• Gut 2,4
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Hegel H90 im Test der Fachmagazine

  • 69 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Seine etwas komplizierte Netzwerk-Anbindung macht der norwegische Verstärker mit Ausnahmeklang wieder wett, sofern die Box nicht zu kritisch ist. Perlig, frisch und dreidimensional spielt kaum ein Konkurrent in dieser Preisklasse.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    89 von 90 Punkten; Oberklasse

    Preis/Leistung: „ausgezeichnet“

    Stärken: einwandfreier, transparenter Klang; enorm pegelfest; flexible Konnektivität inklusive LAN und AirPlay; HiRes-Unterstützung; ansehnlich verarbeitet.
    Schwächen: nicht WLAN-fähig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    9,2 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    Plus: neutraler, kontrollierter Klang mit toller Dynamik, kräftigem Tiebass und offenen Höhen; übersichtliche Fernbedienung; USB, LAN, DLNA und Apple AirPlay.
    Minus: keine WLAN-Option; ohne DSD und MQA.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hegel H90

Abmessungen (mm) 430 x 310 x 80
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Frequenzbereich 5 Hz - 100 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN vorhanden
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 11 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Hegel H90 können Sie direkt beim Hersteller unter hegel.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neuer D-Zug

stereoplay 1/2018 - Hegels H90 ist ein profundes Beispiel für einen streng audiophil ausgelegten Vollver Vollverstärker, der mit einem Streaming-Modul ausgestattet wird. Damit ist die Zielgruppe des norwegischen Verstärkers eher bei den Klang-Fanatikern zu orten als bei jenen, die größten Wert auf die Netzwerk-Fähigkeiten legen. Was nicht heißen soll, dass der H90 in puncto Streaming nennenswerte Schwächen aufweist. …weiterlesen

Omas Einmachglas braucht zehn Ampere

FIDELITY 4/2012 (Juli/August) - Selber schuld. Okay, wollen Sie es jetzt wissen? Ja? Gut: Die Silvercore 833C ist schlicht die am coolsten aussehende Röhren-Endstufe überhaupt. Punkt. Die Technik der Silvercore- Monoblöcke 833C Hinter der symmetrischen Eingangsbuchse des Silvercore-Monoblocks sitzt ein Übertrager mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:5, im Prinzip spart Cristof Kraus so eine zusätzliche Verstärkerstufe ein. …weiterlesen

„Röhre & staune“ - Vorverstärker

AUDIO 8/2006 - Für Krell wie für Convergent gilt jedoch: Fremdgehen lohnt sich nur bedingt. Zwar vertrugen sich beide Endstufen auch exzellent mit der AUDIO-Referenz Accuphase C-2800, umgekehrt jedoch überzeugten die Vorstufen am meisten, wenn sie die jeweils hauseigene Endstufe bedienen durften. Bei Krell ist die firmeninterne Partnerschaft schon deshalb im Vorteil, weil nur so die klanglich überlegene CAST-Verbindung zum Zuge kommt. Aber welche spielt jetzt besser? …weiterlesen

Stereo-Typen

Audio Video Foto Bild 2/2010 - Er lässt sich allerdings mit dem Phono-Vorverstärker NAD PP2 nachrüsten (99 Euro). Mit fünf Stereo-Anschlüssen, einem Recorder-Ein- und -Ausgang sowie einer Miniklinkenbuchse für MP3*-Player an der Vorderseite ist der NAD sonst aber ordentlich bestückt. Bis auf die Verstärker von Block und NAD haben die Testkandidaten acht Lautsprecherklemmen für zwei Stereoboxen-Paare – die etwa wahlweise Wohn- und Schlafzimmer beschallen. …weiterlesen