Befriedigend

2,7

Befriedigend (2,7)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Juno Electrolux JSI 36013 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 4 von 11

    „Mittelmaß: Das Gerät reinigt und trocknet im Sparprogramm nur befriedigend. Verbraucht in Werkseinstellung sehr viel Klarspülmittel, um das Geschirr halbwegs trocken zu bekommen. Korbhöhe etwas umständlich zu verstellen, Tür etwas schwergängig.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Juno Electrolux JSI 36013

Passende Bestenlisten: Geschirrspüler

Datenblatt zu Juno Electrolux JSI 36013

Bauart
Bauform Teilintegrierbar
Verbrauch
Energieeffizienzklasse (alt) A
Ausstattung & Bedienkomfort
Weiterer Bedienkomfort
Startzeitvorwahl fehlt

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Gut gespült, schwach getrocknet

Konsument - Es eignet sich gut für normal verschmutztes Geschirr. Wie die Tabelle zeigt, ist es so ausgelegt, dass die Geräte mit weniger Wasser arbeiten als in den übrigen Programmen. Zudem erwärmen sie das Wasser nur auf 45 bis 55 Grad. Eco spart gegenüber Automatik zwischen 4 und 8 Cent je Durchgang an Strom- und Wasserkosten. Fast alle Geräte spülen im Eco-Modus sauber oder sehr sauber. …weiterlesen

„Nie mehr nachpolieren

Stiftung Warentest - Neben dem Schmutz sollen manche Geräte auch die Beladung erkennen. Miele wirbt, der Einbauspüler reagiere auf die Geschirrmenge: "Keine volle Beladung nötig." Die Maschine passe den Wasser- und Stromverbrauch an. AEG schreibt in seiner Gebrauchsanleitung, der Spüler passe die Strom- und Wassermenge an die Anzahl der Geschirrteile an. Das klingt verlockend für kleine Haushalte, die oft mehrere Tage brauchen, um den Spüler zu füllen. …weiterlesen

Besser breit als schmal

Stiftung Warentest - Im Sparprogramm brauchen die Spüler für eine volle Ladung schmutziges Geschirr im Schnitt weniger als 1 Kilowattstunde Strom und um die 10 Liter Wasser. Kleine nur auf ersten Blick sparsam Besonders sparsam erscheinen die schmalen Geräte, jedenfalls auf den ersten Blick. Das kleine Bosch-Modell SPV69T20EU braucht zum Beispiel nur 0,68 Kilowattstunden Strom und 9,4 Liter Wasser. Damit spült es aber nur zehn genormte Gedecke statt 12 bis 14 wie die großen. …weiterlesen

Zweite Wahl

Stiftung Warentest - Verbraucht in Werkseinstellung sehr viel Klarspülmittel, um das Geschirr halbwegs trocken zu bekommen. Korbhöhe etwas umständlich zu verstellen, Tür etwas schwergängig. …weiterlesen

„Fünf tolle Tellerwäscher“ - Standgeräte

Stiftung Warentest - Die Familie: Im Test waren 16 Geschirrspüler vertreten. Viele gehören zu derselben Produktfamilie, tragen aber unterschiedliche Namen. So sind Geräte von Bosch, Neff und Siemens miteinander verwandt. Auch Stand- und Einbauspüler von Miele und Bauknecht sind jeweils Zwillinge. Der Anschluss: Wer einen solaren Warmwasseranschluss nahe am Geschirrspüler hat, sollte ihn nutzen. Alle getesteten Geschirrspüler lassen einen Anschluss bis maximal 60 Grad Celsius zu. Das entlastet die Umwelt. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf