitung liefen ebenfalls in rasantem Tempo. ...“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Testalarm zu Medion Akoya P5330 D (MD8805)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA® E32011 (MD34866), Desktop PC mit Ryzen™ 5 PRO Prozessor,

Einschätzung unserer Autoren

Medion AkoyaP5330D (MD8805)

Der Aldi-​PC zu Weih­nach­ten

Alle Jahre wieder bietet Medion zusammen mit Aldi-Süd einen Weihnachts-PC an, der für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis stehen soll. So kann sich der neue Akoya P5330D durchaus im Vergleich zu anderen Herstellern sehen lassen. Als vollwertiger Multimedia-PC präsentiert sich der neue Weihnachts-PC, der auch mit den neuesten PC-Games vom Gabentisch umgehen kann.

Hinter der üblichen Klavierlack-Optik der Medion-Gehäuse verbirgt sich modernste Technik, die dem PC-System eine große Vielseitigkeit verleihen kann. Als Herzstück arbeitet ein Intel Core i5-2320 mit vier Kernen (jedoch ohne Hyper Threading) mit einem Basistakt von 3,0 GHz. Als Verstärkung stehen den Kernen 6 MByte Smart Cache zur Seite und ein Tubo Boost, der je nach Bedarf bis 3,3 GHz zulegen kann. Die inzwischen zur Standardausstattung gehörenden 4 GByte Arbeitsspeicher (Medion gibt hier keine Taktung an) passen gut zum Windows 7 Home Premium in der 64 Bit-Version. Bei der Festplattenausstattung wird dann richtig geklotzt, denn man darf ganze 2 TByte sein Eigen nennen, obwohl die Plattenpreise zum Jahresende regelrecht explodiert sind. Im Top-Bereich des Gehäuses findet man den obligatorischen Medion-Datenhafen, der jetzt mit einem USB 3.0-Anschluss zeitgemäß arbeitet und externe Daten noch schneller ins System integrieren kann. Immerhin findet man neben einem Audio-Anschlüssen, einem USB 2.0- und einem eSATA-Port im Frontpanel auch noch einen Vertreter der ganz schnellen USB-Anbindung – rückwärtig jedoch keinen. Dort kommen noch vier langsamere USB-Buchsen zum Vorschein, jedoch weitere schnelle Anbindungsmöglichkeiten sucht man vergebens. Lediglich PS/2, Audio, Gigabit-LAN sind dort neben VGA, DVI und HDMI vertreten.

Das Schmankerl in der Ausstattung ist jedoch die Grafikkarte, die als Nvidia GeForce GTX 550 Ti modernsten PC-Games locker begegnen kann. Die DirectX 11-fähige Karte mit 1 GByte GDDR5-Speicher ist besonders für Online-Games wie WoW im Full HD-Modus geeignet. Aber auch Rennspiele und Shooter können mit etwas abgespeckten Details in voller Bildschirmauflösung gespielt werden. Als sehr komfortabel ist die WLAN-Anbindung zu nennen, die bei den wenigsten Desktop-PCs ab Werk zu finden ist.

Mit dem Aldi-Weihnahcts-PC kann man nichts verkehrt machen. Er ist sowohl den Alltagsansprüchen eines Büroanwenders, wie denen eines Gelegenheitsspielers gewachsen, ohne gleichzeitig ein Schnäppchen zu sein – der Preis ist einfach nur realistisch.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu Medion Akoya P5330 D (MD8805)

Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64 Bit
Leistung Netzteil 450 W
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplattenkapazität 2048 GB
Festplatte(n) Seagate ST2000DL003
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-2320
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3 GHz
Grafikchipsatz NVIDIA Geforce GTX550Ti
Ausstattungsmerkmale
  • Festplattendock
  • Kartenleser
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P5330 D (MD8805) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: