ohne Note
1 Test
Gut (1,6)
23 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

JBL Studio 530 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    „überragend“

    „Mittelklasse“

    Die hervorragenden Eigenschaften in den Bereichen Bass, Volumen und Räumlichkeit machen das Mittelklasse-Produkt aus dem Hause JBL zu einem attraktiven Begleiter. Denn nicht nur klanglich überzeugt die Studio-530-Serie, sondern auch designtechnisch. Hinsichtlich der Verarbeitung gibt es ein paar Details die Schwächen aufweisen. Diese werden den Käufer aber nicht wirklich stören. Für das Gesamtpaket gab es von Area DVD ein „überragendes“ Endurteil. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (23) zu JBL Studio 530

4,4 Sterne

23 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (70%)
4 Sterne
2 (9%)
3 Sterne
3 (13%)
2 Sterne
2 (9%)
1 Stern
0 (0%)

4,4 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JBL Studio530

Fre­quenz­be­reich von 45 bis 40000 Hertz

Fast könnte man meinen, dass der in Schwarz und Kirsche erhältliche Studio 530 ein Stand- und kein Regallautsprecher ist, denn der Frequenzbereich erstreckt sich laut Datenblatt von 45 bis 40000 Hertz.

Im magnetisch geschirmten Bassreflexgehäuse verdingt sich ein 130 Millimeter-Chassis, dem JBL eine versteifte, gerippte Membran aus PolyPlas, eine hochstabile, aus Aluminium gegossene Gehäusefassung, eine 38 Millimeter-Schwingspule und eine solide Gummisicke verpasst hat. Man darf sich ferner auf eine SFG-Magnetstruktur freuen (Symmetrical Field Geometry). Die Ausgleichsöffnung sitzt hinten an der 46,7 Zentimeter hohen, 21,4 Zentimeter breiten, 22,2 Zentimeter tiefen und 7,7 Kilogramm schweren Box. Für den oberen Frequenzbereich ist ein 25 Millimeter-Hochtöner mit Neodym-Magnet und einteiliger Teonex-Membran zuständig, dem ein fiberglasverstärktes ABS-Horn mit Bi-Radial-Technologie vorsteht. Vom Hochtöner erwartet JBL unverzerrte Klänge und einen erweiterten Dynamikbereich, während das ABS-Horn ein kontrolliertes Abstrahlverhalten und mithin eine Reduktion unerwünschter Reflexionen verspricht. Im Zusammenspiel stellen Hochtöner und ABS-Horn einen besonders realistischen „Hochton-Sound“ in Aussicht. Die Trennfrequenz zum Tieftöner liegt bei 1500 Hertz. Laut Datenblatt haben die Boxen eine Impedanz von sechs Ohm, einen Wirkungsgrad von 86 Dezibel (2.83V @1m) und lassen sich mit einer maximalen Ausgangsleistung von 125 Watt belasteten. Das Anschlussterminal ist Bi-Wiring-fähig, die schraubbaren Boxenklemmen vergoldet.

Trotz kompakter Abmessungen bietet sie den Tiefgang einer kleinen Standbox. Mit Blick auf den Wirkungsgrad von 87 Dezibel tut man gut daran, die Studio 530 an einem kräftigen Verstärker einzusetzen, sonst können sie ihr Potential nicht voll entfalten. Für ein Paar verlangt JBL knapp 750 EUR.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu JBL Studio 530

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise
  • Bassreflex
  • Hornlautsprecher
Frequenzbereich 45 Hz - 40 kHz
Wege 2
Gewicht 7,7 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 125 W

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: