• Gut 2,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 17,8 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 24
Mehr Daten zum Produkt

Green's Kensington Herren (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 4 von 6

    „Plus: coole Optik; Preis-Leistung; gefederte Sattelstütze.
    Minus: hohes Gewicht; kurze Schutzbleche.“

  • Note:2,4

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Tipp Preis / Leistung“

    Platz 4 von 10

    „... Kritik für einen Mittelständer und die nur bedingt bergtaugliche 24-Gang-Schaltung ernten auch teurere Modelle. Im Gegenteil überzeugt der Rest der Ausstattung mit kluger Zusammenstellung ... Wie das Green's mit Gepäck durch die Kurve zieht, ist über jeden Zweifel erhaben. Schade, dass die Gewichtszulassung nicht mehr hergibt.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Green's Kensington Herren (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 17,8 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 24
Schaltgruppe Shimano Acera
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez

Weiterführende Informationen zum Thema Green's Bike Manufacture Kensington Herren (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter greens-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

First Rides

World of MTB 9/2014 - Auch die Reifenwahl mit griffigem Minion DH mit weicher 42a-Mischung und etwas härterem 60a-Hinterreifen ist top. Gripp am Vorderrad und verschleißfest am Hinterrad. Das 170 Millimeter starke und knapp über 12 Kilo leichte Scott Genius LT Tuned erhält für 2015 vor allem Feintuning. Viel Arbeit hat man dabei ins Fahrwerk gesteckt, an der Front die neue 36er-Fox montiert und die Abstimmung des Hinterbaus geändert. …weiterlesen

Wachablösung

World of MTB 7/2014 - Der verbaute Sram XX1 1 x 11 Antrieb hat nach zwei Jahren seinen festen Platz in der Race-Szene gefunden und viele Vorurteile aus dem Weg geräumt. Haibike hat also am Sleek Team 29 eine Mischung aus modernen, zukunftsweisenden, doch auch bewährten Teilen und könnte damit einen großen Wurf landen. Diese Mischung schlägt sich aber im Preis nieder, und mit 8.999 Euro ist das Sleek das teuerste Rad im Test. …weiterlesen

Stadtspaß

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Die Schaltung agiert augenblicklich per Daumen/Zeigefinger. Sie ist mehr für die Ebene, weniger für steile Anstiege ausgelegt. Die Scheibenbremsen überzeugen, die Reifen könnten breiter sein. Manko: Der Ständer wippt nach. Hercules City Lite PRo Hercules bringt mit dem Lite Pro ein schönes Rad mit serienmäßigem Brooks-Frontkorb, der den Heckträger ergänzt. …weiterlesen

Cannondale Scarlet

World of MTB 7/2012 - AUF DEM TRAIL? Auffallend am Scarlet ist zuallererst, dass man sehr aufrecht sitzt. Eine etwas sportlichere Sitzposition mit mehr Vortrieb wäre unter Umständen durch das Entfernen der Spacer und einen Wechsel der sehr hohen Steuersatzabdeckung zu erreichen. Die gegenwärtige Position wirkt sich natürlich auf die Bergauf-Performance des Bikes aus, ausgedehntere Touren sind mit einer derart aufrechten Sitzposition über eine längere Zeit nicht wirklich angenehm zu bestreiten. …weiterlesen

Lebensmittel

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Das gefällt: feine Titanschweißnähte, Carbongabel und roter SON Edelux Das brandneue Titanium ist ein perfekt ausgestattetes und wartungsarmes Rad mit rassigen Fahreigenschaften. Für Pendler; auf Kurzstrecken und der schnellen Feierabende ist man damit bestens bedient. …weiterlesen

Events

bikesport E-MTB 6/2008 - Mit dem Hardtail: Corratec Revolution Hochpustertal, 9,3 Kilogramm. Sind Mannschaftskollegen vom corra- tec World Team am Start? Ja. Ich werde voll unterstützt, da auch Corratec Italien samt Fahrerlager da sein wird. Am nächsten Tag findet der Dolomiti Superbike statt, würdest du »norma- len« Fahrern die Teilnahme empfehlen? Es bietet sich geradezu an. Am Sams- tag die Elite zu »puschen« und dann sich selbst, voll motiviert, das Rennen zu gönnen. …weiterlesen

Die fünf besten Tricks von Sam Pilgrim

World of MTB 3/2012 - WHIPPY Ein 360-Tailwhip ist einer meiner liebsten Tricks und eine meiner sichersten 360-Kombos. Diesen Trick ziehe ich bei jedem Event ab, bei dem ich starte - er sieht immer gut aus und bringt garantiert Punkte. Aber er ist schwer zu erlernen. Ich muss den Tailwhip einleiten, sobald ich von der Rampe abspringe. …weiterlesen

6 Richtige für 6 Scheine

aktiv Radfahren 4/2017 - In Sachen Ausstattung setzt natürlich der Preis die Grenzen, und so gibt´s bei der Schaltung Shimanos Einsteiger-Gruppe Acera. Die verrichtet jedoch, sofern beim Aufbau gut eingestellt, ihr Werk tadellos. Positiv ist weiter die gute Axa-Blueline-Lichtanlage, mit Standlicht-Funktion und seitlichen "Lichtfenstern" vorne, die das Rad, zusammen mit den Reflexstreifen auf den Reifen, nachts recht auffällig machen. …weiterlesen