• Gut 1,7
  • 0 Tests
  • 56 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,7)
56 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: City­bike
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 6
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Balloon

Viel Plas­tik und auch tech­nisch etwas retro

Stärken
  1. zweckmäßige, vollständige Ausstattung
  2. 6-Gang-Schaltung
Schwächen
  1. Abstand zwischen Spritzschützern und Reifen zu gering
  2. schwacher Ständer

Das Balloon gibt sich mit seinem geschwungenen Rahmenrohr und dem chromfarbenen Scheinwerfer optisch „retro“, vermittelt mit seinem altbackenen Seitenläufer-Dynamo an der Gabel aber auch technisch ein wenig Nostalgie. Immerhin wird die Lichtanlage nicht wie bei vielen ähnlich bepreisten Kartonrädern per Batterie betrieben. Randnotiz: Anders als es die Produktbilder vielleicht vermuten lassen besteht der Scheinwerfer nicht aus Metall, sondern aus verchromtem Kunststoff.

Das größere Ärgernis bilden den Kundenmeinungen nach aber die Schutzbleche, die zu eng an den Reifen liegen und leicht mit dem Gummi aneinandergeraten würden. Nachbessern könne der Hersteller auch durch einen robusteren Ständer.

zu KS Cycling Balloon

  • KS Cycling Cityrad »Balloon«, 6 Gang Shimano Tourney RD-TZ 50 Schaltwerk,
  • KS Cycling Cityrad »Balloon«, 6 Gang Shimano Tourney RD-TZ 50 Schaltwerk,
  • KS Cycling Cityrad Balloon, 6 Gang, Shimano, Tourney RD-TZ 50 Schaltwerk,
  • KS Cycling Cityrad »Balloon«, 6 Gang Shimano Tourney RD-TZ 50 Schaltwerk,
  • KS-CYCLING Damenfahrrad Cityrad 6-Gänge Balloon 28 Zoll Cityräder Rahmenhöhe:
  • KS Cycling Damenfahrrad 28'' Balloon rot RH 48 cm
  • Damenfahrrad 28 Zoll Balloon Damenrad 6-Gänge RH 48 cm KS Cycling M760C
  • Schalow & Kroh GmbH KS Cycling Damenfahrrad Cityrad 6-Gänge Balloon 28 Zoll blau
  • Citybike Balloon 28' RH 48cm
  • KS-CYCLING KS Cycling Damenfahrrad Cityrad 6-Gänge Balloon 28 Zoll

Kundenmeinungen (56) zu KS Cycling Balloon

4,3 Sterne

56 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
36 (64%)
4 Sterne
8 (14%)
3 Sterne
7 (12%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (5%)

4,3 Sterne

56 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu KS Cycling Balloon

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 6
Schaltwerk Shimano Tourney
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Erhältliche Rahmengrößen Unisize, Rahmenhöhe 48 cm
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger

Weitere Tests & Produktwissen

Damit alles rund läuft

Stiftung Warentest - Steht das Rad, ist ihr Licht noch eine Weile an. Die Frontscheinwerfer von KTM und Stevens leuchten die Fahrstrecke nur schwach aus, mit einem hellen Spot in der Mitte - sowohl beim Damen- als auch beim Herrenrad. Ihre Note fürs Licht: ausreichend. Wer eines dieser Räder wählt, sollte gleich beim Kauf nach einem besseren Scheinwerfer fragen. Der Händler vor Ort kann die andere Leuchte gleich beim Kauf montieren und weitere Wünsche erfüllen. …weiterlesen

Einstiegsdrogen

RoadBIKE - Die wünschen sich allerdings mehr Federungskomfort - und vielleicht auch ein leichteres Rad. Der beste Disc-Renner im Test kommt von Giant. Das Defy Disc LTD ist deutlich leichter als die Konkurrenz, das leichte Rahmen-Set glänzt zudem mit einem für Alu-Rahmen (dank guter Carbon-Sattelstütze) hohem Federungskomfort. Durch die guten Laufräder wirkt das Defy obendrein leichtfüßig und willig. …weiterlesen

Urbane Klasse

Radfahren - Jules Verne und H. G. Wells gelten als Vorreiter. Mit dem "Langster Atlantis" beruft sich Specialized ausdrücklich auf den "Steam Punk": Die Lackierung im Rost-Look, die Leder-Sattelrolle, der Sattel mit der riesigen Spiralfeder, geflammte Holzgriffe - mit diesem Bike könnte Käpt´n Nemo seine Runden auf der riesigen "Nautilus" gedreht haben. Das Langster ist im Auslieferungs-Zustand ein Fixie (mit Starrgang). Und damit fährt man anders, da sich die Kurbel permanent mitdreht. …weiterlesen

Direkt ins Herz

MountainBIKE - Und dennoch gereicht es dem Canyon nicht zum Testsieg. Im Vergleich zu den Sprintstars Radon und Transalp wiegt es ein halbes Kilo mehr, ist trotz perfekter Tretposition und hoher Traktion einen Tick langsamer unterwegs. 1399 Euro für ein 29"-Bike mit komplettem Shimano-XT-Antrieb (2 x 11) und sogar XT-Bremse? Das ist mal eine echte Ansage! Carver macht es möglich dank des Exklusivvertriebs über die Fahrrad-XXL-Megastores. …weiterlesen

Bikes für alle!

MountainBIKE - Nur ein kürzerer Vorbau wäre noch besser, würde das Handling direkter machen. Für so viel Potenz auf dem Trail ist die billige Shimano-Bremse (unter Deore-Niveau) allerdings überfordert. Sonst ist die Ausstattung voll im grünen Bereich. Der XT-/SLX-Mischantrieb (2 x 11 Gänge) passt in die Preisklasse, die schicken System-Laufräder von Mavic eh. Bergauf klettert das Slide strebsam, aber nicht spritzig. …weiterlesen

Universell einsetzbar

RoadBIKE - Eine Federung unterm Vorbau? Zugegeben, wer nur im Stand auf den 2 cm einfedernden Lenker des neuen Roubaix drückt, zeigt Skepsis. Die auf der ersten Runde schnell verfliegt. Erstaunlich, wie viel 2 cm Federung an Stößen wegschlucken. Und dass selbst im Wiegetritt kein störendes Wippen auftritt. Das Konzept geht also auf - auch im Labor erreicht das neue Roubaix den mit großem Abstand besten Komfortwert, den ein Rad auf den RB-Prüfständen bislang erreicht hat. …weiterlesen

Einfach in den Wald

Radfahren - Das Spyder Street ist allgemein eher auf Straßen zuhause, freut sich aber auch über unbefestigte Wege. Dabei klappern die gut fixierten Schutzbleche kaum. Breite Reifen, kräftiger, kompakter Sportrahmen - das Voyager CR 30 tritt mit einer sportlich robusten Basis auf. Dazu gesellt sich eine insgesamt für den Alltag geeignete Ausrüstung wie die ausfallsichere Beleuchtung mit Tagfahrlicht. Ein Gepäckträger lässt sich nachrüsten. Die Steckschutzbleche kann man fürs Gelände schnell abnehmen. …weiterlesen

Vorsprung durch Technik

bikesport E-MTB - Ein Extralob gibt es für die bequemen Griffe und Sattel, die Kettenführung und den großen Hub der Kind Shock-Variostütze. Drei Jahre Entwicklung stecken laut Canyon im Strive CF, das mit seinem Shapeshifter eines der Highlights am Eurobike-Stand 2014 von Canyon war. Im Vergleich zum Vorgänger wurde der Rahmen etwas länger, der Schwerpunkt damit zentraler und die Laufruhe in schnellen Passagen höher. Gleichzeitig sorgt ein kurzer Vorbau für direktes Lenkverhalten. …weiterlesen

Sattelfest auf Reisen

Radfahren - Um das Rad auf dem Flug zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Fahrradkarton: Kartons eignen sich gut, wenn Start- und Zielort der Radtour nicht der gleiche sind. Beim Radhändler seines Vertrauens kann man anfragen, ob er einen Karton übrig hat - die günstigste Art der Verpackung. Zusätzlich kann das Rad gepolstert werden. Bei den meisten muss man das Rad nur wenig demontieren, dadurch sind die Kartons aber auch unhandlich. Fahrradtaschen und -koffer sind die Alternative. …weiterlesen

Hochwertige Trendsetter

World of MTB - Die Kettenführung und der Rockguard zeigen die Vorliebe des Bergamont für grobes Geläuf an. DAS BIKE Die Preisunterschiede im High-End-Bereich sind durchaus interessant. Das Bergamont Threesome EX ist mit 3.399 Euro sicher kein Schnäppchen, im Vergleich zum Intense erscheint es dann doch schon wieder fast günstig. Doch die Hamburger haben genaue Vorstellungen davon, wie ihr Enduro auszusehen hat. …weiterlesen

Stadt-Flitzer

Radfahren - Ein hoher Preis, sehr kurze Schutzbleche und dass dem hellen Frontlicht eine Standlicht fehlt, führen zu „Gut“. Klare Linien durch schlanke Stahlrohre, das sticht einem als erstes ins Auge. Dazwischen glänzt das Vintage im wahrsten Sinne des Wortes mit den verchromten Muffen. Die halten den handgelöteten Rahmen zusammen. Für cityradtypische Wartungsarmut ist es aus dem Baukastensystem mit Shimano Alfine-Systemlaufrädern ausgestattet. …weiterlesen

Reise-Mobile

Radfahren - Verbaut sind: 24-Gang Kettenschaltung, V-Bremsen, Heck-Ständer. Sehr sinnvoll: Heckträger mit Packtaschenanlage! Daumen hoch für die erstklassige Sitzposition. Sattel, Federstütze und Starrgabel vermitteln ein straffes Fahrgefühl. Das Dynamics fährt sich zügig, erfreulich agil, überlegen - man glaubt in einer anderen Liga zu sein. Die preisentsprechende 24-Gang-Kettenschaltung arbeitet mehr als gut, klettert top an Anstiegen, erlaubt Gas geben bergab. Die Bremsanlage verzögert sicher. …weiterlesen

3, 2, 1 - Polo!

RennRad - Doch Bikepolo ist noch vielmehr: Ein echter Teamsport, bei dem auch Taktik und Geselligkeit nicht zu kurz kommen dürfen Was zählt sind Mucke, Stimmung und Bier "Bikepolo ist genauso gut wie Sex. Danach ist man sogar gleich verschwitzt." Recep vom Bikepolo Karlsuhe e.V. lacht. "Schön ist auch die Atmosphäre", erzählt Mo weiter. "Musik an, Bier auf und am besten noch den Grill gleich neben dem Platz." - Ein urbaner Trend für Fahrrad-Fans mit einem Faible für Nervenkitzel. …weiterlesen