• Befriedigend 2,8
  • 7 Tests
  • 11 Meinungen
Befriedigend (3,0)
7 Tests
Befriedigend (2,6)
11 Meinungen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

HP 625 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,91)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 8 von 8 | Getestet wurde: 625 (WT142EA)

    Geschwindigkeit (29%): „befriedigend“ (3,46);
    Datenspeicherung (5%): „ausreichend“ (4,00);
    Bild- und Tonqualität (18,50%): „gut“ (1,90);
    Umwelt/Gesundheit (14%): „befriedigend“ (3,04);
    Bedienung/Ausstattung (27,50%): „befriedigend“ (2,69);
    Service (6%): „befriedigend“ (3,28).

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: 625 (WS834EA)

    „Das Suse Linux Enterprise Desktop auf dem HP 625 ist gut eingerichtet - Updates gibt es ohne SLED-Abonnement aber nur für 60 Tage.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: 625 (XN839EA)

    „Insgesamt liefert das HP 625 ein leicht durchschnittliches Paket ab. Trotz dem das Display mit entspiegelter Oberfläche auch Außeneinsätze ermöglicht, könnte es etwas heller sein. Erfreuen können sich Nutzer an dem HDMI-Port, der in dieser Preisklasse nicht Standard ist. Auch ein Kartenleser wird gerne mal vergessen, findet aber in dem HP 625 seinen Platz. Verarbeitung und Tastatur liegen auf dem guten Niveau, wie man es von HP gewohnt ist. Nur der laute Lüfter trübt das Bild, sorgt aber für geringe Temperaturen auf den Oberflächen.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: 625 (XN837EA)

    „Das HP 625 ist ein echtes Office-Schnäppchen. Der verbaute AMD-Prozessor kann zwar nicht mit seinen Intel-Konkurrenten mithalten, dafür reicht die Leistung für normale Arbeiten in Word, Excel und Co. vollkommen aus. Die Akkulaufzeit und das matte Display bescheinigen dem 15-Zoller die Outdoor-Fähigkeit und auch die Verarbeitung spielt auf einem überdurchschnittlichen Niveau. ...“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: 625 (WT142EA)

    „In den Leistungstests hat sich das Einsteiger-Notebook von Hewlett Packard gut geschlagen. Es hinterlässt einen positiven Gesamteindruck und bietet viel Notebook zum Netbook-Preis. Das HP 625 ist allerdings nichts für Spielbegeisterte. Dazu genügt die Grafikchiplösung absolut nicht. Für ältere und einfache Spiele zwischendurch reicht sie aber aus. Ein klares Bekenntnis zum mobilen Arbeitsbegleiter zeichnet neben dem erfreulicherweise entspiegelten Display auch die vorinstallierte Software aus ...“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: 625 (WS831EA)

    „Normalerweise halten die Tester nicht viel von solchen Billigangeboten, da oft zu viele Abstriche gemacht werden müssen und obwohl HPs 625 in der Endabrechnung nur die Note ‚BEFRIEDIGEND‘ erreicht, was hauptsächlich an den mäßigen Benchmarkergebnissen des Prozessors liegt, hinterlässt der 15-Zoller einen positiven Gesamteindruck. Denn für 380 Euro bekommen Interessenten viel Notebook für kleines Geld. ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: 625 (WS835EA)

    „... Die Oberflächen sind bis auf den Hochglanz-Bereich um die Tasten unempfindlich und griffig. Das lädt zum mobilen Arbeiten oder zumindest zum Transport ohne aufwendige Schutzhüllen ein. In dieser Hinsicht muss sich auch die Akku-Laufzeit von knapp drei Stunden nicht vor der Core-i3-Bürokonkurrenz verstecken. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • HP 255 G7 15,6" FHD R5-3500U 8GB/256GB SSD DVD±RW Win10 Pro 2D200EA

    • AMD Ryzen 5 3500U Prozessor (bis zu 3, 7 GHz) , Quad - Core • 39, 6 cm (15, 6") Full HD 16: 9 Display ,...

Kundenmeinungen (11) zu HP 625

3,4 Sterne

11 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
6 (55%)
4 Sterne
3 (27%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (9%)
1 Stern
1 (9%)

4,3 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Super Arbeits Notebook

    von Notwist
    • Vorteile: gute Abmaße, gute Ausstattung, großes Display
    • Nachteile: durchschnittliche Akkuleistung, Das Notebook wird sehr schnell warm, extrem lauter Lüfter
    • Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch, Business
    • Ich bin: Manager

    Arbeite mit dem Notebook jetzt ca. 1/2 Jahr und habe keinerlei Probleme.

    Hatte mir die Linux Version mit 8GB Ram ... bestellt. Win7 neu drauf, dazu noch eine SSD Festplatte und das System läuft tadellos und schnell. Die vorhandene Festplatte nutze ich nur als externen Datenspeicher.
    Auch die neusten CAD Programme laufen ruckelfrei.
    Preis Leistung 1A.

    Negativ ist natürlich der laute Lüfter aber darüber kann man hinwegsehen. Ebenfalls negativ sind nur 3 USB anschlüsse. Aber mit einen USB Hub ist das Problem dann auch schnell gelöst.

    Fazit: Sehr gutes Arbeitsnotebook. Ungeeignet für Spiele.

    Auf diese Meinung antworten
  • Ein Gutes Notebook

    von Superwomaan
    • Vorteile: gute Ausstattung, großes Display, gute Akkuleistung, geringes Gewicht, geringe Lüfterlautstärke
    • Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch
    • Ich bin: Schüler/Studenten

    Ganz ehrlich dies ist zwar nicht das beste für den Preis aber ich bin dennoch von der Leistung & dem Aussehen überzeugt. Zwar gibt es 'bessere' in der Preisklasse aber was will man mehr, zum surfen, e-mails ansehn, chatten, fotos bearbeiten, office dokumente schreiben reicht er vollkommen. Ich habe ihn beim kauf gleich etwas aufgerüstet das hat mich dann auch nochmal etwas gekostet - nicht viel ^^. Aber er läuft heute noch wie am ersten Tag - so schnell& so gut, das einzigste was ihm fehlt ist das 'C' von der Tastatur aber das war wirklich meine Schuld. Ein wunder wenn es nicht rausgefallen wäre. Aber die kann man jederzeit bei jedem Laden der Notebooks& Netbooks anbietet nachkaufen. Manche setzten dies sogar noch ein. Das Notebook ist leise wiegt auch nur 2 kg glaube ich. Wie der Hersteller verspricht kann man mit dem Notebook auch problemlos draußen sitzen in der sonne - dank seines Matten Displays. Er hat USB anschlüsse ein eingebautes Mikro& eine 3 MP Webcam. Von deren Qualität ich äußerst beeindruck war. Allerdings kann man glaub ich keine aufwendigen Spiele damit spielen - habe es zwar noch nicht ausprobiert. Er besitz auch ein CD Laufwerk. Achja trotz der guten Kritik habe ich ein bedenken - das gehäuse bzw die tastatur ist empfindlich da tasten raus springen können

    FAZiT; Dies ist ein gutes Notebook für leute, die viel surfen gerne chatten, bilder bearbeiten und wert auf eine gute Webcam legen.

    Nicht geeignet ist es für Leute die; Aufwendige Spiele spielen möchten.

    Auf diese Meinung antworten
  • Zufrieden

    von Rob10
    • Vorteile: gute Abmaße, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
    • Nachteile: keine Programme vorinstalliert, durchschnittliche Akkuleistung, Das Notebook wird sehr schnell warm
    • Geeignet für: Privatgebrauch
    • Ich bin: Schüler/Studenten

    Habe das Notbook seit 2 Wochen. Das Preis Leistungsverhältnis (durch die Cashback-aktion von HP) sehr Gut.
    Wer allerdings Mehr als Office und Surfen will, der sollte auf ein schnelleres Notbook ausweichen.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu HP 625 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

625 (XN839EA)

Kein Multitasking-Talent

Wer sich für das 625 von Hewlett-Packard entscheidet, sollte beim täglichen Arbeiten nicht mehrere Anwendungen gleichzeitig ausführen. Der Grund: Angetrieben wird das Notebook von einem Prozessor aus dem Hause AMD, der lediglich mit einem Rechenkern ausgestattet ist.

Im Klartext bedeutet das: Man sollte sich im Grunde permanent auf ein Programm konzentrieren. In diesem Fall dürfte der mit 2,4 GHz taktende AMD V-160 die verschiedenen Befehle zügig und schnörkellos ausführen. Wer diesen Rat jedoch nicht befolgt, muss damit rechnen, dass der Prozessor möglicherweise etwas länger braucht. Ansonsten bietet das Notebook eine simple AMD Radeon HD 4250 für die Verarbeitung einfacher Multimedia-Tools, eine 250 GByte große Festplatte und zwei GByte RAM. Die mögliche Erweiterung des Arbeitsspeichers (bis 4 GByte) erscheint auf jeden Fall ratsam, nicht zuletzt angesichts der vorinstallierten 64 Bit-Version von Windows 7 Home Premium.

Ansonsten bietet das 15,6 Zoll große Panel mit 1.366 x 768 Bildpunkten eine gewöhnliche Auflösung, dafür wurde im Gegenzug die Oberfläche komplett entspiegelt. Selbst Außeneinsätze sollten also möglich sein. Wer mit der Qualität des Displays trotzdem nicht zufrieden ist, kann dieses Problem leicht umgehen, indem man Bildmaterial via HDMI in digitaler Form an ein besseres Panel schickt. Darüber hinaus finden sich an der Anschlussleiste ein analoger VGA-Port, ein Kartenleser sowie drei USB 2.0-Buchsen für die Anbindung von Maus, Tastatur und sonstigen Peripheriegeräten. Schnelle Datentransfers – zum Beispiel via USB 3.0 oder eSATA – sind dagegen nicht möglich. Abgerundet wird das Paket schließlich von einem integrierten WLAN-Modul.

Beim Hewlett-Packard 625 überzeugen der matte Bildschirm und die HDMI-Buchse, allerdings hätte der Hersteller in Sachen Hardware zweifellos eine Schippe drauflegen können. Schließlich bekommt man für den zur Zeit aufgerufenen Preis – 500 Euro bei Amazon – bereits Notebooks, die einen aktuellen Intel-Prozessor mit zwei Kernen im Gepäck haben.

625 (WS835EA)

Robuster Billigheimer

Es muss auch Notebooks für das kleinere Portemonnaie geben und so bietet HP mit dem 625er Modell, das es schon für 277 Euro (bei amazon mit 50 Euro Gutschein-Aktion) gibt. Will man ein wenig mehr Leistung als aus einem Sempron-Prozessor herauszuholen ist, legt man rund 100 Euro dazu und bekommt die Athlon II P320-Version ab 350 Euro (amazon). Und sowohl Verarbeitung als auch Materialien geben deutlich mehr her, als man bei diesem Preis erwarten könnte.

HP bleibt seiner Qualität auch im unteren Segment treu und liefert ein durchweg mattes Gehäuse in silbergrauem oder schwarzem Kunststoff ab. Überall berührt man strukturierte Oberflächen, die das Gerät griffig macht und die keinerlei Fingerspuren annehmen. Lediglich ein schmaler Streifen rund um die Tastatur glänzen ein wenig, was aber nicht wirklich störend wirkt. Das Chassis und der Deckel sind hart und verwindungssteif und bieten der inneren Elektronik guten schutz. Die festen Scharniere sind so positioniert, dass das Display leicht nach hinten versenkt wird. Das panel ist vollkommen entspiegelt, was man in dieser Kategorie der Office-Notebooks wirklich suchen muss und die Luminanz liegt mit durchschnittlich 200 cd/m² noch im positiven Bereich. Die 1.366 x 758 Pixel entsprechen ebenfalls dem Durchschnitt bei 15,6 Zoll goßen Notebooks. Vom Prozessor sollte man nicht allzu viel erwarten, auch wenn der AMD Doppelkerner mit 2 x 2,1 GHz nicht zu den langsamsten gehört. Für alltägliche Arbeiten ist er in jedem Fall schnell genug. Man sollte darauf achten, dass genug Arbeitsspeicher installiert und manches Angebot legt auch noch einen 2 GByte-Riegel kostenlos dazu (erlebt bei Conrad.de). Die integrierte Grafikeinheit AMD Radeon HD 4250 bringt noch 256 MByte eigenen Speicher mit und soll die CPU beim Video-Dekodieren entlasten. Für ein flottes Spiel taugt der Grafikchip aber kein bisschen.

Insgesamt kann man beim Kauf des 625er Notebooks von HP keinen Fehler machen, wenn sich die Anwendungen auf alltägliche Bereiche beschränkt und keine Spiele im Visier des Käufers liegen.

625 (WS834EA)

Preiswertes Businessnotebook unter Linux

Wer bisher dachte, dass Businessnotebooks nur für großzügige Geldbeutel und Chefs sind, täuscht sich – das HP Business 625 bekommt man schon für knapp 400 Euro (bei amazon). Gibt es einen Haken?

Schweift der Blick erstmals über das Datenblatt vom HP 625 erscheint alles wunderbar. Die Ausstattung besteht aus einem AMD Athlon II Dual-Core P320 Prozessor 2x 2,10 GHz, 4 GB Arbeitsspeicher und einer ATI Radeon HD 4250. Das 15-Zoll Notebook verfügt darüber hinaus über einer 320 GB Festplatte und einem DVD Double Layer Brenner. Auch das Äußere ist durch seine edlen Lackoberflächen und seiner eleganten Tastatur ansprechend. Das Notebook wirkt im gesamten schlicht, elegant und aufgeräumt. Während es über ein 3-in-1 Kartenlesegerät und einem Express-Card Einschub verfügt, ist es etwas schade, dass nur 3 USB 2.0 Anschlüsse vorhanden sind. Natürlich sind auch LAN und WLAN Adapter eingebaut, nur Bluetooth fehlt dem Business-Laptop. Mit einer Akkulaufzeit von maximal 4 Stunden, kommt er den aktuellen Hochleistungs-Businessgeräten auch nicht sehr nahe. Des Weiteren sollte der zukünftige Besitzer auch offen für Linux sein, denn das vorinstallierte Betriebssystem ist SUSE Linux Enterprise 11. Es ist viel Usern aufgefallen, dass der Lüfter sehr laut und sehr oft arbeitet, was schnell als störend empfunden werden kann.

Im Fazit punktet das HP Business 625 definitiv durch seinen Preis – hier scheint es für knapp 400 Euro fast schier unschlagbar. Man darf nicht übersehen, dass kein Windows installiert ist – sondern Linux. Natürlich kann man Windows nachrüsten, erhöht dann jedoch den Endpreis. Das Design und die Ausstattung (bis auf die Akkuleistung) sind absolut zeitgemäß. Das Gerät bildet für seinen Preis eine gute Grundlage und hat keinen nennenswerten Haken – nur lärmempfindlich sollte man nicht sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP 625

Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Konnektivität
Anschlüsse 3 x USB 2.0, HDMI, VGA
Ausstattung
Optisches Laufwerk DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard 625 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Lenovo ThinkPad X220Dell Vostro 3550HP Elitebook 2540pHP Elitebook 2560pDell Latitude E6520Asus Eee PC X101HP ProBook 4530sHP Pavilion g6Dell Inspiron 1545Acer Aspire 8935G