Gut (2,1)
11 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Envy 15

  • Envy 15-as001ng Envy 15-as001ng
  • Envy 15-ae020ng Envy 15-ae020ng
  • Envy 15-j011sg (E8N66EA) Envy 15-j011sg (E8N66EA)
  • Envy 15-j101sf (F7S82EA) Envy 15-j101sf (F7S82EA)
  • Envy 15 Beats Limited Edition Envy 15 Beats Limited Edition
  • Envy 15-1090eg (VJ287EA) Envy 15-1090eg (VJ287EA)
  • Envy 15-3040nr Envy 15-3040nr
  • Mehr...

HP Envy 15 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,49)

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: Envy 15-as001ng

    „Die Nummer eins beim Arbeitstempo: Das HP stotterte selbst bei Videobearbeitungen nicht. Manko: Das HP zeigt Fotos und Videos zwar scharf, aber mit verfälschten Farben. Das HP ist etwas groß, das Gewicht ist für einen 15,6-Zöller in Ordnung, die Akkulaufzeit auch. Beim HP sind Anschlüsse Mangelware, ein DVD-Brenner fehlt, sonst vermissen Kunden nichts. Das große Touchpad ist gut bedienbar, die Tastatur ebenfalls. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test
    Getestet wurde: Envy 15-1090eg (VJ287EA)

    „... Wegen des begrenzten Kühler-Volumens befördert der Lüfter aber bereits im Leerlauf die Abwärme mit hörbarem Rauschen aus dem Notebook; unter Rechenlast wird er richtig laut und das Gehäuse zudem recht warm. ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Envy 15-1090eg (VJ287EA)

    „Das Envy 15 ist ein schnelles, gut verarbeitetes Notebook für Anwender, die auf hohe Leistung Wert legen. Leider erwärmt sich das Gehäuse recht stark.“

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (80%)

    Getestet wurde: Envy 15-ae020ng

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: Envy 15-ae020ng

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (76%)

    Getestet wurde: Envy 15-j011sg (E8N66EA)

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: Envy 15-3040nr

    „Das Envy 15 trifft in vielen Bereichen ins Schwarze und schwankt nur in wenigen. Leider können diese wenigen Bereiche wichtig genug sein, um potentielle Kunden für das neue 2012-Refresh ins Grübeln zu bringen. In der Desktop-Replacement- und die Multimedia-Kategorie hat das Envy 15 eines der besten Leistungs-Gewicht-Verhältnisse. Es ist leistungsstark, aber nicht klobig, auffallend, aber nicht exzentrisch und voll mit Features, ohne den Multimedia-Fokus zu verlieren. ...“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „red dot award: product design 2010“

    Getestet wurde: Envy 15 Beats Limited Edition

    „Das 15,6”-Notebook Envy 15 ist der größere Vertreter aus der Envy-Reihe. Wie sein 13”-Pendant besteht sein Gehäuse aus Aluminium und Magnesium, sodass das Gerät nicht nur eine edle Anmutung zeigt, sondern auch sehr stabil ist. Die Auflösung des verspiegelten Displays, das von einer Glasscheibe geschützt ist, beträgt 1366 x 768 Pixel. Die Grafikkarte ermöglicht das Betrachten von hochauflösenden Filmen und ist auch für Computerspiele sehr gut geeignet. Möchte der Anwender Energie sparen und damit die Akkulaufzeit verlängern, kann er die Grafikkarte abschalten. ...“

  • ohne Endnote

    „excellent hardware“

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Envy 15-1090eg (VJ287EA)

    „... Es kommt, was kommen muss: Auch das Envy kann den Core i7 hinsichtlich der Akkulaufzeiten in kein gutes Licht rücken. Während das Durchhaltevermögen im Idle mit 137 Minuten noch akzeptabel erscheint, bricht auch HPs Testkandidat unter Last ein. Der Core i7 kann sich nun mal nicht verstellen.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: Envy 15-1090eg (VJ287EA)

    „... Auch wenn der Premium Gedanke teils durch kleine Patzer etwas getrübt wird, bleibt insgesamt doch ein positiver Eindruck. User mit Hang zu Design und Performance könnten im Envy 15 durchaus fündig werden. Apple Fans brauchen bislang nicht um den Status ihrer Idole zu fürchten. Trotzdem, HP ist mit den Envys den Kollegen aus Kalifornien ein ganzes Stück näher gekommen. Ja, zumindest ein paar Schritte auf einem langen, langen Marsch...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,24)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Getestet wurde: Envy 15-1090eg (VJ287EA)

    „In sein leichtes Gehäuse packt das HP Envy 15 eine enorme Rechenkraft - allerdings mit Nachteilen, zum Beispiel einem sehr lauten Lüfter und einer extrem kurzen Akkulaufzeit. Eventuell kann ein Bios-Feintuning den Serienmodellen hier zu besseren Ergebnissen verhelfen. Außerdem wird HP das Envy 15 wohl nicht in der getesteten Konfiguration auf den Markt bringen, sondern für 2000 Euro mit einem etwas niedriger getaktetem Core i7 und ohne SSD. Nichts verbessern sollte HP allerdings am sehr guten Display und der Tastatur. ...“

Kundenmeinungen (6) zu HP Envy 15

3,5 Sterne

6 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
1 (17%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (17%)

3,3 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • tolles & exclusives Notebook

    von goofy
    • Vorteile: gute Abmaße, gute Ausstattung, gute Bedienung, großes Display
    • Nachteile: durchschnittliche Akkuleistung, Das Notebook wird sehr schnell warm
    • Geeignet für: Videos, zu Hause, Privatgebrauch, Spiele, Business
    • Ich bin: Manager

    sehr gut ausgestattet mit überdurchschnittlicher Performance!
    sehr ansprechendes Design

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Envy 15-3040nr

Nicht immer benei­dens­wert

Die Neuauflage des Envy (deutsch: Neid) 15 für 2012 wirft gleich zwiespältige Gefühle auf, da einerseits eine hochwertige Hardware-Ausstattung den Käufer lockt und andererseits der Hersteller beim IPS-Panel heftige Fehler gemacht hat. Das Edel-Notebook kommt im dezenten Design daher, das auch irgendwie an ein MacBook Pro erinnert. Eleganter Minimalismus wird hier mit performanter Hardware zusammengebracht, die bereits ab 1.099 US-Dollar zu haben ist. Wann das vorgestellete Modell in Europa ankommt, ist noch ungewiss.

Sicherlich findet man in keinem anderen Notebook auf die Schnelle ein Radiance IPS-Panel mit kristallklarer Bilddarstellung, selbst Apple kann da nicht mehr mithalten, jedoch gibt inzwischen auch HP zu, dass „…es zu einer anderen Darstellung der Farben…“ kommen kann. Bestimmte Farben werden falsch reproduziert, was insbesondere das Rot betrifft. Rot ist eigentlich nicht mehr rot, sondern ein starkes Orange, das sich auch mit Kalibrierung des Bildschirms nicht beheben lässt. Der Hersteller hat versprochen ein optionales Software Tool zu veröffentlichen, damit der User die Farbeistellungen anpassen kann. Alternativ kann man das Envy 15 auch mit einem TN-Panel ordern, bei dem die Fehldarstellung der Farben wegfällt. Der zweite Kritikpunkt ist die extreme Verspiegelung des Full HD-Displays (1.920 x 1.080), die einen Außeneinsatz unmöglich macht – selbst in geschlossenen Räumen muss man sich richtig zur Lichtquelle (Fenster, Lampe) positionieren, um ungestört arbeiten zu können. Kann man mit alldem leben, bekommt man ein hochwertiges Notebook der Extraklasse.

Der Intel Core i7-2670QM bietet eine sehr gute Leistung auf allen vier Kernen bei acht Threads und einen Basistakt von 2.200 MHz, der bis 3.100 MHz ansteigen kann. Die insgesamt 8 GByte Arbeitsspeicher passen gut zum Prozessor und bewältigen gemeinsam alle Aufgaben spielerisch leicht. Das vorgestellte Modell ist mit einer 750 GByte großen konventionellen Festplatte bestück, kann aber optional auch eine SSD bis 300 GByte bekommen. Vergleichsweise ist die konventionelle Bauart mit Konkurrenzmodellen der SSD-Klasse genauso schnell. Die Ausstattung mit einer Radeon HD 7690M dient vornehmlich der Nutzung im Multimediabereich und weniger für PC-Spiele. Die neue Grafikkarte pegelt sich auf dem Niveau einer Nvidia GT 555M ein und ist nur mit vielen Kompromissen spielbar.

Irgendwie kommt HP mit seinen Envy-Modellen nicht so richtig in den Tritt – irgendetwas ist bei jeder Modellreihe zu kritisieren. Eine sorgfältigere Komponentenauswahl mit entsprechender Qualitätsprüfung des Herstellers würde das Envy 15 in der Topliga mitspielen lassen, was aber momentan nicht gegeben ist.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu HP Envy 15

Batterietechnologie Lithium-Ion
Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Display
Displaygröße 15,6"
Akku
Akkukapazität 52 Wh

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard Envy 15 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sind 1000-Euro-Notebooks das viele Geld wert?

Computer Bild - Klar, von Notebooks der 500-Euro-Klasse darf der Kunde keinen Luxus erwarten. Bei diesen billigeren Modellen stoßen die Tester im COMPUTER BILD-Labor regelmäßig auf klapprige Tastaturen, knarzenden Kunststoff und lärmende Lüfter. Notebooks, die rund das Doppelte kosten, sollten von solchen Mängeln verschont bleiben. Aber wie gut sind die teuren Notebooks wirklich, und was haben sie den Günstig-Geräten voraus COMPUTER BILD testete vier aktuelle Modelle. …weiterlesen