• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 2 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
2 Meinungen
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

IdeaCentre A340-24IWL

Fair bepreister All-in-One für genügsame Ansprüche

Stärken

  1. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. scharfes, blickwinkelstabiles Display

Schwächen

  1. Einstiegsmodell ohne SSD

Der All-in-One-PC von Lenovo ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, die sich preislich etwa zwischen 500 und 1.000 Euro einpendeln. Das Einsteigermodell, das im August 2019 bei Lidl Online im Angebot ist, kommt mit einem soliden Prozessor und ausreichenden 8 GB Arbeitsspeicher, dafür aber nur mit einer altmodischen magnetischen Festplatte. Die fehlende SSD dürfte für eine eher zähe Systemperformance im Alltag sorgen. Abgesehen davon bietet der schlanke 24-Zoll-Bildschirm-PC eine gute Displayauflösung und ein kontrastreiches Bild, bei einigen Modellen auch mit Touchscreen-Funktion. Der originelle Standfuß des Geräts erlaubt leider nur eine Verstellung des Neigungswinkels und nicht der Höhe.

zu Lenovo IdeaCentre A340-24IWL

  • Lenovo Ideacentre All-in-One-PC A340-24IWL F0E8001KGE

    Hersteller - / Modellnummer: F0E8001KGE Intel® Pentium® Gold 5405U Prozessor (2, 30 GHz, 2 MB Intel® Cache) 60, ,...

  • Lenovo IdeaCentre All in One A340-24ICK i5-9400T 8GB 512GB SSD (23,8") Win10

    Lenovo IdeaCentre All in One A340 - 24ICK i5 - 9400T 8GB 512GB SSD (23, 8") Win10

Kundenmeinungen (2) zu Lenovo IdeaCentre A340-24IWL

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo IdeaCentre A340-24IWL

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 23,8 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 2 x USB 2.0, 2 x USB 3.1, 1x HDMI, 1x Gb LAN, 2x Klinke
Abmessungen & Gewicht
Breite 51,1 cm
Tiefe 18,5 cm
Höhe 44,74 cm
Gewicht 5870 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo IdeaCentre A340-24IWL können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kleinst-Computer

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2017 - HDMI-Stick-PCs sehen einem USB-Speicherstift zum Verwechseln ähnlich. Sie sind nur ein paar Zentimeter groß, nicht viel mehr als einen Zentimeter dick und wiegen nur wenige Gramm. In den kleinen Gehäusen steckt allerdings kein simpler Massenspeicher, sondern ein vollwertiger PC. Trotz ihrer Zwergengröße reicht die Leistung der HDMI-Stick-PCs ohne Weiteres aus, um damit zum Beispiel im Internet zu surfen, Mails abzurufen, einen Brief mit Word zu schreiben oder um Videos abzuspielen. …weiterlesen

Pixelmonster und Rechenzwerg

Macwelt 12/2014 - Auch bei den Anschlussmöglichkeiten bleibt nahezu alles beim Alten. Nur die beiden Thunderbolt-Ports arbeiten jetzt nach dem Standard 2.0, sind also doppelt so schnell wie bisher. Sie gibt es allerdings derzeit ausschließlich beim Retina-Modell, alle anderen iMacs müssen weiterhin mit Thunderbolt 1 auskommen. Intern hat Apple einige Neuerun gen eingebaut. Die Intel-Core-i5-CPU arbeitet mit 3,5 GHz und vier Rechenkernen. Man kann auf einen Core i7 mit 4,0 GHz aufrüsten. …weiterlesen

Display und PC in einem

com! professional 12/2014 - Selbst bei maximaler Bildschirmhelligkeit verbrauchte der HP nur 36,8 Watt. Klein und preiswert ist der 19,5 Zoll große Dell Opti-Plex 3030. Bei der Leistung spielt er ganz vorn mit. Der Dell OptiPlex 3030 folgt nicht der Masse: Seine Bildschirmdiagonale von 19,5 Zoll lässt den AIO-PC unter den sonst 23 Zoll großen Vergleichsgeräten fast winzig erscheinen. …weiterlesen

Die Technik der Mini-PCs

com! professional 9/2014 - Verfügbar sind die Mini-PCs als Barebone oder als Komplettsystem inklusive Festplatte und Arbeitsspeicher - das Betriebssystem fehlt jedoch bei jeder Zbox und muss extra besorgt werden. Etwas Besonderes unter den Mini-PCs stellt die C-Serie dar, die auf der diesjährigen Computex in Taiwan vorgestellt wurde. Alle Varianten - angefangen beim System mit Celeron-CPU bis hin zu dem mit Core-i5-Prozessor und dem Gespann aus AMD-A6-1450-CPU und Radeon HD 8250 - sind passiv gekühlt. …weiterlesen

Zeitrafferaufnahmen mit Raspberry Pi

PC-WELT 7/2014 - Wir haben dazu mithilfe des Befehls mkdir zeitraffer ein Verzeichnis mit der Bezeichnung "zeitraffer" angelegt und sind in dieses mit dem Befehl cd zeitraffer gewechselt. Nun führen Sie folgenden Befehl aus: gphoto2 -capture-image-anddownload Dies bewirkt, dass ein Foto aufgenommen, sofort auf den Computer heruntergeladen und nicht auf der Speicherkarte der Kamera gehalten wird. Der Schalter "--capture-image" würde ebenfalls ein Bild aufnehmen, es dann jedoch auf der Kamera speichern. …weiterlesen

„Alles aus einer Hand?“ - PC-basierte Media Center

Stiftung Warentest 6/2005 - Außerdem bieten sie praktische Extras wie die elektronische Programmzeitschrift (EPG). Vielseitigkeit: Besonders die Multimedia-PCs können viel mehr als spezialisierte Unterhaltungselektronik: Spiele spielen, E-Mails und Texte schreiben, Surfen im Internet. Kontra Systemstabilität: Ein DVD-Rekorder läuft meist problemlos. Die PCs im Test dagegen sind absturzgefährdet und müssen gewartet werden (Treiber-Updates, Virenschutz). …weiterlesen

So machen Sie den Mac schneller

Macwelt 6/2014 - Das spart Speicherplatz, doch einige Apps wie Word sind danach defekt und müssen neu installiert werden. Auch das Löschen von Cache-Dateien ist eher Kosmetik. Für den Moment kann man zwar stattliche Speichermengen auf der Festplatte freigeben, doch legen System und Programme beim nächsten Start sofort wieder neue Cache-Dateien an. Wir empfehlen deshalb, Tools zu ver wenden, die beim Aufräumen nur helfen: etwa Grand Perspective oder Supa View. …weiterlesen

XMX Gaming Computer Core-I5-4670

PCgo 7/2014 - Eine Wasserkühlung für den Prozessor macht beim XMX-Gaming-PC das Übertakten des Core-i5-Prozessors möglich, eine GeForce GTX 760 sorgt für hohe Frameraten. Bei Gaming-PCs gilt immer noch, dass vor allem die Leistung zählt. Daher arbeitet der Intel Core-i5-4670K im 1000-Euro-Gaming-Rechner von XMX auch mit kräftig angehobener Taktfrequenz. Eigentlich ist die Quad-Core-CPU für 3,4 GHz ausgelegt, nur beim Turbo-Boost kann die Frequenz kurzzeitig auf 3,8 GHz klettern. …weiterlesen

System-Check

com! professional 4/2013 - Klicken Sie doppelt auf den Wert "Start" und tragen Sie 0 ein (Bild C). Wenn Sie den RAID-Modus verwenden wollen, der alle Vorteile von AHCI hat, dann gehen Sie zum Schlüssel "HKEY_LOCAL_ MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servi ces\iaStorV" und ändern den Wert von "Start" ebenfalls auf 0. In Windows 8 öffnen Sie ebenfalls mit [Windows R] und regedit den Registrierungs-Editor. In diesem Fall navigieren Sie aber zu dem Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYS TEM\CurrentControlSet\Services\storahci". …weiterlesen