HP EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD) Test

(PC-System)
Gut
2,3
1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: All-in-One
  • Verwendungszweck: Multimedia
  • System: PC
  • Betriebssystem: Windows
  • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU
  • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HP EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD)

  • Ausgabe: 5/2018
    Erschienen: 02/2018
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (2,30)

    „Gut gemacht: Der HP Elite One 1000 G1 ist nicht nur schick, sondern auch schön leise und trotzdem verdammt schnell. Mit im Paket: ein richtig guter Bildschirm und eine ordentliche Ausstattung. Für Zocker ist die Grafikeinheit im Prozessor allerdings zu lahm. Insgesamt ist der Elite One aber top und holt sich Platz 1 in der Bestenliste der All-in-One-PCs.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu HP EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD)

  • Hewlett Packard 2SG09EA#ABD All-in-One Desktop PC (Intel Core i5-7500, 8GB RAM,

    Produktbeschreibung Meetings werden lebendig durch eine Auswahl an AiO - Monitoren, die Ihren Arbeitsplatz in eine ,...

  • HP EliteOne 1000 G1 AIO 2SG09EA 60,45cm (23,8") FHD-IPS-Touch-Display -

    Intel Core i5 - 7500 4x 3, 40GHz (Turbo Boost Technik 2. 0 mit bis zu 3, 80GHz) / 8GB DDR4 RAM / 256GB NVMe SSD / Intel ,...

  • HP EliteOne 1000 G1 AiO 2SG09EA#ABD i5-7500 8GB 256GB SSD Full HD Touch W10P

    • Intel® Core™ i5 - 7500 Prozessor (bis zu 3, 80 GHz) , Quad - Core • 8 GB RAM, 256 GB SSD , USB 3. 0 • Intel HD 630 ,...

  • HP EliteOne 1000 G1 23.8 Zoll All-in-One, Core i5-7500, 8GB RAM, 256GB

    Intel Core i5 - 7500 Prozessor (bis zu 3, 80 GHz) , Quad - Core 8 GB RAM, 256 GB SSD, USB 3. 0, Intel HD 630 Grafik, ,...

  • HP EliteOne 1000 G1 - All-in-One (Komplettlösung) -

    Meetings werden lebendig durch eine Auswahl an AiO - Monitoren, die Ihren Arbeitsplatz in eine Videokonferenzlösung mit ,...

Datenblatt zu HP EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD)

Abmessungen (B x T x H) 539,5 x 190 x 419,2 mm
Arbeitsspeicher 8192 MB
Ausstattungsmerkmale WLAN, Bluetooth
Bauart All-in-One
Betriebssystem Windows
Breite 53,95 cm
Displaygröße 23,8 Zoll
Festplatte(n) 256GB SSD
Festplattenkapazität 256 GB
Gewicht 8280 g
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 630
Höhe 41,92 cm
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,4 GHz
Prozessormodell Intel Core i5-7500
Schnittstellen 2x USB-C 3.1, 4x USB-A 3.0, 1x HDMI, 2x DisplayPort 1.2, 1x Gb LAN, 1x Klinke
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU, SSD
Tiefe 19 cm
Verwendungszweck Multimedia
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 2SG09EA#ABD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der passende Komplett-PC PC Magazin 7/2016 - Eine gute Konfiguration enthält wenigstens einen aktuellen Intel Core i7, 16 GByte Arbeitsspeicher, eine schnelle 256-GByte-SSD mit NVMe-Schnittstelle und eine Nvidia GeForce GT 730 oder AMD Radeon R7. Multimedia- und Spiele-PCs zählen zu den stärksten und teuersten PCs. Je nach Leistungsanforderung kosten Sie zwischen 700 und 4.000 Euro. Das Minimum stellen zwar Mittelklasseprozessoren und -grafikkarten dar, aber daneben sind für Spieler schnelle Schnittstellen besonders wichtig. …weiterlesen


Die besten Komplett-PCs PC-WELT 3/2015 - Beim Lieferumfang erwarten wir, dass alle Handbücher und Software-CDs der verbauten Komponenten beiliegen. Kiebel schnürt bei seinem teuren Gerät ein schönes Paket inklusive Windows-DVD und Spiele-Vollversion. Arlt ist der einzige Hersteller, der noch eine drahtlose Tastatur und Maus beilegt. Schade ist, dass bei den Modellen von Caseking das Betriebssystem nicht inklusive ist - deshalb die Abwertung. …weiterlesen


Display und PC in einem com! professional 12/2014 - Selbst bei maximaler Bildschirmhelligkeit verbrauchte der HP nur 36,8 Watt. Klein und preiswert ist der 19,5 Zoll große Dell Opti-Plex 3030. Bei der Leistung spielt er ganz vorn mit. Der Dell OptiPlex 3030 folgt nicht der Masse: Seine Bildschirmdiagonale von 19,5 Zoll lässt den AIO-PC unter den sonst 23 Zoll großen Vergleichsgeräten fast winzig erscheinen. …weiterlesen


Die Technik der Mini-PCs com! professional 9/2014 - Verfügbar sind die Mini-PCs als Barebone oder als Komplettsystem inklusive Festplatte und Arbeitsspeicher - das Betriebssystem fehlt jedoch bei jeder Zbox und muss extra besorgt werden. Etwas Besonderes unter den Mini-PCs stellt die C-Serie dar, die auf der diesjährigen Computex in Taiwan vorgestellt wurde. Alle Varianten - angefangen beim System mit Celeron-CPU bis hin zu dem mit Core-i5-Prozessor und dem Gespann aus AMD-A6-1450-CPU und Radeon HD 8250 - sind passiv gekühlt. …weiterlesen


Rechnerzwerge im Test PC Games Hardware 6/2014 - Doch diese Leistung hat leider ihren Preis. Setzt man den ab Werk mit einer WLAN-Bluetooth-Kombikarte (Mini-PCIE) ausgestatteten Brix Pro unter Last, zieht er nicht nur stolze 82,3 Watt aus der Steckdose. Der rechenstarkt Core i7-4770R sowie die integrierte Rendereinheit werden mit 98 Grad Celsius auch sehr heiß. …weiterlesen


Klein & spieletauglich? PC Games Hardware 2/2014 - Um den Luftstrom besser kanalisieren zu können, ist ein schmaler Lufttunnel an der Seitenwand angebracht. Caseking CK Phenom Recoil - SFF Nvidia Edition Anders als der Nvidia-SFF-PC-Anbieter Systea (Vertrieb via alternate.de) kann der Käufer des Caseking CK Phenom Recoil die Kernkomponenten (CPU, GPU, RAM, Grafikkarte, SSD/HDD) selbst wählen. …weiterlesen


Couchsurfer connect android 2/2013 - Der Stick selbst ist für 69 Euro zu haben. Ausgereifte App: Tizz Remote Luxuriös präsentiert sich die App Tizz Remote (kostenlos für Android und iOS), mit Steuerungstasten, Tastatur und einem Mauspad samt Maustaster und virtuellem Scrollrad. Unmerklich hinter der Konkurrenz zurück bleibt die Systembasis mit einer 800-MHz-Cortex A5-CPU und Android 4.0. Auch lässt sich die fest verbaute Micro-SD nicht tauschen. …weiterlesen


Bonsai-Computer SFT-Magazin 5/2013 - Bereits beim Einschalten heulen die Lüfter laut auf. Das ist bei vielen Computern so, legt sich meist nach kurzer Zeit aber wieder. Der schwarze Kasten will sich aber auch nach längerem Betrieb unter Normallast einfach nicht beruhigen. Wir messen eine Dauerbeschallung zwischen 1,7 und 2,1 Sone. Steigt die Prozessorlast, zeigt das Messgerät über drei Sone an! Im Grunde disqualifiziert sich der D2305 damit sowohl als Wohnzimmer- als auch als Schreibtisch-PC. …weiterlesen


Gratis-PC für Mac-Besitzer MAC LIFE 4/2013 - Sie bleiben also grundsätzlich in Ihrer gewohnten Mac-Umgebung. Dafür benötigen Sie ein spezielles Virtualisierungsprogramm wie das kostenlose VirtualBox 4.2 [2] auf dieser Heft-CD. Dieses gaukelt Windows den Mac als Standard-PC vor, sozusagen als Computer im Computer, auf dem sich das Betriebssystem und die Windows-Programme ganz normal installieren lassen. Diese können dann den Prozessor und über die Virtualisierungssoftware auch alle anderen Komponenten des Macs nutzen. …weiterlesen


Synchrone Datenhaltung connect 9/2013 - Dies gilt ohnehin für Mac OS X, wo iTunes zum Lieferumfang gehört und auf die systemeigenen Programme "Kalender" und "Adressbuch" zugreift. In der Windows-Version kann sich iTunes aus Outlook oder anderen Datenquellen wie Google Contacts beziehungsweise Calender bedienen. Dabei reagierte Apple bisher recht schnell auf neue Versionen - die aktuelle iTunes-Ausgabe 11.0.4 versteht sich sogar mit Outlook 2013. …weiterlesen


Schick-schnell-leise Computer Bild 5/2018 - die Technik steckt im kompakten Monitorfuß Die getestete 23,8-Zoll-Version ist die kleinste Variante des Elite One 1000 G1. Es gibt den All-in-One-PC auch mit 27- oder 34-Zoll-Bildschirm. Der 23,8-Zoll-PC überzeugte im Test: Das Full-HD-Display (1920 x 1080 Pixel) punktet mit einer sehr farbtreuen und kontrastreichen Darstellung und einem schnellen Bildaufbau - top nicht nur zum Arbeiten, sondern zum Videogucken. …weiterlesen


Mehr Platz im Mac MAC LIFE 2/2013 - Zudem lässt sich die Festplatte mit "TrashMe" auf von Windows- und Mac-Systemen produzierte versteckte Dateien (Endungen ".git", ".svn", ".DS_Store", "Thumbs.db", "Desktop.ini") durchsuchen, damit diese anschließend entfernt werden können. Alternativ empfiehlt sich Ordnungsliebenden der "AppZapper" [2] (ab etwa 10 Euro) von Austin Sarner und Brian Ball, der allerdings nicht im Mac App Store, sondern exklusiv über die Herstellerseite erhältlich ist. …weiterlesen