• Gut 2,0
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 47"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

LG 47LB630V im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Platz 1 von 14

    „Günstigster Guter. Beste Bildqualität seiner Größenklasse – gut in SD und HD. Keine 3D-Funktion. Die Lautsprecher klingen gut. Nahfunktechnik NFC vorhanden. Geringster Stromverbrauch im gesamten Testfeld.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LG Electronics 65UN80006LA 65" UHD 4K Smart-TV

Einschätzung unserer Autoren

LG 47 LB630V

DVB-​T2 ohne HEVC

Zwar hat er einen DVB-T2-Tuner an Bord, doch vom HEVC-Standard, den man in Deutschland für DVB-T2 nutzen will, ist im Datenblatt keine Rede. Wer das Gerät in Österreich aufstellt oder via DVB-C beziehungsweise DVB-S2 empfängt, dürfte sich daran kaum stören.

USB-Recording

In Deutschland will man die via DVB-T2 ausgestrahlten Sender – so der Stand der Dinge – mit HEVC/H.265 komprimieren. Der Sendebetrieb soll im Jahr 2019 starten, erste DVB-T2-Empfänger mit HEVC werden spätestens 2017 in den Regalen stehen. Ohne passende HEVC-Hardware bleibt der Bildschirm schwarz. Zumindest in Deutschland, denn in Österreich und anderen europäischen Ländern setzt man auf die MPEG4/H.264-Codierung, die auch das Gerät von LG beherrscht. Alternativ nutzt man einen digitalen Kabelanschluss für den DVB-C-Tuner oder eine Satellitenschlüssel für DVB-S / DVB-S2. Wie immer wird der Triple-Tuner mit einem CI-Plus-Slot kombiniert, in dem Pay-TV-Abonnenten ein CI-Modul und die Smcartcard ihres Anbieters platzieren – etwa das CI-Plus-Modul für Astra HD+. Praktisch: Wer per USB einen Speicherstick oder eine externe Festplatte anschließt, kann Sendungen aufnehmen. Unklar bleibt, ob die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen unterstützt wird.

Netzwerkdienste, Anschlüsse und Display

Das Gerät geht nicht nur klassisch auf Empfang: Per LAN oder WLAN (802.11 a/b/g/n) hat man Zugriff auf YouTube, Online-Videotheken und andere Dienste. Mit einem Druck auf die rote Taste der Fernbedienung gelangt man zu den Mediatheken, zum digitalen Videotext und weiteren HbbTV-Angeboten der TV-Sender, außerdem gibt es einen Browser zum freien Surfen. Zusätzlich lassen sich Inhalte von lokalen Servern streamen, also von NAS-Systemen, Computern, Tablets und Smartphones. Klassische Zuspieler werden über drei HDMI-Eingänge (inklusive Audio-Rückkanal), per Komponente, Composite-Video oder Scart angeschlossen. Ein optischer Digitalausgang und ein Kopfhörerausgang runden die Anschlussleiste ab. Dem LC-Display, das wie üblich mit LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigen die Koreaner 1920 x 1080 Bildpunkte und einen MCI-Wert von 500 Hertz, was auf eine saubere Bewegtdarstellung hoffen lässt.

Dass der HEVC-Codec fehlt, kann man LG nicht vorwerfen – ärgerlich ist es trotzdem. Ansonsten gibt es wenig zu kritisieren. Wer zum 47LB630V tendiert, der das neue Smart-TV-Betriebssystem webOS mitbringt, muss bei amazon gut 670 EUR in die Hand nehmen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu LG 47LB630V

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pixeldichte 47 ppi
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 47"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 500 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem WebOS
Prozessor Dual-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
MHL-Unterstützung vorhanden
USB 3.0 fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema LG 47 LB630 V können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teure Kurve

Stiftung Warentest - An den Stromverbrauch denken Sparen ist nicht nur beim Einkauf möglich, sondern auch, wenn der Fernseher schon zuhause steht. Wer anstelle des Samsung UE48H6470 den LG 47LB630V wählt, zahlt bei durchschnittlicher Nutzung jährlich rund 17 Euro weniger für Strom. Auch Geduld kann sich auszahlen: Der Metz zieht im Standby nur 0,2 Watt, solange der Besitzer nicht die Schnellstart-Funktion nutzt. …weiterlesen

LG 47LB630V

Stiftung Warentest Online - Im Praxistest wurde ein Fernseher unter die Lupe genommen und für „gut“ befunden. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bild, Ton, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften. …weiterlesen