Jura Impressa Z7 One Touch Voice Test

(Kaffeevollautomat mit automatischem Milchschaum)
  • ohne Endnote
  • 4 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Anzeige über Display: Ja
  • Füllmenge des Wasserbehälters: 2,8 l
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Jura Impressa Z7 One Touch Voice

    • Coffee

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Bei zwei Kleinigkeiten haben die Z-Geräte die Nase vorn: Die Brühtemperatur lässt sich in drei statt nur zwei Stufen programmieren, und der Bohnenbehälter fasst 280 statt 250 Gramm. ... Wie für Jura typisch, erzeugen auch die Z-Modelle einen kräftig-aromatischen Trank und eignen sich deshalb besonders für Kaffee-Milch-Spezialitäten. ...“

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 10/2009
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Jura Impressa Z7 ist eine Weiterentwicklung der Z5. Bekanntes Design mit einigen neuen Features besonders für den Cappuccino- und Latte Macchiato-Genuss.“

    • Coffee

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Love: hochwertige Verarbeitung, clevere Funktionen, extrem individualisierbar, 25 Monate Garantie bei Fachhandelskauf.
    Hate: etwas schmale Tassenplattform, kein Tassenwärmer.“

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 09/2009
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Impressa Z7 sorgt für eine neue Größenordnung: jetzt passen auch die großen Latte-Gläser.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Jura Impressa Z7 One Touch Voice

  • JURA S 80 Piano Black Kaffeevollautomat Schwarz

    JURA S 80 Piano Black KaffeevollautomatDie stilvolle S - Linie in klarem, harmonischem Design brilliert mit Qualität und ,...

  • Saeco PicoBaristo SM5473/10 Kaffeevollautomat (integrierte Milchkaraffe,

    Auswahl aus 11 köstlichen Kaffeespezialitäten - einfach wie nie zuvor - über das hochwertige LED Display mit ,...

Kundenmeinungen (3) zu Jura Impressa Z7 One Touch Voice

3 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Besser geht's kaum noch....

    von Fireship
    (Sehr gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, edle Anmutung, große Verbrauchsbehälter, geringer Energieverbrauch
    • Nachteile: Milchbehälter ohne Sichtfenster, Milchbehälter nicht spülmaschinengeeignet
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt

    Wir sind auch vollauf begeistert von dieser Maschine: Optisch schick, sehr leises Mahlwerk, einfachste Handhabung, jede Getränketaste individuell einstellbar, große Behältnisse, leicht sauber zu halten...etc.
    Die Jura Z7 kann alles, nahezu perfekt! Wenn überhaupt Kritik angebracht werden kann, dann nur, dass eventuell das Display etwas klein ausgefallen ist. Dieses könnte gerne ein paar Buchstaben mehr vertragen ("Latte Macchiato" z. B. muss schon abgekürzt werden). Und der Edelstahl-Michbehälter benötigt dringend ein Sichtfenster, damit man von aussen erkennen kann, wieviel überhaupt noch drin ist. Aber das ist schon 'Gemecker' auf hohem Niveau....

    Zu machen Bewertungen hier fällt mir leider nichts mehr ein: natürlich macht die Maschine keine heiße, sondern nur warme Milch! Schließlich wird von Ihr zeitgleich auch erwartet, dass sie aus dieser Milch auch noch einen festen, stabilen Milchschaum produziert. Und 'zaubern' kann selbst die Jura nicht! Wer sich etwas mit der Materie befasst, wird wissen: verantwortlich für die Bildung des Milchschaumes ist das in der Milch enthaltene Eiweiß. Beim Aufschäumen sollte während des Vorgangs eine Temperatur von 60 °C nicht überschritten werden, sonst beginnen in der Milch die Eiweiße zu gerinnen. Und dann wäre das Geschrei natürlich auch wieder groß, wenn kein vernünftiger Milchschaum produziert wird...(Klugsch...modus off)

    Die Jura Z7 wählt hier den goldenen und richtigen Mittelweg: die Milch wird soweit erwärmt, dass ein stabiler Milchschaum produziert werden kann! Und diesen macht sie richtig gut: feinporig und fest, der ist nach 10 Minuten noch nicht in sich zusammen gefallen. Selbstverständlich ist die Milch nicht so kochend heiß, dass man sich daran den Schnabel verbrennt. Wählt man jedoch für den Kaffee/Espresso, der der Latte Macchiato oder dem Cappucchino anschließend hinzugefügt wird, die heißeste Temperaturstufe, dann erhalt man als Endergebnis ein Getränk in ausreichend heißer Trinktemperatur. Wir sind damit jedenfalls bestens zufrieden. (Wobei: es macht nochmal einen Unterschied, ob die Milch direkt aus dem Külschrank kommt oder Sie H-Milch mit Zimmertemperatur nehmen...)

    Wer jedoch heiße Milch zubereiten will, ist mit einem Kaffeevollatomaten sicherlich falsch bedient...
    Aber deswegen hat die Maschine hier keine Negativ-Bewertung verdient!

    Am besten: Testen!!! ;o))

    Antworten

  • Hammer Maschine Bestnote von uns

    von servicetechniker
    (Sehr gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, einfache Säuberung, edle Anmutung, große Verbrauchsbehälter, große Geschmacksvielfalt
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt

    Wir sind vollstens zufrieden. Alle Produkte individuell einstellbar. Die Milch wird bei uns heiss genug für lecker schmecker Latte, Cappo und Kakao für die Kinder. Top Quality.
    Danke Jura für ein so geiles Produkt.

    Antworten

  • Jura Impressa Z7, zwei Geräte gingen zurück, da Milch nur lauwarm

    von kitom
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: einfache Bedienung, einfache Säuberung, edle Anmutung
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt

    Hatte zwei Geräte der Z7, leider mussten sie wieder zurück, da die Latte M. und und Milch einfach nicht heiss waren. Kann diese Maschine nicht empfehlen, daher Finger weg!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Jura ImpressaZ7 One Touch Voice

Würdiger Nachfolger mit kleinen Verbesserungen

Jura Impressa Z7 Die auf der IFA 2009 vorgestellte Jura Impressa Z7 tritt die würdige  Nachfolge der Impressa Z5 an und wird die Herzen der Home-Barista schneller schlagen lassen, denn die Maschine verfügt eigentlich über alles, was sich ein Barista wünschen kann: Eine einfache, intuative Zubereitung, einen hohen Bedienkomfort, ein tolles Aroma, das individuell einstellbar ist und nicht zuletzt ein sehr schickes Design.

Gerade für die Zubereitung von Kaffeespezialitäten mit Milch verfügt die Jura Impressa Z7 über einige komfortable Features, so ist die Zubereitung von Latte Macchiato und Cappuccino zum Beispiel durch nur einen Knopfdruck möglich. Hierzu verfügt die Maschine über einen in der Milchschäumvorrichtung integrierten Kaffeeauslauf, so dass Milch, Milchschaum und auch Kaffee an gleicher Stelle aus der Maschine fließen. Der Auslauf ist bis zu einer Höhe von 153 Millimeter höhenverstellbar, so ist garantiert, dass Latte Macchiato-Glas plus Milchschaumberg darunter passen. Glas oder Tasse müssen durch diese Technik nicht verschoben werden. Für Espresso steht der herkömmliche Kaffeeauslauf zur Verfügung. Dieser ist in der Breite verstellbar und besteht aus Edelstahl.

Sehr praktisch sind auch die individuell programmierbaren Bezugstasten. So merkt sich die Maschine die Eigenschaften des persönlichen Lieblingskaffees. Diese sind natürlich jederzeit änderbar. Über alle notwendigen Informationen informiert ein für Jura-Maschinen typisches, großes Display. Bohnenbehälter und Wassertankfüllstand können so leicht überwacht werden. Ebenfalls verbessert wurde die Geräuscherzeugung der Impressa. Hier hat Jura einige Modifikationen, wie zum Beispiel eine besondere Aufhängung der Brühgruppe, vorgenommen. Die Maschine soll somit insgesamt leiser arbeiten.

Datenblatt zu Jura Impressa Z7 One Touch Voice

Design
Eingebaute Anzeige fehlt
Produktfarbe Stainless steel
Ergonomie
Beleuchteter An-/Aus-Schalter vorhanden
Leistung
Kaffee-Einfüllart unspecified
Kapazität (in Tassen) 2cups
Tassenwärmer vorhanden
Weitere Spezifikationen
Typ Coffee/Espresso
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

We are family Coffee 3/2011 - Bei zwei Kleinigkeiten haben die Z-Geräte die Nase vorn: Die Brühtemperatur lässt sich in drei statt nur zwei Stufen programmieren, und der Bohnenbehälter fasst 280 statt 250 Gramm. Allein, die Z7 Voice hat noch ein spezielles Extra zu bieten: eine Sprachsteuerung nebst Sprachausgabe. Acht Getränke, vom Ristretto bis zu Heißwasser oder Milch, produziert die Voice auf Zuruf. Versteht sie etwas nicht, erscheint der Schriftzug WIE BITTE? Er ist auch zu lesen, wenn man „Zwei Kaffee“ verlangt; …weiterlesen


Eindrucksvoll Coffee 2/2010 - Jura bezeichnet seine Impressa Z7 als ‚Spitzenmodell der Superlative‘. Ob das stimmt und was die Z7 im Zweifel besser kann als andere Vollautomaten, haben wir in der Praxis überprüft. Bewertet wurden Verarbeitung, Bedienung, Wartung, Getränkevielfalt, Individualisierung, Güte Espresso & Co. sowie Güte Milchschaum. …weiterlesen