• ohne Endnote **
  • 4 Tests
  • 48 Meinungen
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
ohne Note
4 Tests
ohne Note
48 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ergo­no­mi­sche Maus: Ja
Stan­dard-​Maus: Ja
Kabel­los (Funk): Ja
Max. Sen­sor-​Auf­lö­sung: 1200 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Manhattan Stealth Touch Maus im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Windows-Gestensteuerung beherrscht sie nicht, ohne Tasten lässt sich Text nur schwierig markieren und Fenster können nicht wie gewohnt verschoben werden. Zwar liegt das Nagetier angenehm in der Hand, aber die Bedienung ist für ein Eingabegerät völlig inakzeptabel. ...“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „mangelhaft“ (1 von 5 Punkten)

    „So schön die Manhatten Stealth Mouse auch sein mag, so wenig bedienfreundlich ist sie auch.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    „Positiv: Angenehme Oberfläche, gute Form; Für Rechts- und Linkshänder geeignet.
    Negativ: Schwierige Eingewöhnung.“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    Ergonomie: „schlecht“;
    Bedienung: „sehr schlecht“.

zu Manhattan Stealth Touch Maus

  • Manhattan Stealth Touch Maus Keine Tasten keine Geräusche Kein Limit

Kundenmeinungen (48) zu Manhattan Stealth Touch Maus

2,9 Sterne

48 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
8 (17%)
4 Sterne
12 (25%)
3 Sterne
8 (17%)
2 Sterne
11 (23%)
1 Stern
10 (21%)

2,9 Sterne

47 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Die Maus ist sehr gut, deren Bedienungsanleitung dürftig

    von 2706099
    • Vorteile: gelungene Ergonomie, einfache Installation, edles Design, keine lästigen Klickgeräusche
    • Geeignet für: Große Hände, Laptop, Multimedia, Bildbearbeitung, normal große Hände, Präsentationen und PC-Arbeit
    • Ich bin: Privatanwender

    Über Haptik und Optik der Maus wird allerorts gelobt. Das kann ich auch bestätigen. Ich habe die Maus jetzt vier Stunden getestet:

    Die üblichen Windows- und Officetätigkeiten bewältigt man genauso gut wie 3D-CAD, Bild- und Videoschnitt. Ich kann diese Maus sehr empfehlen. Den Scrollbalken verschieben, kein Problem, wenn man weiß, wie es geht.
    Einen Haken hat nämlich die Bedienungsanleitung: Sie verschweigt bzw. drückt falsch aus, wie man mit der Maus Fensterdoppelpfeile zum Verändern der Fenstergröße festhält oder Dateien per Drag&Drop verschiebt. Das geht nämlich wie bei active white boards über einen Doppelklick, wobei der zweite Doppelklick gleichzeitig mit dem Festhalten verbunden wird. Und schon klappt das Verschieben. Mit ein bisschen (wenige Versuche) Üben gewöhnt man sich schnell um, wenn man es will!!!

    Der Schwachpunkt ist die Bedienungsanleitung, nicht aber die Maus.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Manhattan Stealth Touch Mouse

Rea­giert allein auf Fin­ger-​Berüh­run­gen

Keinerlei Mechanik und damit auch keinerlei Geräusche stören den Betrieb der Stealth Maus, die, wie der Hersteller ankündigt, die erste Maus der Welt sein soll, die allein auf die Berührungen mit dem Finger reagiert. Die von Manhattan hergestellte und vertrieben Maus lässt sich darüber hinaus auch als Presenter einsetzen und überzeugt mit einem ergonomischen, handschmeichelndem Design.

Leichte Streichbewegungen mit dem Finger über die Oberfläche der Maus sollen genügen, um alle notwendigen Mausbefehle erzeugen zu können – also Scrollen, Klicken, Blättern. Möglich macht diese eine spezielle Sensortechnologie, die – so versichert es jedenfalls der Hersteller – außergewöhnlich sensibel auf jede noch so kleine Bewegung der Finger reagiert. Die Bedienung der Maus sei daher der eines Touchscreens ähnlich, wobei die Maus ihrerseits nicht die geringste Reaktion zeigt, das heißt, der Benutzer erhält nicht von ihr keinerlei Feedback, die Mausbefehle werden daher vollkommen lautlos erteilt. Großen Wert hat der Hersteller aber auch darauf gelegt, die Maus möglichst ergonomisch zu gestalten. Aufgrund ihrer symmetrischen Form gleichermaßen gut für Rechts- wie Linkshänder geeignet, fällt das Gehäuse außerdem sehr flach aus und schmeichelt sich damit förmlich in die Handfläche des Benutzers hinein. Die niedrige Bauhöhe beugt damit aber auch den bekannten Beschwerden mit dem Handgelenk vor, die typischerweise auf Dauer bei gewöhnlichen Mäusen drohen können. Der Unterboden schließlich soll nahezu reibungslos über die Unterlage gleiten, die wiederum von einem Laser mit einer Auflösung von 1.200 dpi abgetastet wird – die Manhattan will demnach eine typische Allround-Maus für Office- und Internetanwendungen sein. Die Stromversorgung übernimmt ein Akku, dessen Ressource eine Abschaltautomatik schont, für die Übermittlung der Mausbefehle sorgt die bewährte 2,4-GHz-Funktechnologie. Schlussendlich bietet die Manhattan aber auch noch ein weiteres Schmankerl an. Sie lässt sich nämlich auch problemlos als Zeige- und Steuerungsgerät für PowerPoint-Präsentationen oder ähnliches einsetzen, ihre Reichweite von bis zu zehn Metern ist in diesem Fall natürlich von großem Vorteil.

Die innovative, weil erstmals die Touchtechnik auch in diesem Sektor konsequent umsetzende Maus ist ab sofort für knapp 50 EUR (Amazon) zu haben. Doch so verlockend die Aussicht auch sein mag, allein mit sanften Fingerbewegungen eine Maus komplett steuern zu können, sollte die Eingewöhnungszeit beim Umstieg von einer herkömmlichen Maus mit Klicktasten und Scrollrad – und damit dem entsprechenden taktilen Feedback, das sowohl für die Hand als auch für das Gehirn fast unverzichtbar geworden ist – nicht unterschätzt werden. Außerdem erfordert die hypersensible Oberfläche eine ruhige Hand, eine unbeabsichtigte minimale Bewegung könnte nämlich ungewollte Folgen nach sich ziehen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Manhattan Stealth Touch Maus

Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus vorhanden
Gaming-Maus fehlt
Standard-Maus vorhanden
Kompakte Maus fehlt
Konnektivität
Kabelgebunden fehlt
Kabellos (Funk) vorhanden
Sensor
Typ Laser-Sensor
Max. Sensor-Auflösung 1200 dpi
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 178013

Weiterführende Informationen zum Thema Manhattan StealthTouch Maus können Sie direkt beim Hersteller unter manhattanproducts.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Manhattan Stealth Touch Mouse

PC Magazin - Als Eingabegerät taugt sie jedoch wenig. Windows-Gestensteuerung beherrscht sie nicht, ohne Tasten lässt sich Text nur schwierig markieren und Fenster können nicht wie gewohnt verschoben werden. …weiterlesen

Ohne Maustasten

Computer - Das Magazin für die Praxis - Geprüft wurde eine Computer-Maus, die mit „befriedigend“ abschnitt. …weiterlesen

Kabellose Touch-Maus

PCgo - Es wurde eine Maus untersucht und mit „befriedigend“ bewertet. …weiterlesen