• Befriedigend 2,8
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Reboar­der
Gruppe nach Körpergröße (i-Size): Bis 105 cm
Nur Isofix-Befestigung: Ja
Vorwärts und rückwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Hauck iPro Kids + iPro Base im Test der Fachmagazine

    • ADAC Online

    • Erschienen: 10/2019
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „befriedigend“ (2,8)

    Sicherheit: „befriedigend“;
    Bedienung: „befriedigend“;
    Komfort: „sehr gut“;
    Verarbeitung: „befriedigend“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Hauck iPro Kids + iPro Base

  • Hauck iPro Kids i-Size Reboard Kindersitz ab Geburt bis 18 kg,

    Ab Geburt - der Reboarder wurde bereits nach der neuesten i - Size Norm ECE R 129 für Babys und Kinder mit einer ,...

  • Hauck iPro Kids i-Size Reboard Kindersitz ab Geburt bis 18 kg,

    Ab Geburt - der Reboarder wurde bereits nach der neuesten i - Size Norm ECE R 129 für Babys und Kinder mit einer ,...

  • Hauck iPro Series Kids Kindersitz

    Zugelassen nach dem neuesten i - Size Standard, bis 105 Zentimeter rückwärtsgerichtetes Fahren, große Innenmaße - ,...

  • Hauck iPro Kids i-Size Reboard Kindersitz ab Geburt bis 18 kg,

    Ab Geburt - der Reboarder wurde bereits nach der neuesten i - Size Norm ECE R 129 für Babys und Kinder mit einer ,...

  • Hauck Autokindersitz »iPro Kids, lunar«, 8,9 kg

    Farbe Farbe , lunar, | Produktdetails Ausstattung , Extended Side Protection System ESP Memory Foam Easy - Fix - ,...

  • Hauck Auto-Kindersitz iPro Kids, Lunar weiß-kombi Gr. 0-18 kg Unisex weiß-kombi

    Größe: 0 - 18 kg

Einschätzung unserer Autoren

iPro Kids + iPro Base

Lange nutzbarer Reboarder mit befriedigendem Testergebnis

Stärken

  1. lange Nutzungsdauer von etwa vier Jahren
  2. Kopfstütze und Gurtsystem höhenverstellbar
  3. vier Neigungswinkel einstellbar
  4. atmungsaktiv trotz dicker Polsterung

Schwächen

  1. nicht in Fahrzeugen ohne Isofix-Verankerung nutzbar
  2. geringe Sitzbreite
  3. keine Mitnahmemöglichkeit der Babyschale

Anders als der hauseigene Konkurrent iPro Baby fällt die Sitzschale iPro Kids beim ADAC-Kindersitztest 10/2019 zwar nicht aufgrund erhöhter Schadstoffwerte durch. An die Spitze schafft es der lange nutzbare Reboarder aber ebenfalls nicht, und das trotz gut durchdachter Ausstattung. So können Sie beispielsweise Kopfstütze und Gurtsystem verstellen, um Ihrem Sprössling stets den bestmöglichen Schutz zukommen zu lassen. Zudem lässt sich die gesamte Schale für komfortable Reisestunden bis hin zu einer Ruheposition neigen. Doch auch Kritikpunkte wurden im Test offenbar. Zum einen wäre da die recht begrenzte Sitzbreite, welche vor allem älteren Kindern Probleme bereiten dürfte. Dabei ist der Sitz sogar bis zu einer Kindsgröße von 105 Zentimetern zugelassen. Obendrein kann das Modell dem diesjährigen Kategorie-Testsieger beim Frontcrash nicht das Wasser reichen. Insgesamt bringt es der Hauck damit nur auf ein befriedigendes Ergebnis.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hauck iPro Kids + iPro Base

Allgemeine Informationen
Typ Reboarderinfo
Gewicht 8,9 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergröße (i-Size) Bis 105 cminfo
Altersgruppe Kleinkind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung vorhanden
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts vorhanden
Quer zur Fahrtrichtung fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt fehlt
Fangkörper fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Hauck iPro Kids + iPro Base können Sie direkt beim Hersteller unter hauck.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein Bruchpilot im Angebot

Stiftung Warentest (test) 6/2015 - Durch den Seitenaufprall haben die Prüfer strengere Bedingungen geschaffen als gesetzlich vorgeschrieben: Der Crash erfolgt nicht der Norm entsprechend im rechten Winkel zur Karosserie, sondern schräg, wie es bei sehr vielen Unfällen vorkommt. Schon bislang waren im Test alle Dummys mit einem Sensor versehen, der misst, welche Last beim Aufprall auf die Brust des Dummys einwirkt. Nun prüft zusätzlich ein Sensor auf Bauchhöhe. …weiterlesen

Sehr gut nur mit Isofix

Stiftung Warentest (test) 6/2011 - Sehr guter Seitenschutz, Frontaufprall befriedigend. Optimaler Gurtverlauf. Fehlbedienungsgefahr sehr gering. Steht stabil im Fahrzeug. Einbauen und Anschnallen einfach. Gute Beinauflage, Polsterung und Sitzposition. Sehr eng. …weiterlesen

Sicher ab 49 Euro

Stiftung Warentest (test) 11/2009 - Er wird durch zusätzliche „Isofast“-Haltegurte gesichert, das Kind im Sitz jedoch durch den Dreipunkt-Autogurt. Weitere „gute“ Autokindersitze siehe Seite 79. Babyschale zur Befestigung mit dem Dreipunkt-Autogurt. Schwächen beim Prüfpunkt Anschnallen. Ein nur „mangelhafter“ Seitenaufprallschutz führte zur Abwertung des test-Qualitätsurteils. …weiterlesen

Immer besser

Stiftung Warentest (test) 6/2008 - Preiswerte, sehr leichte Universal-Babyschale. Seitenaufprallschutz ist nur „befriedigend“. Baugleich mit Bébé Confort Streety (649 Euro nur im Set mit Kinderwagen und -aufsatz, Wickeltasche, Sonnen- und Regenschutz erhältlich). Einziger rückwärtsgerichteter Gruppe-I-Sitz. Teuer, groß, schwer. Isofixsitz mit herausnehmbarer Babyschale. Fehlbedienungsrisiko: Beim Einsetzen der Schale müssen drei Verriegelungen einrasten. Universal-Babyschale mit gegurteter Basis. …weiterlesen

Sorglos reisen

Stiftung Warentest (test) 11/2015 - Dagegen orientieren sich die 5 Sitze nach der noch jungen i-Size-Norm an der Körpergröße. Die Tabelle enthält darüber hinaus 14 als gut bewertete Kindersitze aus unserem vorigen Test (siehe Heft 6/2015). Maßgeblich für die guten Urteile sind die Prüfergebnisse in der Unfallsicherheit. Keines der Modelle bekam in dieser Kategorie eine schlechtere Note als befriedigend. Alle hielten den Kräften in der Unfallsimulation stand. …weiterlesen