Medion Akoya P5330 D (MD8805) 3 Tests

Akoya P5330 D (MD8805) Produktbild

Gut

1,9

3  Tests

0  Meinungen

Gut (1,9)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Bau­art Desktop-​PC
  • Ver­wen­dungs­zweck Mul­ti­me­dia
  • Sys­tem­kom­po­nen­ten Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
  • Pro­zes­sor­mo­dell Intel Core i5-​2320
  • Gra­fik­chip­satz NVI­DIA Geforce GTX550Ti
  • Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya P5330 D (MD8805) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Der Medion-PC räumt im Test der ‚Computer Bild‘ gleich zwei Titel ab. Für 549 Euro Anschaffungskosten geht der Testsieger auch als Preis-Leistungs-Sieger hervor. Das kommt nicht von ungefähr: Der ‚Aldi-PC‘ hat eine 2 Terabyte große Festplatte, eine Grafikkarte vom Typ ‚Geforce GTX 550 Ti‘ sowie einen schnellen ‚Core i5‘-Prozessor von Intel eingebaut.“

  • „gut“ (1,94)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Test-Sieger“,„Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 1 von 6

    „Egal, ob bei Spielen, Büroaufgaben oder beim Videoschnitt – der neue Aldi-PC ließ die Konkurrenz hinter sich. Dank des Vierkern-Prozessors Intel Core i5-2320 mit 3,00 Gigahertz Taktfrequenz strich er beim Arbeiten mit Büroprogrammen eine glatte 1,00 ein; Bild-, Musik- und Videobearbeitung liefen ebenfalls in rasantem Tempo. ...“

    • Erschienen: 01.12.2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Medion Akoya P5330 D (MD8805)

Einschätzung unserer Redaktion

Der Aldi-​PC zu Weih­nach­ten

Alle Jahre wieder bietet Medion zusammen mit Aldi-Süd einen Weihnachts-PC an, der für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis stehen soll. So kann sich der neue Akoya P5330D durchaus im Vergleich zu anderen Herstellern sehen lassen. Als vollwertiger Multimedia-PC präsentiert sich der neue Weihnachts-PC, der auch mit den neuesten PC-Games vom Gabentisch umgehen kann.

Hinter der üblichen Klavierlack-Optik der Medion-Gehäuse verbirgt sich modernste Technik, die dem PC-System eine große Vielseitigkeit verleihen kann. Als Herzstück arbeitet ein Intel Core i5-2320 mit vier Kernen (jedoch ohne Hyper Threading) mit einem Basistakt von 3,0 GHz. Als Verstärkung stehen den Kernen 6 MByte Smart Cache zur Seite und ein Tubo Boost, der je nach Bedarf bis 3,3 GHz zulegen kann. Die inzwischen zur Standardausstattung gehörenden 4 GByte Arbeitsspeicher (Medion gibt hier keine Taktung an) passen gut zum Windows 7 Home Premium in der 64 Bit-Version. Bei der Festplattenausstattung wird dann richtig geklotzt, denn man darf ganze 2 TByte sein Eigen nennen, obwohl die Plattenpreise zum Jahresende regelrecht explodiert sind. Im Top-Bereich des Gehäuses findet man den obligatorischen Medion-Datenhafen, der jetzt mit einem USB 3.0-Anschluss zeitgemäß arbeitet und externe Daten noch schneller ins System integrieren kann. Immerhin findet man neben einem Audio-Anschlüssen, einem USB 2.0- und einem eSATA-Port im Frontpanel auch noch einen Vertreter der ganz schnellen USB-Anbindung – rückwärtig jedoch keinen. Dort kommen noch vier langsamere USB-Buchsen zum Vorschein, jedoch weitere schnelle Anbindungsmöglichkeiten sucht man vergebens. Lediglich PS/2, Audio, Gigabit-LAN sind dort neben VGA, DVI und HDMI vertreten.

Das Schmankerl in der Ausstattung ist jedoch die Grafikkarte, die als Nvidia GeForce GTX 550 Ti modernsten PC-Games locker begegnen kann. Die DirectX 11-fähige Karte mit 1 GByte GDDR5-Speicher ist besonders für Online-Games wie WoW im Full HD-Modus geeignet. Aber auch Rennspiele und Shooter können mit etwas abgespeckten Details in voller Bildschirmauflösung gespielt werden. Als sehr komfortabel ist die WLAN-Anbindung zu nennen, die bei den wenigsten Desktop-PCs ab Werk zu finden ist.

Mit dem Aldi-Weihnahcts-PC kann man nichts verkehrt machen. Er ist sowohl den Alltagsansprüchen eines Büroanwenders, wie denen eines Gelegenheitsspielers gewachsen, ohne gleichzeitig ein Schnäppchen zu sein – der Preis ist einfach nur realistisch.

von Christian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu Medion Akoya P5330 D (MD8805)

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Festplattenkapazität 2048 GB
Festplatte(n) Seagate ST2000DL003
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-2320
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3 GHz
Grafikchipsatz NVIDIA Geforce GTX550Ti
Ausstattungsmerkmale
  • Festplattendock
  • Kartenleser
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Weitere Daten
Betriebssystem Windows 7 Home Premium 64 Bit
Leistung Netzteil 450 W

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P5330D (MD8805) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf