Honda CBF1000F 3 Tests

(Sporttourer / Tourer)

Ø Befriedigend (2,6)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,6

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Sport­tou­rer / Tou­rer
Hubraum: 998 cm³
Zylinderanzahl: 4
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • CBF1000F C-ABS (79 kW) [Modell 2015]

Honda CBF1000F im Test der Fachmagazine

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 10/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 1 von 2

    672 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,6

    Getestet wurde: CBF1000F C-ABS (79 kW) [Modell 2015]

    „... Perfekt verkörpert die CBF 1000 F Honda Tugenden: es den Menschen möglichst einfach machen, sie abholen, wo sie stehen. Sie ist geschliffener, fährt besser: handlicher, leichtfüßiger, exakter.“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Keine Sensation - aber ein solider Allrounder. Die jüngste CBF-Generation kommt ohne nennenswerte Schwächen daher und tanzt souverän auf vielen Hochzeiten gleichzeitig. Um das einzige, gravierende technische Malheur kümmert sich Honda im Rahmen einer Garantieverlängerung. Ansonsten stehen vielen tausend Kilometern Fahrfreude nur Kleinigkeiten wie die knarzende Verkleidung oder der streikende Startknopf im Wege.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Kultivierter, druckvoller Motor; Entspannte Sitzposition; Klasse Bremsen mit ABS; Ordentliche Ausstattung; Leistung setzt sanft ein.
    Schwächen: Spürbare Vibrationen; Nicht gerade leicht.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Honda CBF1000F

Typ Sporttourer / Tourer

Weiterführende Informationen zum Thema Honda CBF1000 F können Sie direkt beim Hersteller unter honda.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vier gewinnt

Motorrad News 9/2013 - Die jüngste CBF-Generation kommt ohne nennenswerte Schwächen daher und tanzt souverän auf vielen Hochzeiten gleichzeitig. Um das einzige, gravierende technische Malheur kümmert sich Honda im Rahmen einer Garantieverlängerung. Ansonsten stehen vielen tausend Kilometern Fahrfreude nur Kleinigkeiten wie die knarzende Verkleidung oder der streikende Startknopf im Wege. …weiterlesen

Yamaha lockt mit stressfreiem Fahrspaß

Die Zeitschrift ''Motorrad News'' stellt verschiedene Motorräder vor, die nicht so viel Gewicht auf die Waage bringen, relativ preiswert und vor allem einfach zu fahren sind. Denn nicht nur Fahranfänger, sondern auch Profis wissen ein stressfreies Motorrad zu schätzen. Am meisten Punkte in diesem Test erhielt die Yamaha Motor XJ6 ABS, die den Testfahrern besonders viel Spaß machte.

Kawasaki vs. Suzuki heißt Sportlichkeit gegen Fahrkomfort

Die Zeitschrift ''Motorradfahrer'' hat zwei 600er-Motorräder miteinander verglichen, die offensichtlich sehr im Trend liegen, die Kawasaki ER-6n ABS und die Suzuki SFV650 Gladius. Diese Mittelklasse Motorräder bewiesen im Test, dass sie zu Unrecht als ''Spaßbremsen'' angesehen werden und vollwertige Motorräder darstellen. Technisch sind sich die beiden Testkandidaten sehr ähnlich, aber in der Fahrpraxis nicht: Kawasaki zeigte ein ''sportives Grundkonzept'', Suzuki hingegen setzt viel mehr auf Fahrkomfort.

Guerilla-Cruiser

TÖFF 7/2017 - Was den Neid des Passagiers wecken dürfte, denn für den hält die Rebel - ganz in alter Cruisertradition - nur ein Notplätzchen bereit. Dafür lässt sich der Umbau vom Zweisitzer zur Solomaschine schnell mit nur zwei Schraubverbindungen bewerkstelligen. Und die gerade mal 190 Kilogramm Motorrad lassen sich aus 690 Millimetern Sitzhöhe nahezu spielerisch beherrschen und rangieren. Schwülstiges Design und Chrom-Firlefanz sucht man an der Rebel vergebens. …weiterlesen

Es ist (fast) so weit!

Kradblatt 2/2011 - Das schaffen Sie mit Mühe – gut! Weiter als bis Mitte Schienbein kommen Sie mit den Fingern nicht – niedrig! 3. Übung: Wie beweglich ist Ihr Rücken? Setzen Sie sich gerade hin. Führen Sie den rechten Arm über den Kopf, winkeln Sie ihn an und legen die Hand zwischen die Schulterblätter. Winkeln Sie den linken Arm in der Höhe der Taille an, führen die Hand auf den Rücken und versuchen Sie, Ihre Rechte zu berühren. Wie gut schaffen Sie das? Die Finger liegen in gesamter Länge aufeinander – top! …weiterlesen