• Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
  • 68 Meinungen
Befriedigend (3,1)
2 Tests
Gut (2,1)
68 Meinungen
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Einsatzbereich: Stadt & Gelände
Teleskop-Schieber: Nein
Reifentyp: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruheposition: Ja
Wendbare Sitzeinheit: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Knorr Baby Voletto Sport im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (48%)

    Platz 2 von 14

    Kindgerechte Gestaltung (45%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (35%): „durchschnittlich“;
    Haltbarkeit (5%): „sehr gut“;
    Sicherheit (5%): „durchschnittlich“;
    Schadstoffe (10%): „weniger zufriedenstellend“.

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 2 von 14

    „Wuchtig. Braucht zusammengeklappt viel Platz. Breite Liegefläche, aber recht kurze Tragetasche und Rückenlehne, Fußteil fix. Korb ist umständlich zu beladen. Für kleine und mittelgroße Personen geeignet.“

zu Knorr Kinderwagen und Spielwaren Voletto Sport

  • Knorrbaby Kombi-Kinderwagen »Voletto Happy Colour, grau-hellgrün«,
  • knorr-baby Knorrbaby Kombi-Kinderwagen Voletto Happy Colour, grau-

Kundenmeinungen (68) zu Knorr Baby Voletto Sport

3,9 Sterne

68 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
31 (46%)
4 Sterne
16 (24%)
3 Sterne
12 (18%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
5 (7%)

3,9 Sterne

68 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Knorr Kinderwagen und Spielwaren Voletto Sport

Vize-​Platz mit Luft nach oben

Die Homepage von Knorr-Baby ist ideal, um eine Grundidee von der Masse an Modellen und die unterschiedlichsten Nutzungsarten von Kinderwagen zu bekommen. Wer Testberichte liest, wird vielleicht etwas mehr über den Voletto Sport aus der Franken-Flotte wissen wollen. Der Kombikinderwagen war im Kinderwagentest der test-Stiftung (Ausgabe 2/2015) als zweiter über die Ziellinie gerollt – nach dem Testsieger Britax Go und vor dem Drittplatzierten ABC-Design Turbo 6S. Dabei fällt zunächst eine Ungereimtheit auf.

Schwächen bei der Ergonomie trüben die Bilanz

Denn von einem Vizeplatz würde man denken, er hätte sich mindestens ein „gut“ oder gar „sehr gut“ auf dem Siegertreppchen eingeheimst und lässt bei der Qualität nur wenig Luft nach oben. Doch das „befriedigend“ (Note 3,1) der Warentester verleiht ihm jedoch eher den Status „unter ferner liefen“ als eine Position in der Nähe des Testsiegers. Die Prüfer markierten dabei nicht nur Schadstoffe mit Rotstift, die sich in einer gewissen Hartnäckigkeit so in konkurrierenden Kinderwagen der verschiedensten Preisklassen finden lassen, dass man an eine technische Notwendigkeit denken könnte. Auch diverse Schwächen in der Ergonomie und Handhabung erklären das Bewertungsbild.

Beengtes Platzangebot

Was in der Preisklasse über 600 Euro halbwegs selbstverständlich sein sollte, ist beispielsweise ein kofferraumtaugliches Klappmaß und ein Maß an Kind-Komfort, das die Warentester seit vielen Jahren predigen – auch im Budgetsegment. Erst recht darf man also beim teuren Voletto Sport gute Platzverhältnisse erwarten. Im Sportsitz überragt der Kopf des Kindes jedoch das Rückenteil. Ähnlich beengt geht es im Kinderwagenaufsatz zu. Offenbar lernen die Hersteller nicht viel hinzu, denn dabei handelt es sich um ein altbekanntes Problem, das selbst bei teuren Wettbewerbern regelmäßig auftaucht. Auch Bugaboo (Cameleon 3 Base), Gesslein F6 Air+, Mutsy Evo, oder die Top-Ökomarke Naturkind Kinderwagen (Terra plus), mögen ihn in bester Gesellschaft wägen.

Kindgerechte Gestaltung: "Befriedigend"

Sicherlich: Kombikinderwagen müssen den Spagat zwischen Platzbudget und Platzbedarf sehr meisterlich beherrschen – großzügig im Platzangebot und sparsam im Platzanspruch sein. Doch in zu kleinen Tragetaschen finden Babys weniger Schlaf, reagieren unruhig und sind schnell überreizt. Folglich reichte es beim Knorr-Baby nur für ein befriedigend bei der kindgerechten Gestaltung (Note 3,5). Mit dem Argument, mit ihm wenigstens einen befriedigenden Kinderwagen zu erhalten, der den Testparcours überhaupt befahren musste, könnt man über die genannten Nacheile aber auch hinwegsehen. So ganz sind die 500 EUR (Amazon) aber nicht zu erklären.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Knorr Baby Voletto Sport

Schadstoffarm fehlt
Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung Einkaufskorb
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Babys ab Sitzalter vorhanden
Geschwisterkinder fehlt
Zwillinge fehlt
Einsatzbereich Stadt & Gelände
Schieben
Schwenkbarer Schieber fehlt
Teleskop-Schieber fehlt
Abknickbarer Schieber vorhanden
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Einklappen & Transportieren
Einhand-Klappmechanismus fehlt
Transportverriegelung vorhanden
Tragegriff/-gurt fehlt
Trolley-Funktion fehlt
Gefaltet freistehend fehlt
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Handbremse fehlt
Handschlaufe fehlt
Vorderradbremse fehlt
Radaufhängung fehlt
Scheibenbremsen fehlt
Aufklappbarer Schutzbügel vorhanden
Verschließbarer Einkaufskorb fehlt
Verstellbarer Sicherheitsgurt vorhanden
Federung vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Austauschbare Räder fehlt
Sitz- & Liegekomfort
Verlängerbare Fußstütze fehlt
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Sitz mit Liegeposition vorhanden
Rückenlehne verstellbar vorhanden
Wendbare Sitzeinheit vorhanden
Gurtpolster vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Lüftungsfenster vorhanden
Sichtfenster fehlt
Sonnenschutz vorhanden
Moskitonetz fehlt
Regenschutz vorhanden
Fußsack/Beindecke vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Innenmaße Liegewanne/Tragetasche
Länge 81 cm
Breite 33 cm
Maximalbelastbarkeit 15 kg
Gewicht (mit Rädern) 10,5 kg
Klappmaß (L x B x H) 105 x 64 x 58 cm
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug fehlt
Getränkehalter fehlt
Schiebegriffbox/Schiebegriffablage fehlt
Adapter für Babyschalenaufsatz fehlt
Zum Mehrlingswagen umrüstbar fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Knorr Kinderwagen und Spielwaren Voletto Sport können Sie direkt beim Hersteller unter knorr-baby.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zum Schreien

Konsument 3/2015 - Die eignet sich bei manchen Herstellern aber erst für Kinder ab neun Monaten. Nur wenn sich die Kleinen allein aufsetzen, können sie im Kinderwagensitz fahren. Das ist frühestens ab dem 7. Monat der Fall. Bis dahin sollen Babys flach liegen. Für die Übergangszeit ist es daher wichtig, dass sich der Sitz möglichst flachlegen lässt. Nur so schlafen die Kleinen bequem und rückenschonend. Dieses Liegebedürfnis ignorieren Bugaboo, Joolz und Stokke komplett. …weiterlesen