Ø Gut (2,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,5

(97)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win 10, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Magix Video Deluxe 2016 Premium im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 5

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Kauftipp“

    „Die Premium-Version von Video Deluxe 2016 lohnt sich vor allem für Actionfilmer, die viel verwackeltes Rohmaterial korrigieren müssen. Denn dafür ist der hier inbegriffene Mercalli V4 bestens geeignet. Dazu bekommt man noch einige schöne Zusatzeffekte von NewBlueFX, die aber ebenfalls in erster Linie für Action-Cam-Filmer interessant sind. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Mit einem reichlichen Funktionsumfang wartet das Schnittwerkzeug von Magix auf. Video Deluxe ist der kleine Bruder von Video Pro X7 ... Die Programmoberfläche des Schnittwerkzeugs entspricht bis auf wenige Details der des Profi-Bruders Video Pro X7. ... Gute Noten erzielte die Leistungsfähigkeit ...“  Mehr Details

    • digitalEyes.de

    • Erschienen: 09/2015

    ohne Endnote

     Mehr Details

zu Magix VideoDeluxe 2016 Premium

  • MAGIX Video deluxe 2016 Premium

    proDAD Mercalli V4: Bildstabilisierung, CMO - SKorrektur NewBlueFX Action - Cam - Package Movie Edit Touch für Windows ,...

Kundenmeinungen (97) zu Magix Video Deluxe 2016 Premium

3,6 Sterne

97 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
44 (45%)
4 Sterne
18 (19%)
3 Sterne
7 (7%)
2 Sterne
12 (12%)
1 Stern
17 (18%)

3,6 Sterne

97 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magix Video Deluxe 2016 Premium

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Vollausstattung

VIDEOAKTIV 2/2016 - Den fertigen Film schickt man fürs Streaming mit dem TV direkt an Media Home oder lädt die Datei ins Web für Facebook und YouTube. Den ausführlichen Test zum kleineren Video Deluxe 2016 Plus haben wir bereits in der VIDEOAKTIV 6/2015 veröffentlicht - doch mit unserer Testauswertung liefern wir ein Update der Bewertung auf das neue Verfahren. Mit Video Deluxe 2016 Premium kann man auf unendlich vielen Videospuren arbeiten und 4K- wie 360-Grad-Videos von Action-Cams bearbeiten. …weiterlesen

Entzerrungskur

VIDEOAKTIV 4/2013 (Juni/Juli) - Stattdessen setzt der Hersteller auf ein eigenes Kalibrierungswerkzeug, mit dessen Hilfe man selbst Profile erstellen kann. Wichtig ist dabei zurzeit, dass das Video progressiv aufgezeichnet wurde, da der Defishr noch keine Interlaced-Videos analysieren kann. Dazu filmt man ein Schachbrettmuster ab, das das Programm auf dem Monitor bereitstellt. Die Anleitung dazu liefert Prodad in einem kleinen Video mit - trivial ist der Vorgang allerdings nicht. …weiterlesen

Es muss nicht immer iTunes sein

PC Magazin 1/2012 - In Internetforen wie www.audiohq. de oder www.hydrogenaudio.org finden Einsteiger eine aktive Community, die tatkräftige Hilfe beim Einstellen der Plug-ins spendet. Fazit Wir müssen also feststellen, dass der klassische Windows Media Player in der derzeitigen Form den wachsenden Ansprüchen der Software-Welt nicht gewachsen ist. Programme wie Die Plattenkiste versuchen in kleineren Marktnischen sesshaft zu werden, bedürfen allerdings noch weiterer Ausarbeitung. …weiterlesen

Franzis Alcohol 120% 7.0

Computer Bild 25/2009 - Wie gut das mit dem brandneuen Alcohol 120% 7.0 klappt, hat COMPUTERBILD getestet. Funktionen: Die neue Version funktioniert auch unter Windows 7. Wer sie auf einem Netbook installieren will, kopiert die Dateien von der Alcohol-CD am besten auf einen USB-Stift*. Damit eine Software später ohne die Originalscheibe starten kann, muss Alcohol 120% zuvor alle Inhalte des Datenträgers in einer Abbild-Datei (Image) auf der Festplatte speichern. …weiterlesen

Pimp my Fotobuch!

camera 3/2013 (April/Mai) - Nehmen wir mal an, Sie haben einen schönen Urlaub hinter sich und bringen eine Menge Bilder mit nach Hause. Nach der Auswahl und dem ersten groben Aufbau der Seiten entdecken Sie, dass es doch toll wäre, ein zentrales Gebäude mal ganz anders zu zeigen und dies dem Leser Ihres besonderen Fotobuchs aus einer außergewöhnlichen Perspektive zu vermitteln: Sketch Up wäre jetzt Ihre erste Wahl. …weiterlesen

Das Welt-Gedächtnis

stereoplay 9/2015 - Jedoch bietet Rip das unmittelbare Kopieren in die iTunes-Bilbliothek, was auch dieses Problem lösen sollte. Für den Auslesevorgang ist etwas Geduld nötig. Eine weitere Entwicklung des Programmierers ist Max, ein Open-Source Audio-Extractor mit integriertem Highspeed-Ripper. Sicher eine Alternative für alle Linn-Enthusiasten, die mit iOS-Geräten und der entsprechenden App eine integrative Bedienungskultur suchen. …weiterlesen

Da wackelt nix mehr!

Audio Video Foto Bild 1/2012 - Nur starke Verwackler bleiben noch als leichte Bewe- gungen im Bild zu sehen. n Schwenks glätten: Weil die meisten Kameraschwenks absichtlich geschehen, lässt die erste Analysevariante von Mercalli solche Bewegungen außer Acht. Da aber ein Kameraschwenk mit zittriger Hand unschön aussieht, sucht die Software solche Zitterbewegungen in einer zweiten Analyse und rechnet sie heraus, um den Kameraschwenk zu glätten. Beide Techniken lassen sich im Programm noch justieren. …weiterlesen

Das beste iTunes aller Zeiten

iPhone Life 4/2011 - Gerade bei größeren Musiksammlungen ist es Mühsam, fehlende Cover-Ansichten im Web zu suchen und manuell zu ergänzen. Lösung: Mit CoverScout (Mac OS X) vom Münchner Entwickler Equinux ist die Musiksammlung ruckzuck komplettiert. Die Software vervollständigt dabei nicht nur automatisch fehlende Cover, sondern schreibt diese auf Wunsch auch direkt in die Audio-Datei. So kommen auch andere Media-Player in den Genuss der Alben-Cover. …weiterlesen

Scharfer Schnitt

videofilmen 5/2007 - Wer einmal seinen Film in einer derartigen Qualität erstellt hat, den interessiert die lange Berechnung vor dem Brennvorgang nicht. Ulead Video Studio 11 Mal sehen, was Ulead seiner elften Version an Neuem mitgegeben hat. Oberflächlich hat sich wenig getan, bis auf die Tatsache, dass die Timeline-Ansicht so vergrößert werden kann, dass alle zehn Video- und Tonspuren ohne Scrollen sichtbar sind. Im Hintergrund wurden die Arbeitsabläufe optimiert. …weiterlesen