• Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Medienbearbeitung: Ja
Displaygröße: 31,1"
Displayauflösung: 4096 x 2160
Paneltechnologie: IPS
Grafikschnittstellen: 2x HDMI 2.0, 2x Dis­play­Port 1.2, 1x USB-​C 3.0 mit Dis­play­Port 1.2
Höhenverstellbar: Ja
Mehr Daten zum Produkt

HP DreamColor Z31x im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Plus: sehr hohe Farbtreue; eingebautes Colorimeter.
    Minus: ungleichmäßige Leuchtdichte; hohe Stand-by-Leistungsaufnahme.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Die Bildqualität gefiel uns sehr gut: Das DreamColor Z31x Studio Display traf den P3-Farbaum sehr genau und lieferte ein tiefes Schwarz ... Unschön war die Leuchtdichteverteilung ... Dennoch eigent sich das DreamColor Studio Display auch für Fotografen und Cutter ...“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: erstklassiges IPS-Panel; sehr hoher Funktionsumfang; 4K-Auflösung mit Kino-Feeling.
    Contra: keine HDR-Unterstützung; breite Ränder, die nicht sehr modern wirken; sehr teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu HP DreamColor Z31x

  • HP Z31x, LED-Monitor schwarz, 4K2K, IPS, USB-C,

    (Art # 1526384)

  • HP DreamColor Z31x (31.10", 4096 x 2160 Pixels)

    (Art # 12285528)

  • HP HP DreamColor Z31x Monitor 79,0cm (31,1 Zoll)

    Energieeffizienzklasse F, HP DreamColor Z31x Monitor 79, 0cm (31, 1 Zoll)

  • HP DreamColor Z31x Studio Display - LED-Monitor -

    (Art # 3993970)

  • HP DreamColor Z31x Studio Display - LED-Monitor -

    (Art # Z4Y82A4 # ABB)

  • HP 31" Monitor DreamColor Z31x Studio Display - Schwarz - 10 ms

    (Art # 2639299)

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard DreamColor Z31x

Der Name ist Programm – Profi-Monitor mit maximaler Farbpräzision

Stärken

  1. sehr scharfer Bildeindruck
  2. akkurate Farbdarstellung und eingebautes Colorimeter
  3. viele Profi-Funktionen

Schwächen

  1. ungewöhnliche Auflösung
  2. Ausleuchtung nicht ganz gleichmäßig
  3. sehr hoher Stromverbrauch

Der DreamColor Z31x ist für Medienbearbeitungs-Profis prädestiniert. Die Farbkalibrierung ist ab Werk bereits sehr gut und bei Bedarf lässt sich das direkt im Monitor integrierte Colorimeter bemühen, um noch Feinjustierungen vorzunehmen. Das auf der IPS-Technik basierende Panel nutzt die für Monitore ungewöhnliche Auflösung 4096 x 2160, die vor allem im Filmbereich als 4K-Format behandelt wird. Dies führt zu einem leicht verbreiteten Bildseitenformat von 17:9, wobei man im Monitormenü auch Schutzzonen (Safe Zones) für die Arbeit mit Werken in 16:9, 4:3 und Co. festlegen kann. Die Blickwinkelstabilität ist gut, aber die Ausleuchtung könnte etwas homogener sein. Der große Funktionsumfang und vor allem das Colorimeter machen es notwendig, dass HP einen etwas kräftigeren Prozessor in dem Monitor verbaut. Dadurch steigt der Stromverbrauch auf ein Level, dass das üblicher 30-Zoll-Monitore weit überschreitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP DreamColor Z31x

Einsatzbereich
Office fehlt
Medienbearbeitung vorhanden
Gaming fehlt
Allround fehlt
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 31,1"
Displayauflösung 4096 x 2160
Pixeldichte des Displays 149 ppi
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Kontrastverhältnis 1500:1
Bildseitenverhältnis 17:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung fehlt
LED-Backlight vorhanden
Blaulichtfilter vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 20 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 120 W
Stromverbrauch im Standby 0,5 W
Ausstattung
Lautsprecher fehlt
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 2
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 2
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
USB-C vorhanden
Anzahl USB-C 1
Grafikschnittstellen 2x HDMI 2.0, 2x DisplayPort 1.2, 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 4
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Höhenverstellbereich 11,7 cm
Abmessungen mit Standfuß
Breite 73,8 cm
Tiefe 24,8 cm
Höhe 56,6 cm
Gewicht 15 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: Z4Y82A4

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard DreamColor Z31x können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

2014 war ‚ultrageil‘

PC Games Hardware 1/2015 - Daher besitzt der Asus PB279Q - als einziges Gerät in unserem Testfeld - ein IPS-Panel mit AHVA-Technologie. Die Erwartungen an den Monitor waren dementsprechend hoch. Beim ersten Einschalten machte sich jedoch etwas Ernüchterung breit: Zwar wirken die Farben durchaus ansprechend, die Bildübertragung schien aber nicht korrekt zu funktionieren, denn trotz Displayport-Verbindung lag die Bildwiederholfrequenz nur bei 30 Hertz und wirkte somit ruckelig. Die Ursache war jedoch schnell gefunden. …weiterlesen

Großes Bild, kleiner Preis

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2014 - Sind spiegelnde oder matte Displays besser? Wenn Sie viel mit dem Computer arbeiten, sollten Sie darauf achten, dass der Flachbildschirm eine matte oder entspiegelte Oberfläche besitzt. Der Grund: Geräte mit glänzendem Bildschirm sehen zwar schick aus und stellen alle Farben und Kontraste brillanter als entspiegelte Geräte dar, doch sie reflektieren einfallendes Licht auch sehr stark. Zum Arbeiten in hellen Umgebungen eignen sich solche Flachbildschirme deshalb nur eingeschränkt. …weiterlesen

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT 1/2013 - Als Richtwert für gute Helligkeit gilt 250 Candela pro Quadratmeter, für guten Kontrast sorgt ein Verhältnis von 1000:1. Bei den Schnittstellen verdrängt HDMI langsam DVI. Das braucht der technik-Fan Ein Top-Monitor hat eine Bildschirmdiagonale von mindestens 27 Zoll (69 Zentimetern). Bei der Auflösung gelten als Richtwerte: 2560 mal 1440 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 16:9 und 2560 mal 1600 Bildpunkte bei Geräten mit einem Bildformat von 16:10. …weiterlesen

Höhenvorteil - Sieben 24-Zöller mit 16 10-Format im Vergleich

LC-Displays im Format 16:10, wie sie die Zeitschrift „c't“ getestet hat, werden aufgrund ihres kleinen Höhenvorteils gegenüber einem 16:9-Monitor immer noch von vielen Anwendern bevorzugt. Dies gilt insbesondere für Office- und Internetanwendungen. Die mit einem TN-Panel ausgerüsteten und daher günstigen Geräte Eizo S2402w , NEC MultiSync EA241WM sowie Lenovo L2440p Wide eignen sich laut „c't“ uneingeschränkt als Arbeitsmonitore. Grafikarbeiten hingehen gelingen am blickwinkelstabilen Eizo Flexscan HD2442 , der sich auch für HD-Inhalte am besten eignet, sowie am Hyundai Q W241D besser. Besonders anschlussfreudig wiederum präsentiert sich der Hewlett-Packard LP275w.