Sehr gut (1,5)
1 Test
Sehr gut (1,2)
94 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mecha­ni­sche Tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

HyperX Alloy Elite 2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Kaufempfehlung“

    Pro: schicke Beleuchtung; hochwertiges Gehäuse; gutes Tippgefühl (Anschlag, Auslöseweg); überzeugende Keycaps; sinnvolle Zusatz-Features (Mediatasten, USB-Hub, Onboard-Speicher); gute Kabellänge.
    Contra: metallische Tippgeräusche; keine separaten Makrotasten; fehlende Handballenauflage; dickes, unflexibles USB-Kabel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu HyperX Alloy Elite 2

  • HyperX Alloy Elite 2 – Mechanische Gaming-Tastatur, Software-
  • HyperX Alloy Elite 2 – Mechanische Gaming-Tastatur, Software-
  • HyperX Alloy Elite 2 – Mechanische Gaming-Tastatur, Software-
  • HYPERX Alloy Elite™ 2, Gaming Tastatur, Mechanisch, Sonstiges
  • HYPERX Alloy Elite™ 2, Gaming Tastatur, Mechanisch, Sonstiges
  • HyperX Gaming-Tastatur »Alloy Elite 2«, Schwarz
  • Alloy Elite 2 (DE, Kabel)
  • HyperX Alloy Elite 2 mechanische Tastatur HyperX Red schwarz (DE)
  • Kingston HyperX Alloy Elite 2 Mechanical Gaming - Tastatur -
  • HyperX HyperX Alloy Elite 2 RGB HPX Red |
  • HyperX Alloy Elite 2 – Mechanische Gaming-Tastatur, Software-

Kundenmeinungen (94) zu HyperX Alloy Elite 2

4,8 Sterne

94 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
80 (85%)
4 Sterne
11 (12%)
3 Sterne
2 (2%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (1%)

4,8 Sterne

94 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Alloy Elite 2

Ein RGBox­schlag auf die Augen – starke Beleuch­tung und gute Aus­stat­tung

Stärken
  1. spezielle Tasten für verbesserte RGB-Beleuchtungseffekte
  2. separate Mediensteuerung
  3. Stahl-Baseplate für Robustheit und Standfestigkeit
  4. viele Features
Schwächen
  1. sehr teuer
  2. ohne separate Makrotasten
  3. keine Handballenauflage enthalten

Das Besondere der Kingston HyperX Alloy Elite 2 wird direkt beim ersten Gebrauch sichtbar: Die RGB-Beleuchtung scheint nicht unter den Keycaps auf die Baseplate. Vielmehr besteht jede Taste zu drei Vierteln aus einer eigenen Lichtleiste. Das verstärkt den Leuchteffekt ungemein, was für Gamer, die es eher dezent mögen, schnell zu viel des Guten sein kann. RGB-Fans kommen jedoch auch aufgrund der frei konfigurierbaren Beleuchtung voll auf ihre Kosten. An der Oberseite befinden sich separate Medientasten und eine frei konfigurierbare Walze. Für Standfestigkeit und Robustheit ist ebenfalls gesorgt: Die HyperX baut auf einer Vollstahl-Baseplate. Die weitere Ausstattung ist erwartbar. 100-prozentiges Anti-Ghosting dürfen ebenso wenig fehlen wie ein USB-Durchschleif-Anschluss. So können Sie beispielsweise Ihr Smartphone einfach an die Tastatur stecken, um dieses aufzuladen. Die Optik und hochwertigen Materialien haben allerdings ihren Preis. Sie müssen rund 150 Euro einkalkulieren. Dafür erhalten Sie aber auch ordentliche Technik und eine mechanische Tastatur, die mit HyperX-Red-Switches, also linearen Schaltern kommt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HyperX Alloy Elite 2

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Mediensteuerung
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Mechanische Tasten
Schaltertyp HyperX Red
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 65549-HKBE2X-1X-DE/G, HKBE2X-1X-DE/G

Weitere Tests & Produktwissen

Edle Eingabegeräte

PC Games Hardware 11/2015 - Die Beleuchtungsprogrammierung der Software ist einfach, das Erstellen von Makros fällt dagegen umständlicher aus. Trotz der vorhandenen Handballenablage ist die Ergonomie der rutschfesten Qpad KM-90 nicht ganz perfekt. Die Ablage für die Handballen fällt nämlich nicht so breit aus wie beim Cherry MX Board 6.0. Dafür gibt es keine Probleme beim Erreichen der im Standard-MF-Layout angeordneten Tasten. …weiterlesen

Die Tastatur für alle Fälle

Tablet und Smartphone 1/2015 - Es handelt sich um eine Bluetooth-Tastatur, die sich dank mitgeliefertem USB-Receiver auch für Geräte ohne Bluetooth eignet, wie zum Beispiel auch dem älteren PC. In unserem Test gelang es uns außerdem, die Tastatur erfolgreich mit einem LG-Smart-TV zu verbinden, damit hat das Ziffern- und Buschstaben-Zappen ein komfortables Ende. Tablets und auch Smartphones mit integriertem Bluetooth erkennen die Tastatur ebenfalls problemlos. …weiterlesen

Tastaturen fürs Wohnzimmer

E-MEDIA 13/2014 - Gut funktioniert die automatische Beleuchtung, sie erleichtert das Schreiben im Dunkeln. Logitech Harmony Smart Keyboard. Das 139 Euro teure Harmony Smart Keyboard deutet es mit dem "Harmony" im Namen bereits an: Es handelt sich dabei nicht nur um eine reine Tastatur/ Trackpad-Kombination, sondern um eine Steuerungs-Lösung für das gesamte Wohnzimmer bzw. die darin enthaltenen Unterhaltungselektronik-Geräte. …weiterlesen

Komm, lass uns spielen!

PC Games Hardware 7/2013 - Letztgenannte fällt jedoch sehr schmal aus und verbessert die Ergonomie nicht wirklich. Für die Eigenschaften der Tasten mit Gummidom-Mechanik gibt Genius einen Anschlagsweg von 3.8 mm an, das macht sich auch bei dem direkten mittelharten Druckpunkt und nicht schwammigen Anschlag bemerkbar. An die Qualität mechanischer Schalter kommt das Gummidom-Pendants der Imperator aber genauso wenig heran wie alle getesteten Vertreter ihrer Klasse. …weiterlesen

Eine Klasse für sich?

PC Games Hardware 1/2013 - Zusätzlich legt Ozone rote Keycaps für die WASD-Tasten, einen Tastenabzieher sowie einen USB-auf-PS2-Adapter mit in den Karton. Eine Beleuchtung sowie Makrofunktion fehlt. Dafür spendiert Ozone der Strike neben der Höhenverstellung eine Handballenablage. Letztgenannte garantiert eine sehr gute Ergonomie. Da man allerdings darauf verzichtet hat, die Höhenverstellung zu gummieren, ist die Ozone Strike nicht immer rutschfest. …weiterlesen

Die 50 besten GADGETS für Smartphone & Tablets

Android Magazin 5/2012 (September/Oktober) - BIETET 11 PRAKTISCHE ZUSATZTASTEN Das Keyboard von Speedlink wird per Bluetooth mit dem mobilen Gerät verbunden. Postiv hervorzuheben sind die elf zusätzlichen Schnellstartund Multimediatasten - den Posteingang oder den Mediaplayer öffnet man so mit einem Tastendruck. Ebenfalls praktisch sind die gummierten Standfüße, so sitzt die Tastatur auch auf glatten Oberflächen fest und verrutscht nicht. …weiterlesen

Gesund arbeiten

Business & IT 1/2009 - Neben der technischen Ausstattung müssen Stuhl und Arbeitstisch an die Bedürfnisse des Benutzers angepasst sein. Heute kommen nur noch 20 Prozent aller Bürobeschäftigten ohne PC oder Terminal aus. Bereits die räumlich ungünstige Anordnung von Monitor, Tastatur und Telefon erfordert erhöhte Konzentration bei der Arbeit, wenn sich diese Arbeitsmittel nicht intuitiv erreichen lassen - von der Bedienung ganz abgesehen. …weiterlesen

Mechanik-Renaissance

PC Games Hardware 6/2011 - Da der Aktivierungs- und der Freigabepunkt ineinander überfließen, ist auch hier ein schnelle Doppel- oder Mehrfachbetätigung der Tasten möglich. IBM Model M - voll spiele- und Office-tauglicher Veteran: Eine umfangreiche Ausstattung darf man von dem seit 1984 produzierten "Urvater aller mechanischen Tastaturen" nicht erwarten. So besitzt unser Testmodell aus dem Jahre 1991 weder eine Windows-Taste noch eine Handballenablage. Die Ergonomie des Model M ist trotzdem akzeptabel. …weiterlesen

Microsoft Bluetooth Mobile Keyboard 6000

PCgo 2/2010 - Durchaus, denn die Keyboards vieler Mobilrechner lassen zu wünschen übrig. Hier bietet das Bluetooth Mobile Keyboard 6000 eine ergonomisch sinnvolle Ergänzung: Die sehr flache Tastatur besitzt ein leicht geschwungenes Tastenfeld, dessen Tasten einen hervorragenden Anschlag besitzen und ein zügiges und angenehmes Tippen erlauben. Sehr nützlich kann für den einen oder anderen Anwender der separate Ziffernblock sein, der sich bei Bedarf im mitgelieferten Reise-Etui transportieren lässt. …weiterlesen

Freiheit den Fingern!

PC Games Hardware 6/2012 - das reicht für Jump & Runs und Arcade-Rennspiele, aber nicht für Shooter oder Simulationen. Probleme gibt es auch bei Mehrspielertiteln mit Splitscreen-Modus, denn diese erlauben meist nur einen Spieler an der Tastatur. Die Lösung für Xinput-Spiele heißt Xbox 360 Controller Emulator oder kurz x360ce und bildet das Microsoft-Gerät mit jedem beliebigen Directinput-Gamepad nach - das klappt mit bis zu vier Controllern gleichzeitig, unterstützt Analogsticks und sogar Vibrationseffekte. …weiterlesen

TBS Tastenbrett

PLAYER 4/2011 - Kaum vorstellbar, dass das Tastenbrett bei einer derart üppigen Ausstattung noch so kompakt sein kann. Zudem ist es sogar mit eingesetzten Batterien sehr leicht. Dennoch rutscht die Tastatur dank Gummierung nicht allzu leicht weg. Das Tastenbrett passt theoretisch an jedes Gerät mit Bluetooth-Unterstützung; sollte die fehlen, liegt zur Sicherheit ein USB-Dongle bei, der den Bluetooth-Empfang übernimmt. …weiterlesen