JBL Studio 580 1 Test

(Standlautsprecher)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

JBL Studio 580 im Test der Fachmagazine

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2012)
    • Erschienen: 05/2012

    ohne Endnote

    „Das Rezept geht voll auf: Mit professionellen Zutaten haben die JBL-Ingenieure einen Lautsprecher geschaffen, der klanglich in die Vollen geht und das gesamte Repertoire an anspruchsvoller Unterhaltungsmusik locker aus dem Ärmel schüttelt. Die Studio 580 glänzt mit wertigen inneren Zutaten und sauberer Verarbeitung - und dies zu einem aussergewöhnlich günstigen Preis.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • JBL Arena 170 2-Wege Standlautsprecher mit 7" (178 mm) Subwoofer und High

    Hochwertiger 2 - Wege Standlautsprecher mit einzigartiger JBL - Lautsprecherleistung High Definition Imaging (HDI) - ,...

Kundenmeinung (1) zu JBL Studio 580

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JBL Studio580

Bi-Radial-Horn

Für das akustische Design der Serie 5 zeichnet Chef-Entwickler Greg Timbers verantwortlich. Zur neuen JBL-Serie gehören neben einer Center-Box, einem Regallautsprecher und einem Subwoofer auch die Studio 580 getauften Standlautsprecher, denen man ein ABS-Horn mit Bi-Radial-Technologie spendiert hat.

Von der patentierten Bi-Radial-Technologie, die JBL erstmals im Jahr 1980 vorgestellt hat, verspricht sich das Unternehmen, das mittlerweile zur Gruppe Harman-International gehört, ein besonders gleichmäßiges Abstrahlverhalten (Controlled directivity) und mithin detaillierte, satte und unverzerrte Ergebnisse. Das Horn ist fiberglasverstärkt und magnetisch geschirmt. Der Hochtöner bringt es auf einen Durchmesser von 25 Millimetern, wird von einem Neodym-Magneten angetrieben und punktet mit einer Membran aus thermoplastischem Polyethylennapthalat, kurz PEN (Handelsname: Teonex). Für den Niederfrequenzbereich sind zwei 165 Millimeter-Wandler zuständig, die man in in gegossenen Gehäusen verbaut und mit Sicken aus Gummi bestückt hat. Die Reflexöffnung sitzt hinten am Lautsprecher. Gemeinsam decken die Treiber das Frequenzspektrum von 40 bis 40000 Hertz ab. JBL bescheinigt den Lautsprechern eine Impedanz von sechs Ohm und eine Empfindlichkeit von 90 Dezibel, laut Datenblatt kann man sie mit bis zu 200 Watt belasten. Das Anschlussterminal ist Bi-Wiring-fähig, die Boxenklemmen selbst bieten ein Schraubgewinde und wurden zwecks sauberem Signaltransport vergoldet. Eine einzelne Box ist 25 Zentimeter breit, knapp 107 Zentimeter hoch, 34,8 Zentimeter tief und wiegt 22,2 Kilogramm.

Optisch und mit Blick aufs Datenblatt gibt sich der in Schwarz und Kirsche erhältliche Lautsprecher, für den JBL knapp 900 Euro (Stückpreis) verlangt, keinerlei Blöße. Wie gut die Studio 580 wirklich klingen, werden die Ergebnisse der Fachmagazine und die ersten Verbraucherstimmen zeigen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JBL Studio 580

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 40 - 40000
Gewicht 22,2 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 200 W

Weiterführende Informationen zum Thema JBL Studio580 können Sie direkt beim Hersteller unter jbl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hören wie ein Profi

HomeElectronics Nr. 6 (Juni 2012) - Bei professionellen Anwendern geniesst JBL von jeher einen hervorragenden Ruf. Für die neue Studio-5-Serie haben die Amerikaner Merkmale aus der Profitechnik übernommen, allen voran ein Biradial-Horn mit Druckkammertreiber. Das zweitgrösste Modell der Reihe, die Studio 580, beeindruckt mit anspringend-vitalem Klang und ultratrockenem, impulsschnellem Bass.Es wurde ein Lautsprecher untersucht, der jedoch keine Endnote erhielt. …weiterlesen