Befriedigend (2,8)
1 Test
Sehr gut (1,3)
7.816 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sys­tem: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem, Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Logitech Z333 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,8

    „Spar-Tipp“

    Platz 5 von 5

    „Plus: Sehr günstig; Ordentlicher Sound …
    Minus: ... mit einigen Schwächen.“

zu Logitech Z-333

  • Logitech Z-213 kompaktes 2.1-Lautsprechersystem mit Subwoofer (Voller Klang)
  • Logitech Speaker Z333 black retail 980-001202
  • Logitech Z333 2.1 PC-Lautsprecher 980-001202
  • Logitech Z333 Lautsprechersystem 980-001202
  • LOGITECH Z333 Multimedia Lautsprecher
  • LOGITECH Z213 PC-Lautsprecher
  • Logitech Z-333 2.1-Lautsprechersystem mit Subwoofer 980-001202
  • Logitech Z333 Lautsprechersystem für PC 2.1-Kanal -
  • LOGITECH Z213 2.1 PC Lautsprechersystem schwarz
  • Logitech® Z213 Speaker black
  • Logitech Z333/Z337 Subwoofer Bass
  • Logitech Z213 2.1 Lautsprecher-System mit Subwoofer, 14 Watt Spitzenleistung,
  • Logitech Z333 2.1 Lautsprecher-System mit Subwoofer, Satter Bass,
  • Logitech Z333 2.1 Lautsprecher-System mit Subwoofer, Satter Bass,

Kundenmeinungen (7.816) zu Logitech Z333

4,7 Sterne

7.816 Meinungen in 4 Quellen

5 Sterne
28 (0%)
4 Sterne
9 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

7.779 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

25 Meinungen bei Media Markt lesen

4,5 Sterne

8 Meinungen bei billiger.de lesen

5,0 Sterne

4 Meinungen bei Saturn lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Logitech Z-333

Soli­des 2.1-​Sys­tem zum güns­ti­gen Preis

Stärken
  1. annehmbarer Sound
  2. sehenswerte Verarbeitung
  3. recht günstig
Schwächen
  1. Auto-Abschaltung nach wenigen Stunden
  2. Störgeräusche im Standby-Modus

Logitechs Lautsprecherset richtet sich vor allem an Sparfüchse, die keine übertriebenen Ansprüche an den heimischen PC-Sound haben. Das nett anzusehende Z333 lässt sich einfach bedienen und anschließen. Im Standby-Modus, in den das System nach einigen Stunden automatisch wechselt, wird jedoch ein störendendes Rauschen und Fiepen moniert. Klangtechnisch spielt das Set auf einem dem Preis angemessenen Niveau, wenngleich man für besseren Sound sicher noch etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

Logitech Z-333

Fre­quen­zen ab 55 Hertz

Wer sich im Bassbereich mehr Volumen wünscht, ob nun am Computer oder im Wohnzimmer vor dem Flachbildfernseher, sollte einen Blick zum Logitech Z333 riskieren: Das 2.1-System deckt den Frequenzbereich ab 55 Hertz ab – so das Versprechen des Herstellers.

Bassregler und Kabelfernbedienung

Frequenzen um die 55 Hertz sind ordentlich, auch wenn sie nicht durch Mark und Bein gehen. Beim älteren Logitech Z323 liegt die untere Frequenz sogar bei 40 Hertz. Im Gegenzug punktet das neue System beim Design, denn sowohl der Subwoofer als auch die Satellitenlautsprecher sind eckig und mattschwarz, also ganz klassisch gehalten. An der Rückseite des Subwoofers, der gut 23 Zentimeter breit wie hoch, 14 Zentimeter tief und 2380 Gramm schwer ist, gibt es einen Regler für den Bass. Hier kann man den Tieftonpegel anpassen, ohne die Gesamtlautstärke zu verändern. Die Gesamtlautstärke wird mit einer Kabelfernbedienung eingestellt. Das Kabel zur Fernbedienung, der Logitech außerdem einen Standby-Schalter und einen Kopfhörerausgang spendiert hat, ist gut 140 Zentimeter lang und hängt hinten am Subwoofer.

Eingänge, Ausgangsleistung und Treiber

Ebenfalls fest mit der Tieftonbox verbunden: Ein Netzkabel (150 Zentimeter) und ein rund 160 Zentimeter langes Kabel, das in einem 3,5 Millimeter-Klinkenstecker für Geräte mit passendem Kopfhörerausgang endet. Hinten am Subwoofer, dem das Unternehmen eine Spitzenleistung von 80 Watt beziehungsweise eine Dauerton- oder Nennleistung von 40 Watt RMS attestiert, gibt es außerdem einen analogen Stereo-Cinch-Eingang sowie zwei weitere Cinch-Buchsen für die Verbindung zu den Satelliten, wobei die Lautsprecherkabel 150 Zentimeter lang sind. Im Subwoofer verdingt sich ein Treiber mit 133 Millimetern Durchmesser, während die beiden Satelliten, die den Frequenzbereich bis 20.000 Hertz abdecken, jeweils einen 76 Millimeter-Treiber beherbergen. Der maximale Schalldruckpegel soll bei über 96 dBA liegen.

Ob der kleine Subwoofer tatsächlich so tief in den Frequenzkeller reicht, wie Logitech verspricht, werden die Fachmagazine überprüfen – das Gros der Kundschaft jedenfalls scheint zufrieden. Amazon verlangt gut 50 EUR für das Logitech Z333.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Logitech Z333

System
  • Stereo-System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise
  • Bassreflex
  • Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 40 W
Frequenzbereich 55 - 20000
Maximale Belastbarkeit / Leistung 80 W
System-Komponenten
  • Subwoofer
  • Regallautsprecher
  • Satelliten
Konnektivität
  • Analog (Klinke)
  • Analog (Cinch)
Schalldruckpegel 96 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Logitech Z-333 können Sie direkt beim Hersteller unter logitech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schreibtisch-Auditorium

PC Games Hardware - Das Logitech Z333 ist mit unter 50 Euro in unserem Preisvergleich gelistet und damit mit einigem Abstand das günstigste System im Test. Dies merkt man dem Z333 aber nur bedingt an, das System ist sauber verarbeitet und macht sich optisch gut auf dem Gamer-Schreibtisch. Die Zwei-Wege-Satelliten fallen im Vergleich zum Subwoofer, aber auch gegenüber denen des Kratos S3 und C2DX ziemlich groß aus, sind mit 19,2 × 10,8 × 15,7 cm (H × B × T) jedoch gut zu platzieren. …weiterlesen