• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 14"
Prozessor-Modell: AMD Ryzen 5 4500U
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von ProBook 445 G7

  • ProBook 445 G7 (Ryzen 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FPR, Win 10 Pro) ProBook 445 G7 (Ryzen 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FPR, Win 10 Pro)

HP ProBook 445 G7 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (6 von 6 Sternen)

    Getestet wurde: ProBook 445 G7 (Ryzen 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FPR, Win 10 Pro)

    Pro: stabile Gehäuse-Verarbeitung; starke Performance; ordentliche Akkulaufzeiten; geringe Geräuschentwicklung; überzeugende Eingabegeräte; gute Schnittstellen-Ausstattung; solide Displayqualität; nützliche Support- und Garantie-Optionen; fairer Preis.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: ProBook 445 G7 (Ryzen 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD, FPR, Win 10 Pro)

    Stärken: die Webcam kann via Mechanik abgedeckt werden; robustes Gehäuse; freie SATA-Schnittstelle zum Nachrüsten verfügbar; überzeugendes Keyboard mit Hintergrundbeleuchtung; gut wartbar.
    Schwächen: Prozessor wird etwas ausgebremst; kein Dual-Channel-Arbeitsspeicher; sehr geringe Helligkeit des Bildschirms, wenn das Notebook nur per Akku betrieben wird. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Hewlett-Packard ProBook 445 G7

  • HP ProBook 445 G7 (14 Zoll / Full HD) Business Laptop (AMD Ryzen 7 4700U,
  • HP ProBook 445 G7 (14 Zoll / Full HD) Business Laptop (AMD Ryzen 7 4700U,
  • HP ProBook 445 G7 (14 Zoll / Full HD) Business Laptop (AMD Ryzen 5 4500U,
  • HP ProBook 14" Notebook 4 GHz 35,6 cm 512 GB 16 Windows 10 Pro (1B7W0ES)
  • HP ProBook 445 G7
  • HP ProBook 445 G7 - 175W4EA Notebook 14,0" Ryzen 5 16GB RAM 512GB SSD FHD W10
  • HP ProBook 445 G7, 14" FHD, AMD Ryzen™ 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD, Win10 Pr...
  • HP ProBook 445 G7 1B7V9ES 14" FHD IPS, AMD Ryzen 7 4700U, 16GB RAM, 512GB SSD,
  • HP ProBook 445 G7 - Ryzen 5 4500U / 2.3 GHz - Win 10 Pro 64-Bit - 16 GB RAM -
  • HP ProBook 445 G7, 14" FHD, AMD Ryzen? 5 4500U, 16GB RAM, 512GB SSD,

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard ProBook 445 G7

Soli­des Office-​Note­book, das hel­ler strah­len könnte

Stärken

  1. gute Leistung für Office und leichte Medienbearbeitung
  2. Business-Funktionen
  3. elegantes Design und gute Tastatur
  4. viele Modellvarianten

Schwächen

  1. schlechte Display-Leuchtkraft
  2. CPU-Leistung gedrosselt
  3. einige Modelle ohne Betriebssystem

Das ProBook 445 setzt in seiner siebten Auflage voll auf die Power von AMDs Ryzen-Prozessoren. Es sind verschiedene CPUs der Ryzen-Reihen 3, 5 und 7 verfügbar, wobei aber bereits bei den Modellvarianten mit Ryzen 5 nach kurzer Last eine Drosselung der Taktraten eintritt, um die Temperaturen unter Kontrolle zu halten. Deshalb lohnt sich hier ein Griff zu einer der teureren Konfigurationen mit Ryzen 7 4700U eher weniger, es sei denn Sie bestehen auf eine Achtkern-Architektur. Das ansehnliche Gehäuse wird mit einem eher billigen Displaypanel bestückt. Laut Hersteller gibt es auch Varianten mit starker Leuchtkraft, aber bei den bisher in Deutschland erhältlichen Modellen kriegen Sie ein einfaches Full-HD-Panel mit 250 cd/m² Leuchtkraft. Diese wird im Akkubetrieb nochmals deutlich reduziert und erreicht dann nicht mal mehr die 200er-Marke. Für den Betrieb im Freien ist das viel zu wenig. Für einige Business-Funktionalitäten ist gesorgt. TPM 2.0 ist weitläufig vorhanden und ein Fingerabdrucksensor ist auch in einigen Geräten verfügbar. Achtung bei der Modellauswahl: Nicht jedes ProBook 445 kommt mit Windows-Lizenz.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP ProBook 445 G7

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook vorhanden
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 512 GB
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2, 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI 1.4, 1x Gb LAN, Audiokombo
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 45 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 32,41 cm
Tiefe 23,77 cm
Höhe 1,8 cm
Gewicht 1600 g

Weitere Tests & Produktwissen

Grosse Klappe

Computer Bild 1/2015 - Etwa die Hälfte der Geräte im Test ist nicht entspiegelt; beim Ansehen von Fotos und Videos auf der Couch ist das glänzende Display aber eher von Vorteil: Das Bild wirkt noch etwas brillanter. Die beste Bildqualität bot das MSI CX61. Ebenfalls top: das MSI GS60 und das Toshiba Satellite P50t mit toller Farbwiedergabe. Wer ein noch schärferes und g größeres Bild will, verbindet sein Notebook einfach mit einem passenden externen Monitor oder TV. …weiterlesen

Haswell-Notebooks

PC Games Hardware 8/2013 - Fazit: Das MSI GT70H-80M4811B bietet eine sehr hohe Spiele-Performance, kostet aber auch rund 2.000 Euro. Schenker-Notebooks XMG P703: Schneller Prozessor und gute Spiele- Leistung. Schenker setzt im XMG P703 einen Intel Core i7-4900MQ ein. Diese Vierkern-CPU ist fast doppelt sie teuer wie der Core i74700HQ. Dafür bietet der Core i7-4900MQ eine Taktfrequenz von 2,8 bis 3,8 GHz. Damit ist der Prozessor in Cinebench 11,5 rund 0,7 Punkte schneller. …weiterlesen

Starkes Stück

connect 5/2013 - Am Smartphone-Firmament hat sich Huawei schon einen Stern erobert, und mit dem pfeilschnellen Ascend P2 wollen die Chinesen sogar noch höher hinaus, vorbei an den Apple- und Samsung-Gestirnen. Mit ihren Tablets lassen sie es etwas langsamer angehen: Zwar hat Huawei soeben auf dem Mobile World Congress bereits sein drittes Tablet angekündigt, das Mediapad 10 Link. Doch auf diesem Kongress sorgte schon 2012 das Mediapad 10 FHD mit seiner damals spektakulären Full-HD-Auflösung für Furore. …weiterlesen

Spar-Hardware geprüft

PC Games Hardware 12/2011 - Leistungsdiskrepanz Wie Sie der PCGH 10/2011, Seite 128 ff. und der Tabelle entnehmen können, klaffen große Lücken zwischen Mobil- und Desktop-GPUs derselben Modellnummer. Den Extremfall stellt AMDs Radeon HD 6990(M) dar: Die Mobilkarte erreicht nur knapp ein Viertel der Desktop-Leistung. Direktvergleiche sind folglich nicht zielführend. Notebooks: Hier wird oft gespart Grafikeinheit: Normalerweise werden langsame GPUs mit schnellen Prozessoren gekoppelt - umgekehrte Fälle sind selten. …weiterlesen

Alles schon an Bord

Computer Bild 26/2012 - So flimmern stets aktuelle Schlagzeilen, neue E-Mails und das derzeitige Wetter über den Bildschirm - der Windows-8-Startbildschirm wird zur Infozentrale Ihres digitalen Lebens. Welche Infos Sie an welcher Stelle wollen, können Sie selbst bestimmen. Die Apps lassen sich je nach Belieben anordnen und sortieren (siehe Heft 25/2012). Dabei sind die vorab installierten Windows-8-Apps nur der Anfang. Welche Perlen im Windows Store warten, beantwortet COMPUTER BILD in der nächsten Ausgabe. …weiterlesen

Platz schaffen auf iOS-Geräten

MAC LIFE 8/2012 - Gelöschte Apps können Sie jederzeit über die App-Store-App kostenlos neu installieren. Gehen Sie dazu im App Store auf "Gekaufte Artikel". Netzwerk-Freigaben Verlässt Ihr iPad nicht oft das Haus? Dann genügt es vielleicht schon, per Freigabe auf iTunes-Medien auf Ihrem Computer zuzugreifen, anstatt diese auch auf dem iPad zu speichern: Im "Erweitert"-Menü von iTunes auf Ihrem Mac können Sie die gesamte Mediathek oder Teile davon im lokalen Netzwerk freigegeben. …weiterlesen

Schikane ade

SAT+KABEL 7-8/2012 - Unter den kriminellen Machenschaften einiger müssen Millionen ehrlicher Käufer und Nutzer leiden und werden dabei über die Maßen gegängelt und unter Generalverdacht gestellt. Grundsätzlich hat jeder das Recht auf eine Kopie zu Sicherungszwecken, aber die Industrie versieht ihre Medien oft mit einem Kopierschutz. Das treibt diejenigen auf die Palme, die ihre Medien auf seriösem Weg erworben haben oder für ein Pay-TV-Abo zahlen. …weiterlesen

Neues YouTube optimal nutzen

PCgo 5/2012 - Bestätigen Sie, dass YouTube Ihnen Nachrichten senden darf. TIPP 10 Clips vom Handy hochladen Bei YouTube können Sie auch Videos, die Sie mit einem Handy oder einem anderen mobilen Gerät erstellt haben, direkt hochladen. Voraussetzung ist eine Internetverbindung Ihres mobilen Gerätes. Melden Sie sich bei YouTube an und begeben Sie sich dort in die "Einstellungen". Auf der linken Seite wählen Sie "Mobile Nutzung". Sie sehen nun eine E-Mail-Adresse. …weiterlesen

Add-ons für Chrome

PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2012) - Auf Wunsch berücksichtigt die Software auch den nicht sichtbaren Bereich der Seiten. Vor dem Speichern als PNG-Datei können Sie das Bild noch mit Zusätzen, beispielsweise in Form von Pfeilen und Rechtecken versehen und damit Markierungen setzen. Quick Maps Rubrik: Produktivität Link: www.quickmaps.me Quick Maps zeigt in einem Aufklappfenster eine Google-Maps-Straßenkarte an - und zwar dann, wenn man den Mauszeiger über eine Adresse auf einer Web-Seite bewegt. …weiterlesen

Die neue Leichtigkeit

Business & IT 1/2012 - Schon der Anblick des MacBook Air weckt Begehren. Der Unibody wirkt wie aus einem Stück gegossen, nicht einmal die Tastatur ist eingesetzt: Die Tasten sind in die Aussparungen des Chassis eingearbeitet und grenzen sich damit gut voneinander ab. Auch hier stehen mehrere Prozessor- und Speichervarianten zur Wahl. Die vorliegende Ausführung hat einen Intel Core i5, 128 GByte Flash-Speicher und im Gegensatz zu den beiden Windows-Ultrabooks ein kleineres 11,6-Zoll-Display. …weiterlesen

Allrounder - sieben Modelle im Multimedia-Vergleich

Das PC Magazin veranstaltete einen großen Allround-Notebooktest, an dem sieben 15 Zoller teilnahmen. Die Bezeichnung „Allround“ klingt etwas abwertend, aber für ein Notebook aller Einsatzbereiche muss man schon ein wenig mehr ausgeben. So liegt der Preistipp mit 945 Euro, Medion Akoya S5610 (MD96734), deutlich unter dem Rest des Testfeldes. Mit rund 1.300 Euro pendelt sich der Testsieger Samsung R560 Aura P8700 Diego in der Mitte ein.