KFA2 GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC] im Test

(Grafikkarte)
  • Sehr gut 1,5
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1845 MHz
Bauform: 3 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu KFA2 GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC]

    • gamezoom.net

    • Erschienen: 08/2019

    9 von 10 Punkten

    „Leistung & Technik“

    Stärken: hohe Verarbeitungsqualität; starke Leistung; viele Schnittstellen; aktuelle Grafik-Technologien; sehr gutes Kühlkonzept; Beleuchtung konfigurierbar; gute Übertaktung ab Werk; akzeptabler Preis.
    Schwächen: unter Last sind die Lüfter zu hören. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu KFA2 GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC]

  • KFA² GeForce RTX 2080 Super Ex 8GB

    KFA² GeForce RTX 2080 Super Ex 8GB

  • KFA2 GeForce RTX 2080 SUPER EX 8GB (28ISL6MDU9EK) (NVIDIA, Grafikkarte)

    Art # 2574159

  • KFA2 GeForce RTX 2080 SUPER EX 8 GB GDDR6 Retail

    Art # 2025742

  • KFA2 RTX 2080 Super EX (1-Click OC) (8GB)

    (Art # 11427475)

  • KFA2 RTX2080 Super Ex 8GB HDMI/3xDP DDR6 retail Grafikkarte 8.192 MB GDDR6 256
  • KFA2 RTX2080 Super Ex 8GB HDMI/3xDP DDR6 retail

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC]

Günstigere RTX-2080-Super-Herstellerkarte ohne große Abstriche

Stärken

  1. exzellente Spieleleistung, auch in 4K
  2. auffällige Lüfterbeleuchtung
  3. eine der günstigeren RTX-2080-Super-Herstellerkarten
  4. semipassiver Betrieb

Schwächen

  1. unter Last deutlich hörbar

Die RTX 2080 Super ist aktuell eine der rechenstärksten Grafikkarten am Markt. Die modifizierte Variante von KFA2 zählt unter den Herstellerdesigns zu den günstigeren Modellen, wobei die Karte mit Preisen zwischen 750 und 800 Euro freilich immer noch sündhaft teuer ist. Der Kühler bietet eine auffällige Beleuchtung auf den Lüftern sowie einen semipassiven Betrieb. Im Leerlauf bleibt die Karte entsprechend lautlos. Auch unter Last wird es nie wirklich laut und die Temperaturen bleiben im grünen Bereich. Die Leistung entspricht weitestgehend der Referenzkarte. Die werksseitige Übertaktung dürfte in der Praxis Performancezuwächse im einstelligen Prozentbereich mit sich bringen. Leistungssorgen werden Sie mit der RTX 2080 Super ohnehin kaum haben. Sie stemmt auch anspruchsvolle Titel in 4K-Auflösung und hohen Details.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KFA2 GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC]

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2080 Super
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1650 MHz
Boost-Takt 1845 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4a
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 29,5 x 14,3 x 5,2 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 28ISL6MDU9EK

Weiterführende Informationen zum Thema KFA2 GeForce RTX 2080 Super EX [1-Click OC] können Sie direkt beim Hersteller unter kfa2.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Asus Radeon Nano White

PC Games Hardware 6/2016 - Die Radeon R9 Nano sorgt auch kurz vor dem Start der neuen GPU-Generation für Schlagzeilen. Branchengröße Asus führt eine Abwandlung der Mini-Karte, deren einziger Unterschied die veränderte Farbgebung des Kühlers zu sein scheint. Tatsächlich ist die schlichte Eleganz der weißen Kapuze die offensichtlichste Veränderung gegenüber der Referenzkarte - Asus verwendet, davon abgesehen, den gleichen Kühler. …weiterlesen

Aufrüsten leicht gemacht

PC Games Hardware 9/2015 - Da Grafikkarte aber nicht gleich Grafikkarte ist, vergleichen wir im Anschluss 27 aktuelle Modelle zwischen 200 und 800 Euro, damit Sie garantiert das Richtige kaufen. Was den optimalen Aufrüstzeitpunkt angeht, da scheiden sich die Geister. Es gibt Leute, die von einem Topmodell auf das nächste springen, stets rastlos und auf den perfekten Moment des Wiederverkaufs wartend. Andere Spieler wechseln jede oder alle zwei Generationen auf die aktuelle Mittelklasse. …weiterlesen

Titan X im Dauereinsatz

PC Games Hardware 7/2015 - Im beliebten PCGH-Dauertest-Format widmen wir uns diesmal der teuersten Single-GPU-Grafikkarte auf Erden: Nvidias Geforce GTX Titan X. Mit einem Ladenpreis nahe der 1.000-Euro-Marke kommt sie nur für wenige PC-Spieler ernsthaft in Frage, der Faszination eines solchen mehr oder minder unerreichbaren Produkts können sich jedoch nur wenige entziehen. …weiterlesen

GTX 980 Ti = Titan XS

PC Games Hardware 7/2015 - In der Folge boostet die Karte automatisch etwas höher, mehr als 50 MHz fallen dadurch dauerhaft aber nicht vom Laster, das Wattpolster ist zu gering. Um Ihnen das volle Leistungsspektrum der Geforce GTX 980 Ti zu zeigen, haben wir Nvidias neueste Grafikkarte, wie schon die Titan X (s. PCGH 05/2015), in drei verschiedenen Zuständen vermessen: mit Basistakt, mit typischem und mit freiem Boost. …weiterlesen

Doppelt hält besser

PC Games Hardware 6/2015 - Letztere fällt abweichend von den Dual-Slot-Designs (3,5 Zentimeter Breite) im Feld breiter aus, die Jetstream genehmigt sich 4,5 und die Phantom sogar 5,0 Zentimeter im Gehäuse. Dadurch geht der Erweiterungsslot direkt unterhalb der Grafikkarte verloren. In der Testtabelle haben wir drei empfehlenswerte AMD-Grafikkarten aufgeführt. Vor allem die R9 290 verdient Erwähnung, da sie deutlich schneller arbeitet als die GTX-960-Karten, aber kaum mehr kostet. …weiterlesen

Titan X-trem

PC Games Hardware 6/2015 - Vergangenen Monat musste Nvidias Geforce GTX Titan X beweisen, was sie zu leisten imstande ist. Zwar erklomm die Enthusiasten-Grafikkarte prompt den Leistungsthron, allein von der Souveränität des Ur-Titanen ist nicht viel zu sehen. Unser nach wie vor bestehendes Fazit: Nvidia hat zwar die schnellste Grafikkarte abgeliefert, das große Preisschild passt aber nicht zu den Möglichkeiten. …weiterlesen

GTX 960 - Der Preisknaller

PC Games Hardware 3/2015 - Die gute Nachricht lautet, dass keine GTX 960 im Testfeld zur Gattung der Krachmacher zählt, die Spanne reicht von flüsterleise bis akzeptabel und die leisen Modelle sind in der Überzahl. Erfreulich ist, dass der Hersteller Gigabyte aus so mancher Kritik an einer lauten Grafikkarte der Vergangenheit gelernt hat: Sowohl die G1 Gaming als auch die Windforce 2x verfügen über intelligente Lüftersteuerungen und bleiben leise. …weiterlesen

Level up - kostenlos!

PC Games Hardware 10/2013 - Auch der Realtek-Chip bekommt mit den gemoddeten Treibern diese Beigabe. Die schlechte Qualität der Ausgangsbasis, also der Hardware, verleidet aber die Freude daran. Durch den 3D-Sound werden die Schwächen der Hardware deutlich in den Vordergrund gespielt, der Stereo-Klang leidet ebenso. Ganz ohne Sinn ist der Gamer-Spirit-Treiber aber nicht, der virtuelle 3D-Sound kann bei einigen Spielen sehr hilfreich zur Ortung von Gegnern sein - nur gut klingen tut's nicht. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 18.08.2019.