Jané Matrix light 2 3 Tests

(Babyschale)
  • Befriedigend 2,8
  • 3 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: Baby­schale
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Rückwärtsgerichtet: Ja
Quer zur Fahrtrichtung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Jané Matrix light 2 im Test der Fachmagazine

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „befriedigend“ (2,8)

    „Stärken: Geringes Verletzungsrisiko im Frontcrash; Guter Gurtverlauf; Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise; Gute Beinauflage; Günstige Sitzposition; Sehr geringe Schafstoffbelastung ...
    Schwächen: Mittleres Verletzungsrisiko im Seitencrash; Der Kindersitz lässt sich nicht besonders fest mit dem Fahrzeug verbinden; Leicht erhöhte Gefahr der Fehlbedienung ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 13 von 16
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,8)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung / Ergonomie (50%): „befriedigend“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 3

    „befriedigend“ (2,8)

     Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Jané Matrix light 2

1 Meinung
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Bedarfsweise Schlafposition, aber hoher Gurtbandverbrauch

Stärken

  1. variable Montage- und Liegefunktionen
  2. mühelose Größeneinstellung des Hosenträgergurts
  3. sehr gut verarbeiteter Sitz
  4. tadellose Schadstoffbilanz

Schwächen

  1. spärliche Polsterung
  2. unhandlich beim Angurten in Liegeposition
  3. hoher Platzbedarf in Querposition
  4. ungünstiger Gurtverlauf in flacher Einstellung

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Schwach: Normalerweise sind Babyschalen stabiler in ihrer Isofix-Variante, sofern der Hersteller sie vorsieht. Bei der Jané ist das gerade umgekehrt. Die Gurtvariante verhält sich instabiler als die Modellschwester mit Isofix-Basis. Im Kräftemessen mit dieser reicht es für ein Befriedigend im Unfallschutz – und eine ganze Notenstufe besser.

Komfort

Polster

Eine Sänfte ist sie nicht. Die Polster müssten weicher sein, insbesondere mit Blick auf ihre Besonderheit, schon die Allerkleinsten wirbelsäulengerecht und schön weich wie in einem Bettchen zu lagern. Ohne Punktabzug geht es also auch in der Komfortdisziplin nicht. Im Prüfbetrieb reicht es nur für ein Befriedigend.

Verstellfunktion

Die Anpassungsfähigkeit des Hosenträgergurts ist ohne Tadel. Die vielstufige Größeneinstellung geht ohne Ausfädeln vonstatten und spart Zeit im täglichen Betrieb – ideal, wenn Du Dein Kind mal winterlich dick oder sommerlich kühl einkleiden willst. Prima ist die flach einstellbare Position, wenn ein Neugeborenes mitreisen soll.

Platzangebot

Die Liegeposition birgt einen Nachteil: Groß gewachsene Babys können sich mit den Füßchen am unteren Rand abstoßen und liegen dann nach oben hin regelrecht eingequetscht. Angepriesen wird die Schale aber mit variabler Schlafposition, einer Besonderheit bei den sonst so strikt getrennten Normgruppen bis 10 respektive 13 kg.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Das Platz-Größen-Verhältnis ist günstig und das Gewicht erfreulich gering. Dadurch lässt sie sich mühelos montieren und auch außerhalb des Autos verwenden, etwa zum Einkaufen oder für Arztbesuche. Kleine Einschränkung beim Angurten: In der Rückwärts-Position hat die Schale einen sehr hohen Gurtbandverbrauch.

Anschnallen

Das Angurten des Kindes im Sitz ist nur in der sitzenden Variante – der klassisch gekrümmten Haltung der Kleinen gegen die Fahrtrichtung – ohne Auffälligkeiten zu bewerkstelligen. In der flachen Position hast Du zu tun, dass der sitzeigene Gurt nicht drückt und das Kind gleichzeitig vollkommen flach und sicher liegt.

Reinigung

Bei der Hygiene schafft es Jané in die Top-Liga: Der Bezug ist leicht zu entfernen und maschinenwaschbar. Der Sitz ist einwandfrei in allen Disziplinen, die zwar außerhalb der Kernkategorien liegen, in der Nutzerpraxis aber oftmals eine große Rolle spielen.

Materialqualität

Verarbeitung

Volle Punktzahl auch hier: Der Sitz ist augenscheinlich sauber verarbeitet, Bezug und Materialien im Kontaktbereich des Kindes fühlen sich gut an. Ein Blick in die Schadstoffbilanz offenbart sogar Perfektion: Im Labortest zeigen sich keinerlei Auffälligkeiten bei Schadstoffen, die standardmäßig bei Kindersitzen untersucht werden.

Der Jané Matrix light 2 wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jané Matrix light 2

Sitzrichtung Quer zur Fahrtrichtung
Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Gewicht 6 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+ (bis 13 kg)info
Altersgruppe Baby
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt vorhanden
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Vorwärts und rückwärts fehlt
Quer zur Fahrtrichtung vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze vorhanden
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle fehlt
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt
Weitere Produktinformationen: quer und gegen die Fahrtrichtung montierbar

Weiterführende Informationen zum Thema Jané Matrix light2 können Sie direkt beim Hersteller unter janeworld.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wie in Abrahams Schoß

Stiftung Warentest (test) 6/2014 - Unsere Tester nahmen nicht nur Unfallsicherheit, einem Gut bewertet Andererseits wurde eines der getesteten Modelle wegen Schwächen bei der Unfallsicherheit auf Mangelhaft abgewertet: Der Isofix-Sitz von ABC versagte sowohl beim zwischen Karosserie und Kindersitz im Gesamturteil eine halbe Note schlechter ab neuen Norm müssen Kinder bis 15 Monate entgegen der Fahrtrichtung sitzen. Für herkömmliche Babyschalen, die bis zum zweiten Geburtstag zum Einsatz kommen können, fehlt solch eine Regelung. …weiterlesen