Kodak FZ151 Test

(Travelzoom-Kamera)
  • keine Tests
12 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Travelzoom-Kamera, Kompaktkamera
  • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom)
  • Auflösung: 16 MP
  • Akkulaufzeit (CIPA): 210 Aufnahmen
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

FZ151

Handliche Kamera mit großem Zoom, aber nicht mehr auf Höhe der Zeit

Stärken

  1. günstiger Preis
  2. leicht und handlich
  3. großer Zoom-Faktor
  4. leichte Bedienung

Schwächen

  1. veralteter Sensor
  2. mittelmäßige Bildqualität
  3. schlechte Videoauflösung
  4. wenig manuelle Einstellungsmöglichkeiten

Wie gut ist die Bildqualität?

Die Kamera liegt im untersten Preissegment und entsprechend ist es auch um die Bildqualität bestellt: Bei ausreichend hellen Motiven - am besten draußen und bei Sonnenschein - liefert sie brauchbare Bilder. Mit schwindendem Licht nimmt aber auch die Bildqualität rapide ab und wie Nutzer berichten, tritt schnell Bildrauschen auf. Kodak setzt in diesem Modell noch die mittlerweile veraltete CCD-Sensor-Technologie ein, während moderne Kompaktkameras auf CMOS-Sensoren zurückgreifen. Auch moderne Smartphone-Kameras liefern häufig schon eine bessere Bildqualität.

Was kann das Zoom-Objektiv?

Das Objektiv bietet eine Besonderheit, denn die Brennweite beginnt bereits bei 24 Millimetern (Kleinbildäquivalent). Das bedeutet, dass ein besonders weiter Bildwinkel möglich ist. Das unterscheidet diese Kamera von vielen anderen Kompaktkameras, bei denen der größtmögliche Blickwinkel etwas kleiner ausfällt. Der große Winkel macht sich beispielsweise bei Landschaften gut, da so mehr aufs Bild passt. Außerdem fällt der 15-fache Zoom für eine handliche Kamera recht hoch aus. Mit ihm können auch weiter entfernte Objekte aufs Bild gebannt werden.

Wie lange hält der Akku?

Die Kamera wird inklusive Akku ausgeliefert, der nach dem CIPA-Standard-Messverfahren etwa 210 Bilder lang durchhält. Geladen wird er in der Kamera, ein externes Ladegerät wird nicht mitgeliefert.

Wie sieht es mit der Video-Qualität aus?

In Sachen Video-Auflösung ist die Kodak nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Während die meisten Kameras und auch Smartphones bereits Full-HD- oder sogar 4K-Auflösung bieten, zeichnet sie nur in HD, also mit 720 x 1.280 Pixeln und ruckeligen 15 Bildern pro Sekunde auf. Flüssige Videos sind erst mit 640 x 480 Pixel möglich - die Nullerjahre lassen grüßen.

zu Kodak FZ151

  • KODAK FZ 151 Friendly Zoom Digitalkamera, 16 Megapixel, 15x opt. Zoom, CCD Senso

    KODAK FZ 151 Friendly Zoom Digitalkamera, 16 Megapixel, 15x opt. Zoom, CCD Senso

  • Kodak FZ151 PIXPRO Friendly Zoom Digitalkamera 16 Megapixel schwarz

    Kodak Friendly Zoom FZ151

Kundenmeinungen (12) zu Kodak FZ151

12 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
0

Datenblatt zu Kodak FZ151

Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 80 - 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-360mm
Optischer Zoom 15x
Digitaler Zoom 6x
Maximale Blende f/3,3-5,9
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 210 Aufnahmen
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 230000px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher fehlt
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 108,2 mm
Tiefe 30,9 mm
Höhe 59,7 mm
Gewicht 180 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Drei-Punkte-Tests Computer Bild 13/2013 - Nervig: Der Lüfter, der die Buffalo vor Überhitzung schützt, ist sehr laut. Und mit einem Gewicht von rund 1,3 Kilogramm ist die Platte schwerer als viele Ultrabooks. DIE KLEINE TEURE Die NIKON COOLPIX A soll Top-Fotos aufnehmen. Die kompakte Coolpix A will sich mit Spiegelreflex-Kameras messen - und kostet denn auch gleich 1100 Euro. Tatsächlich nimmt sie tolle Fotos auf, die Qualität kommt an die der großen Nikon D7000 heran. …weiterlesen


Objekte in Szene setzen DigitalPHOTO 2/2013 - Der rasende Turnschuh Was aussieht wie eine komplexe Photoshop-Montage ist in Wirklichkeit fotografisches Handwerk. Profi-Fotograf Eberhard Schuy zeigt, wie Sie mit dem geschickten Spiel aus scharfen und unscharfen Elementen eine dynamische Komposition eines einfachen Turnschuhs ohne aufwendige Retusche kreieren. Für das Bildergebnis brauchen Sie zwei Aufnahmen - eine scharfe und eine unscharfe - die Sie im Anschluss mit Hilfe von Photoshop im Nu zu einem rasenden Feuer-Turnschuh kombinieren. …weiterlesen


Fujifilm X-Pro1 Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Der verstärkte Bajonettring ist nur etwa 2,5 mm stark und sorgt dafür, dass die Kamera auch mit angesetztem Objektiv schlank bleibt. Über einen 10-poligen Anschluß überträgt das Objektiv alle relevanten Daten unmittelbar an das Kameragehäuse. Die Reihe der XF-Objektive soll bis zum Frühjahr 2013 auf insgesamt zehn Objektive ausgebaut werden. Über den optional erhältlichen M-Objektivadapter können an der X-Pro1 außerdem eine große Zahl von Leica M-Objektiven verwendet werden. …weiterlesen


Tipps & Tricks Fotografie Macwelt 2/2013 - Daher empfehlen wir, zunächst ein Bild schirmfoto von dem Bereich anzu fertigen, den Sie für das Logo ver wenden möchten. Das können Sie sehr schnell mit der Tastenkombi nation "Befehl-Umschalttaste-4" ("cmd-shift-4") erledigen. Den ge wählten Bereich speichert OS X dann auf dem Schreibtisch als Bilddatei. Öffnen Sie dieses Bild schirmfoto mit Photoshop und er s te l l e n d a n n a u f B a s i s d i e s e r Maße Ihr eigenes Logo. …weiterlesen