LG LAB550W im Test

(2.1-Heimkinosystem)
LAB550W Produktbild

Ø Befriedigend (3,0)

Test (1)

Ø Teilnote 3,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem, 2.1-​Heim­ki­no­sys­tem, DVD-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Laut­spre­cher, Blu-​ray-​Player, Sub­woofer, DVD-​Player
Features: 3D-​ready, WLAN inte­griert, Audio-​Rück­ka­nal
Mehr Daten zum Produkt

Test zu LG LAB550W

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 4

    3 von 5 Punkten

    „Die brandneue Soundplate von LG hat einen separaten Subwoofer, der klanglich leider nicht ideal mit der Soundbar zusammenspielt. Bei der Musikwiedergabe schwächelt der Bass etwas bei den Tiefen, die höheren Töne sind aber sehr klar ... Die Installation ist simpel, die Bluetooth-Verbindung zu mobilen Geräten zum Abspielen von Musik funktioniert reibungslos. Rein optisch glänzt die LG-Soundbar durch Eleganz.“  Mehr Details

zu LG LAB550W

  • LG LHB645N Heimkinosystem (1000 Watt, Bluetooth, 3D Bluray Player, DLNA,

    LG LHB645N

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG LAB550W

Typ
  • DVD-Heimkinosystem
  • 2.1-Heimkinosystem
  • Blu-ray-Heimkinosystem
Komponenten
  • DVD-Player
  • Subwoofer
  • Blu-ray-Player
  • Lautsprecher
Features
  • 3D-ready
  • WLAN integriert
  • Audio-Rückkanal
Eingänge
  • HDMI
  • Digital Audio (optisch)
  • AUX (Front)
Ausgänge HDMI
Soundsystem
  • Dolby Digital
  • DTS
Gesamtleistung 220 W

Weiterführende Informationen zum Thema LG LAB 550W können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Pimp my TV-Sound

E-MEDIA 12/2015 - eimkinofans haben allen Grund zur Freude: Fernseher werden immer größer, schärfer und dünner. Doch während sich die Bildqualität stetig verbessert, bleibt der Ton auf der Strecke. Je schmäler das Gehäuse, desto flacher ist nämlich der Sound. Für einen kraftvollen, voluminösen Ton braucht es zusätzliche Lautsprecher - zum Beispiel in Form von Soundbars. …weiterlesen

Überraschungs-Pakete

stereoplay 12/2007 - Umschaltung von Progressive und HDMI geschieht über einen rückseitigen Schalter (3). Kompromisslos auf Klang optimierte, netzwerkfähige 2.1-Anlage, die sogar Pseudo-Surround-Kopfhörerklang bietet. Die Anlage mit bestem Bild und natürlichstem Klang. Bose 3.2.1 GSXL Simpel zu installieren und angenehm zu benutzen, diesem Ideal einer Komplettanlage kommt Bose mit der 3.2.1 II GSXL für 2750 Euro sehr nahe. Die Installation ist tatsächlich kinderleicht. …weiterlesen

Cinema at home

Heimkino 2/2006 - Genau das haben die Klipsch-Ingenieure getan und präsentieren ein 7.2-System der besonderen Art. Ausstattung Synergy nennt Klipsch seine hochwertige Lautsprecherlösung fürs Wohnzimmer oder das Heimkino. Was optisch leicht an einen Tonstudioschallwandler erinnert, ist speziell für den Einsatz in Wohnräumen entwickelt. Spätestens wenn man die mit Akustikstoff bezogenen Abdeckungen vom Lautsprecher nimmt, offenbart sich, wozu dieses System im Stande ist. …weiterlesen

Die richtige Planung

video 3/2013 - Dafür ist einiges an Strippenziehen nötig. Richtig schön wird es aber erst, wenn das Ambiente stimmt und auch nett beleuchtet wird. Echte Kinosessel Jeder kennt die Klappsessel in den großen Lichtspielhäusern. Wer möglichst viel echtes Kino-Flair in den eigenen vier Wänden haben will, kauft sich solche Sitze aus Kino-Auflösungen oder Renovierungen. Selbst neu sind sie gar nicht so teuer. Raumklang 5.1 Kanäle Bei dieser THX-Empfehlung stehen die Surround-Boxen neben den Zuschauern. …weiterlesen

Die Macht im Heimkino

video 9/2012 - Ein Massenhit wurde der erste THX-Receiver TX-SV919, den Onyko 1994 einführte und der im damaligen video-Test mächtig abräumte (siehe Kasten rechts). Allmählich begannen auch europäische Hersteller, sich für THX zu interessieren. Lautsprecher Teufel aus Berlin war der erste, der THX-Lautsprecher in Deutschland entwickelte - und er tut das bis heute sehr erfolgreich. Mit den Jahren wuchs das Angebot an Heimkino-Komponenten und -Ansprüchen, und auch THX erweiterte seinen Wirkungskreis. …weiterlesen