Life Style Herren (Modell 2020) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,4 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

KTM Life Style Herren (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    Vorteile: erstklassige Schaltkomponenten; Gabel mit Luftdämpfung und mühelos einstellbar; komfortable Griffe.
    Nachteile: etwas schwer; Rahmensteifigkeit nicht auf Topniveau. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Life Style Herren (Modell 2020)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. viele Komponenten aus der XT-Gruppe von Shimano (Schaltwerk, Umwerfer, Bremsen, Kurbel, Schalthebel, Naben)
  2. Luftfedergabel mit Sperrfunktion, helle Lichtanlage, schnelle Reifen
  3. tief platzierte Extrastreben zur Befestigung von Radtaschen
  4. bequeme Sitzhaltung
Schwächen
  1. Rahmensteifigkeit bei hoher Gepäckzuladung

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KTM Life Style Herren (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 15,4 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2020
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 70 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Marathon Racer 40 mm
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltwerk Shimano Deore XT RD-T8000
Umwerfer Shimano Deore XT FD-T8000 Topswing
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 46 / 51 / 56 / 60 cm

Weiterführende Informationen zum Thema KTM Life Style Herren (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter ktm-bikes.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klassiker gesucht

CYCLE 4/2015 - Auf den ersten Blick erkennen wir im Azor den erhofften Klassiker. Bestechend sind eine sehr gute Lackierung in Schwarz, die goldlinierten Westwood-Felgen und der Moleskin-Kettenkasten. Doch lösen Fahreigenschaft und Sitzkomfort ein, was das Aussehen verspricht? Einmal Platz genommen auf dem großzügig dimensionierten Fahrrad, überzeugt zunächst das komfortable Sitzgefühl. Dazu garantiert der typische Hollandradlenker eine aufrechte Haltung und unverkrampftes Steuern. …weiterlesen

Das Halb-Klapprad

CYCLE 4/2015 - Es war einer der Stars auf der Berliner Fahrradschau: Das Vello Urbano war stets dicht umringt von Besuchern. Seine DNA führt es bereits im Namen: Urbano - die Stadt soll sein Revier sein. Je enger die Straßen, desto besser kann es seine Vorteile ausspielen. …weiterlesen

Glücksbringer

World of MTB 4/2015 - Doch dank der gut zu erreichenden Dämpferposition unter dem Unterrohr ist das Verstellen auch schnell erledigt. KTMs Tourenfully Lycan 27 Master geht unverändert ins neue Modelljahr, der einzige Unterschied ist, dass der Preis um 300 Euro gesenkt wurde. Bei dem optisch außergewöhnlichen Rahmen gibt es auch aktuell noch keinen Grund für Veränderungen, schließlich ist er mit allen modernen, üblichen und zukunftsweisenden Standards ausgestattet. …weiterlesen

Stressfrei ankommen

aktiv Radfahren 9-10/2014 - Technisch konnte sie mit dem ausschließlichen Einsatz des Gates-Riemens punkten und mit interessanten Lösungen wie der "Krokodil"-Klemmung am Ausfallende. So betrachtet ist das Modell Friedrich unverkennbar ein ganz typisches Schindelhauer Bike. Mit dem kleinen Unterschied allerdings, dass es das erste Tourenrad der Marke ist. Die Geometrie ist hier entspannter angelegt, die Sattelüberhöhung nicht ganz so extrem wie bei anderen Modellen. Und es ist das erste vollausgestattete Rad. …weiterlesen

Race

bikesport E-MTB 7-8/2009 - 2005 belegte sie das als Juniorin eindrucksvoll mit der WM-Silbermedaille in Livigno. Weltmeisterin war damals Tereza Hurikova. Die Tschechin hat nach drei U 23-Jahren bereits Top-Ten-Resultate im Weltcup vorzuweisen, Hanna Klein blieb dagegen weit zurück, und im Team Rothaus-Cube, für das sie seit Mitte 2006 fährt, raufte man sich ein wenig die Haare. Auch wenn man die Saison nicht vor deren Ende loben sollte, so hat die 21-Jährige im Frühjahr nun doch ein neues Gesicht gezeigt. …weiterlesen

Mission Multitasking

bikesport E-MTB 1-2/2012 - Damals wie heute ist diese Kreation eines der besten Mountainbikes. „Was tust du mit der Säge?“ Im bikesport-Keller spielen sich bizarre Szenen ab. Ein Tester steht mit einer Metallsäge vor dem blitzblanken Stumpi. „Bloß die Sattelstütze kürzen“, antwortet er zur allgemeinen Erleichterung. Bevor man auf dem ergonomisch ausgeklügelten Henge Comp-Sattel Platz nehmen kann, bedarf es genau dieser Vorarbeit. …weiterlesen