Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: Abnehm­bare Blende, iOS-​Steue­rung, DAB+, Smart­phone-​Steue­rung, DAB
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Kenwood KDC-DAB35U im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfangstipp“

    „Kein Schnickschnack, sondern ein hervorragender DAB/UKW-Tuner, solide Performance und Technik sowie guten Bedienbarkeit zum günstigen Preis zeichnen das Kenwood KDCDAB35U aus.“

Passende Bestenlisten: Autoradios

Datenblatt zu Kenwood KDC-DAB35U

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • WAV
Maximalleistung 50 W
Features
  • DAB
  • DAB+
  • iOS-Steuerung
  • Smartphone-Steuerung
  • Abnehmbare Blende
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
Vorverstärkerausgänge 1
DIN-Schacht 1

Weiterführende Informationen zum Thema Kenwood KDC-DAB35U können Sie direkt beim Hersteller unter kenwood.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

24/7 Clarion HX Showcar

CAR & HIFI - Im Kofferraum wurden die Endstufen mit grünem und weißem Licht in Szene gesetzt. Die doppelte Bodenplatte sorgt für die gewünschte Alltagstauglichkeit; für Veranstaltungen gestaltete Björn extra eine aufwendige GFK-Schwinge als Hingucker. Die aktuelle NX502E Headunit erhielt eine hochglanzlackierte Radioblende, schleift den Ton jedoch durch das bewährte Clarion HX-D2 im Handschuhfach und fungiert als gut erreichbare Mediaschnittstelle für USB und iPod oder DAB+-Signale. …weiterlesen

Der Wolf im Schafspelz

autohifi - Für den niedersächsischen Unternehmer sollte es aber kein Auto von der Stange sein, schließlich verkauft er seine Auto-HiFi-Komponenten an Menschen, die Einzigartiges wollen. Eine schnieke Reiselimousine mit Wurzelholz kam nicht in Frage - Möller wollte etwas sportlicher auftreten und entschied sich für einen 2.0 TSI DSG (den Motor, der auch im Golf GTI, im Scirocco und im Audi TT Dienst tut) mit der Ausstattung R-Line. …weiterlesen

Schneller twittern

connect Freestyle - Fast jeder Autohersteller hat heute entsprechende Optionen im Angebot - und zur Not tut's auch eine einfache Saugnapfhalterung aus dem Elektronikmarkt. Doch Smartphones inklusive SMS, Facebook, Google & Co. lassen sich im Cockpit noch weitaus komfortabler bedienen - direkt über das Infotainmentsystem. Was früher noch Autoradio hieß, ist heute Multimedia-Zentrale, Bluetooth-Autotelefon und zentrales Bedienterminal in einem - ein Gerät also, das Information und Entertainment vereint. …weiterlesen

Panasonic CQ-C 8803 N

autohifi - Wie im Vorspann erwähnt, haben die Japaner alle Geräte des Jahres 2006 im „Arc-Design“ gestaltet. Radios, Lautsprecher und Verstärker ziert nun ein Bogen, der sich ins Erscheinungsbild einschmiegt – im vorliegenden MP3-Tuner an der linken Seite neben dem griffigen Lautstärkedrehknopf. Rechts daneben erstrahlt das Display in über 4000 Farben. Bedient wird das Radio mit einigen wenigen Knöpfen an der Front. …weiterlesen

„Schöne Aussichten“ - Einstiegsklasse

CAR & HIFI - Statt der üblichen Loudness steht mit XDSS (eXtreme Dynamic Sound System) ein Feature zur Bassbetonung bereit. Der Sound wird damit merklich angefettet. Tuner Auf unseren Testfahrten erfreute der Tuner mit makellosem RDS-Umschaltverhalten und insgesamt guten Empfangseigenschaften. Lediglich in schwierigen Empfangssituation leistete er sich einige Störspratzler zu viel. Der Sound kann mit ausgewogen bis kräftig treffend beschrieben werden. …weiterlesen

Trend: Smartphone-Apps auf dem Autoradio

autohifi - Alternativ schließt man seinen iPod oder das iPhone mit dem optionalen Adapterkabel KCU-461 iV an oder streamt seine Musik über Blluetooth respektive A2DP auf die Anlage. Ebenfalls eine gute Figur im Test machte das Radioteil, das mit strahlendem Klang und stabilem Empfang gefiel. GUTE ROUTENQUALITÄT Auch die Bedienung auf dem ICS-X 8 überzeugte: Sämtliche Menüs sind ins Deutsche übersetzt und lassen sich einfach erreichen. …weiterlesen

Get into the Groove

autohifi - Dieser wird am Blaupunkt Buenos Aires 200 ebenso vermisst; dem Hildesheimer würde ein Verzicht auf den nicht hochwertigen Plastiklook guttun. Das Kenwood KDC-415 U, das Pioneer DEH-3300 UB und das Sony CDX-GT 35 U bieten solide Radioqualität und eine fast gleiche Ausstattung, unterscheiden sich aber bei Optik und Bedienung. Das Clarion CZ 200 E besitzt als einziger Kandidat zwei Paar Vorverstärker-Outs und somit die größten Erweiterungsmöglichkeiten – damit erringt es den Testsieg. …weiterlesen

DAB-Einstieg

CAR & HIFI - Die Rückseite bietet ein Paar Vorverstärkerausgänge. Wird dieses für einen Subwoofer verwendet, so kann es mittels Tiefpass getrennt werden. Zur Klangjustage besitzt das Kenwood einen dreibändigen parametrischen Equalizer, Sound Reconstruction und Bass-Boost. Das Kenwood macht seinen Job grundsolide. Die Bedienung erfolgt mit dem gewohnten Konzept aus Dreh-/Drückregler und Such/ Zurücktaste problemlos. Besonders erwähnenswert ist der gute Radioempfang sowohl analog als auch digital. …weiterlesen