• Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
81 Meinungen
Produktdaten:
Kabelgebunden: Ja
Klinkenstecker: Ja
USB: Ja
Mac: Ja
PC: Ja
Nintendo Switch: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Kingston HyperX Cloud Orbit S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    „... Die Schall-Schwingungen bei dieser Bauart werden durch ein Magnetfeld und Leiterbahnen in der Membran erzeugt. Damit erreicht der Orbit S einen Klang, der besonders durch seine klar differenzierten Bässe gefällt. ... Im 3D-Modus kann das Headset restlos überzeugen. Selten haben wir Gegner in CS:GO akustisch so gut orten können. ... Der Tragekomfort ist hoch, auch dank des verwendeten Memoryschaumpolsters.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (93 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „HyperX steigt mit dem Cloud Orbit S in die Premium-Liga der Gaming-Headsets auf und überzeugt mit exzellentem Klang, beeindruckenden 3D-Sound-Features und hohem Tragekomfort.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Leistung & Technik“

    Pro: hochwertige und leichte Bauweise; angenehmer Tragekomfort; sehr gute Soundqualität; inkl. Surround-Sound mit Headtracking; überzeugendes, abnehmbares Mikrofon; für diverse Plattformen geeignet; alle nötigen Kabel im Lieferumfang.
    Contra: teuer; etwas gewöhnungsbedürftige Bedienung; unterdurchschnittliche Software. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    9,6 von 10 Punkten

    „Empfehlung (Spitzenklasse)“

    Stärken: hohe Verarbeitungsqualität; gelungenes Design; hochwertige Treiber; exzellentes Klangerlebnis, auch räumlich; hochgradig konfigurierbar; für alle gängigen Endgeräte geeignet.
    Schwächen: fummelige Steuerung über die Ohrhörer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Kingston HyperX Cloud Orbit S

  • HYPERX Cloud Orbit S Gaming Headset Schwarz

    Art # 2587126

  • HYPERX , HX-HSCOS-GM/WW, Cloud Orbit S Gaming Headset in Schwarz

    (Art # 2587126)

  • HyperX Cloud Orbit S

    (Art # 11827586)

  • HyperX Cloud Orbit S Over-Ear Headset 3,5 mm Klinke/USB/USB Typ-C schwarz (HX-

    Art # 2029318

  • Kingston HyperX Cloud Orbit S - Headset - Full-Size - kabelgebunden - 3,
  • Kingston Cloud Orbit S| Headset 7.1 USB Typ C (HX-HSCOS-GM/WW)

Kundenmeinungen (81) zu Kingston HyperX Cloud Orbit S

3,9 Sterne

81 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
41 (51%)
4 Sterne
14 (17%)
3 Sterne
15 (19%)
2 Sterne
3 (4%)
1 Stern
8 (10%)

3,9 Sterne

81 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HyperX Cloud Orbit S

Teures und sehr hochwertiges Gaming-Headset der Oberliga

Stärken

  1. planar-magnetische Treiber für sehr sauberen Klang
  2. zu verbinden via USB-A, USB-C oder 3,5 mm
  3. sehr genauer 3D-Modus
  4. Head-Tracking Funktion für VR-Gamer

Schwächen

  1. sehr teuer

HyperX möchte in der obersten Liga mitspielen und bringt mit dem Cloud Orbit S ein Gaming-Headset auf den Markt, das allein schon aufgrund seiner Technik erstaunt: Es verwendet planar-magnetische Treiber, die einen zusätzlichen Akku benötigen – obwohl das Headset an sich kabelgebunden ist. Diese Membranbauweise sorgt für sehr klar differenzierbare Bässe und einen insgesamt sehr sauberen Klang. Im Zusammenspiel mit dem 3D-Modus erhalten Sie also ein Virtual-Surround-Headset, das eine extrem präzise Ortung von Geräuschen ermöglicht – ein klarer Vorteil beim Competitive Gaming. Der Hersteller gibt Ihnen dabei die Möglichkeit, sich auf drei unterschiedliche Arten zu verbinden: USB-A, USB-C oder 3,5 mm Klinke – alles in Form eines jeweils abnehmbaren Kabels. Sollten Sie ein Headset zum VR-Gaming suchen, dann eignet sich das Cloud Orbit S dank seiner Head-Tracking-Funktion auch dazu. Denn Sie können die Audioquelle in ihrer räumlichen Ausrichtung einfrieren, sodass ein Drehen Ihres Kopfes dafür sorgt, dass das System diese Bewegungen realistisch übersetzt – so, als würden Sie tatsächlich vor der Quelle sitzen. Sie können den Kopfbügel flexibel verstellen. Dank Memory-Schaum-Polsterung trägt sich das Headset sehr angenehm und auch längere Sessions.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kingston HyperX Cloud Orbit S

Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden vorhanden
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker vorhanden
USB vorhanden
Sound
Surround vorhanden
7.1-Sound fehlt
Virtueller Raumklang vorhanden
Stereo vorhanden
Rauschunterdrückung vorhanden
Geeignet für
Mac vorhanden
PC vorhanden
Nintendo Switch vorhanden
PlayStation 4 vorhanden
Xbox One vorhanden
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon vorhanden
Bedienelemente am Kabel fehlt
Bedienelemente an der Ohrmuschel vorhanden
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HX-HSCOS-GM/WW

Weitere Tests & Produktwissen

Typ-Beratung Sound

PC Games Hardware 11/2013 - Ein vergleichsweise günstiges, modulares System könnte mit den Heco Victa 701 und einem Preis von rund 150 Euro pro Box in Angriff genommen werden. Mit rund 500 Euro für zwei Boxen sind auch die modularen Nubert nuBox 481 interessant. Bei Kopfhörern und Headsets kann der Kompromisswillige sowohl im Gaming- als auch im Musik-Lager fündig werden, alternativ könnte man zu den Sennheiser-HD-650-Stereo-Kopfhöreren für rund 270 Euro greifen. …weiterlesen

Kurz & knapp

video 12/2012 - Jetzt gilt es nur noch, möglichst viele Freunde zu überreden, mit zu skypen. Schon kann der allerdings mit 200 Euro nicht ganz günstige Spaß beginnen. Prachtstück ohne Allüren Fidelio ist die Marke, mit der Philips in der Champions League der Hi-Fi-Welt spielen will. Mit dem neuen Edel-Kopfhörer X1 sind die Niederländer auf dem besten Weg dorthin. Gegenüber dem kleinen Bruder M1 (vgl. video 10/12, Seite 100) liefert der klassische Heim-Hörer noch einmal eine hörbare Leistungssteigerung ab. …weiterlesen

Headsets für Spieler

PC Games Hardware 11/2011 - Dafür arbeitet es kabellos und wird mit einem Headset-Ständer geliefert. Praktisch: In den Fuß des Ständers lässt sich das Empfangsmodul einsetzen. Da der Ständer aber hauptsächlich aus dünnen Stangen besteht, können Sie die beiden Kabel (USB-Kabel zum PC und Ladekabel zum Headset) kaum verstecken. Neben dem Anschalter befinden sich an der linken Hörmuschel zwei Taster für die Lautstärke sowie ein Mikrofon-Mute-Knopf. …weiterlesen

Das richtige Headset für Sie

MAC LIFE 12/2013 - Für knapp 50 Euro bietet Logitech das USB-Headset h540 an. Es ist aus Plastik und Kunstleder gefertigt, angenehm leicht und wirkt stabil genug für den Einsatz am heimischen Computer. Das Headset sitzt angenehm - nicht zu fest und nicht zu locker -, sodass auch längere Gespräche zumindest vom Tragekomfort her nicht zur Qual werden. Positiv aufgefallen sind die im Headset verbauten Steuerelemente für Lautstärkeregelung und Stummschaltung. …weiterlesen

Kurztests

SFT-Magazin 2/2013 - Für die Hosentasche ist der Lautsprecher mit seinen 635 Gramm nichts, mit dem praktischen Tragegriff nimmt man ihn aber gerne von Zimmer zu Zimmer, in den Garten oder auf den Balkon mit. Der Akku mit 1.000 mAh reicht für beachtliche zehn Stunden Spielzeit, bevor er an einem USB-Port frischen Saft tanken muss. Der Beat Bag spielt erfreulich ausgewogen und sogar recht laut auf - der Pegel genügt für kleine bis mittlere Räume. …weiterlesen