HP 15 dw-0000 Test

(Notebook)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 15,6"
  • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8265U
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 15-dw0111ng

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

15 dw-0000

Rechenstarker 15-Zöller für den Alltag und das Büro

Stärken

  1. gute Prozessoren (Core i5 und i7)
  2. alle Modellvarianten mit SSD
  3. solide Akkulaufzeiten
  4. starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. schwache 3D-Leistung

Für teilweise deutlich weniger als 1.000 Euro erhalten Sie mit HPs 15-Zöller einen zuverlässigen Alltagsbegleiter mit guter Rechenleistung für Office und leichte Medienbearbeitung, der auch im Akkubetrieb einen ganzen Tag lang durchhalten dürfte. Das Notebook ist in vielen verschiedenen Konfigurationen verfügbar. Allen Varianten spendiert HP eine flotte SSD als Systemlaufwerk, die Ladezeiten minimiert. Optional sind auch Modelle mit zusätzlicher HDD-Festplatte verfügbar, falls Sie einen erhöhten Speicherplatzbedarf verspüren. Das Display punktet mit guter Schärfe und hohem Kontrast, ist aber nicht sonderlich leuchtstark. Der integrierte Fingerabdrucksensor sorgt bequem für mehr Datensicherheit. Für 3D-Anwendungen und Spiele eignet sich das Notebook mangels dedizierter Grafikkarte nicht.

zu HP 15 dw-0000

  • HP 15-dw0111ng 15,6" Full HD, Intel Core i5-8265U, 8GB DDR4 RAM, 256GB M.2 SSD,

    Intel® Core™ i5 (8. Generation) 8265U 4x 1, 60 GHz (TurboBoost bis zu 3. 90 GHz) / 8 GB RAM / 256 GB SSD Festplatte / ,...

  • HP 15-dw0111ng 15.6" Full HD, Intel Core i5-8265U, 8GB DDR4 RAM, 256GB M.2 SSD,

    (Art # 5452731)

  • HP 15-dw0111ng 15,6" Full HD, Intel Core i5-8265U, 8GB DDR4 RAM, 256GB M.2

    HP 15 - dw0111ng 15, 6" Full HD, Intel Core i5 - 8265U, 8GB DDR4 RAM, 256GB M. 2

Datenblatt zu HP 15 dw-0000

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Bildwiederholrate 60 Hz
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x Gb LAN, 1 x HDMI
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 41 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,9 cm
Tiefe 24,2 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1740 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das klappt Stiftung Warentest (test) 8/2014 - Nach weniger als vier Stunden geht dem Lenovo IdeaPad der Saft aus. Pfiffige Nutzer hatten früher einen Ersatzakku zum Wechseln in der Tasche. Das würde ihnen heute nur bei den geprüften Notebooks Asus X550 und Fujitsu Lifebook helfen. In allen anderen Modellen ist der Akku fest verbaut. Macht der unterwegs schlapp, klappt nichts mehr. Für Mobile Der Nutzer. Er will mit seinem mobilen Rechner unterwegs Büroarbeiten erledigen, Mails beantworten, im Netz surfen, ab und an ein Video ansehen. …weiterlesen


Versuch einer Kombination E-MEDIA 2/2014 - Toshiba hat mit dem Satellite W30Dt-A-100 ein entsprechendes Gerät auf den Markt gebracht und verspricht ein ultraportables Gerät mit hoher Leistung und großer Festplatte. Das Aussehen. Beim Auspacken fällt sofort auf: Den Trend zu leichten, schlanken Geräten will Toshiba mit dem Satellite nicht mitmachen. …weiterlesen


Profi-Tipp: Fenster für kleine Displays anpassen E-MEDIA 13/2013 - Windows 8 wurde speziell für die Nutzung auf kleinen mobilen Geräten entwickelt. Doch wie's scheint, dürften die Designer der Benutzeroberfläche ausschließlich auf 24 Zoll-Bildschirmen gearbeitet haben. Denn auf Notebooks mit 10"-Display bleibt vor fetten Titelleisten und Fensterrahmen nur wenig Platz für den Inhalt. Das lässt sich aber ändern. Fenster neu designen. Die Fenstermaße von Windows sind in der Registry eingetragen - im Schlüssel WindowsMetrics. …weiterlesen


Tipps & Tricks Troubleshooting Macwelt 5/2013 - Monitore erkennen Einen am Macbook Air angeschlossenen Beamer aktivieren Problem: Für eine Präsentation schließt man an ein Macbook Air einen Beamer an, der jedoch vom Rechner nicht automatisch erkannt wird und deshalb kein Bild zeigt. Die Option "Monitore erkennen" ist jedoch unter Mountain Lion nicht mehr in der Systemeinstellung "Moni- tore" zu finden. Lösung: Aus welchem Grund auch immer hat Apple die Option im aktuellen System gut versteckt. …weiterlesen


Rechenstarke Begleiter im Fotoalltag Pictures Magazin 3/2013 (März) - Stattdessen wird der Platz sinnvollerweise für Lautsprecher genutzt. Wer Anschluss sucht, wird beim MacBook nur eingeschränkt fündig. Das Gerät verfügt über je zwei USB- und Thunderbold-Ports, einen SD-Karten-Slot, eine HDMI-Buchse, einen 3,5mm-Kopfhörer-Ausgang und einen "MagSafe 2"-Stromanschluss. Das mag für den mobilen Einsatz vollauf ausreichend sein - spätestens aber wenn das MacBook den Standrechner ersetzen soll, wird es hier eng und auf ein USB-Hub kann nicht mehr verzichtet werden. …weiterlesen


Akkutipps für Android & Apple PC Magazin 3/2013 - Über Netzmodus öffnen Sie einen Dialog, in dem Sie Nur GSM antippen. Auf Geräten, die mit Android 4.1.x ausgestattet sind, schalten Sie die Funktion Mobile Daten über Einstellungen und Datenverbrauch aus. Die Deaktivierung von 3G erfolgt über Einstellungen, Mehr..., Mobilfunknetze und Nur 2G-Netzwerke. iOS: An iPhones und iPads mit iOS 5.x öffnen Sie die Einstellungen, tippen auf Allgemein und Netzwerk und schalten die Funktion 3G aktivieren aus. …weiterlesen


Mobile Computing der Extraklasse SFT-Magazin 4/2012 - Dank der über Full-HD liegenden Auflösung kommt derzeit kein anderer Mobilcomputer (inklusive herkömmlicher Notebooks) an die Darstellungsqualität des neuen iPads heran. Bei allen anderen Tablets müssen Sie sich zumindest unterwegs mit Filmen im HD-ready-Format zufrieden geben, manche Geräte schaffen noch nicht mal die. Mit maximal 1.600 x 900 Pixel bleiben auch Ultrabooks unter Full-HD, bieten aber die größere Sichtfläche. …weiterlesen


Chromebooks: Die neuen Netbooks PC-WELT 6/2014 - Das klappt nur über Umwege: Wenn Sie Word- oder Excel-Dokumente in Google Drive hochladen, werden sie automatisch in die passenden Google-Docs-Formate .gdoc und .gsheet umgewandelt. Beim Herunterladen können Sie die Dateien dann wieder zurückkonvertieren. So gut sind Chromebooks Das Arbeitstempo eines Chromebooks reicht für den Einsatzzweck vollkommen aus. Wir hatten das Toshiba CB30-102 im Test, mit dem sich auch umfangreiche Texte und Tabellen problemlos und schnell bearbeiten lassen. …weiterlesen