GSmart Mika N3 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 1900 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

GSmart Mika N3

Einfacherer Android für Selfie-Freunde

Es erfasst die Handy-Hersteller wie einen Virus: der Selfie-Hype. Nachdem immer mehr Menschen die Handy-Kamera nutzen, um gleich im Dutzend Selbstporträts in die sozialen Netzwerke zu schaufeln, rüsten immer mehr Unternehmen ihrer Geräte mit hochauflösenden Frontkameras aus. Waren hier früher 0,3 oder 1,3 Megapixel üblich, was für die Videotelefonie auch völlig ausreichte, sind es nun vielfach 5 Megapixel. Und es wird noch besser. GigaByte stattet sein GSmart Mika N3 sogar mit einer 8-Megapixel-Kamera aus.

Hochauflösende Frontkamera

Damit sind hochauflösende Selbstaufnahmen ohne Verrenkungen möglich, da man sich beim Fotografieren weiterhin auf dem Display sieht. Und auch die Hauptkamera fällt mit sogar 13 Megapixeln Auflösung ordentlich aus. Das Foto-Handy hat ansonsten aber auch wenig zu bieten: Die restliche Ausstattung bewegt sich eher auf einfachem Mittelklasseniveau. Es gibt nicht einmal LTE, Datentransfers sind maximal mit HSPA+ möglich. Und der Chipsatz ist mit 1,3 GHz Taktrate und vier stromsparenden Prozessorkernen sowie 1 Gigabyte Arbeitsspeicher nur für einfache Aufgaben geeignet, 3D-Spiele sollte man also nicht einplanen.

HD-Display mit IPS-Panel

Dafür dürfte das Display gefallen, denn mit 1.280 x 720 Pixeln auf 5 Zoll Bilddiagonale besitzt das Gerät für ein einfacheres Modell eine durchaus hohe Pixeldichte. Dank IPS-Panel sollte man sich zudem über stabile Seitenblickwinkel, natürliche Farben und starke Kontraste freuen dürfen. Ein weiterer Pluspunkt des Handys ist die Dual-SIM-Funktionalität. Der Nutzer kann also zwei SIM-Karten auf einmal nutzen und damit private von beruflichen Gesprächen trennen, ohne zwei Geräte mit sich schleppen zu müssen.

Schwacher Akku

Das GigaByte GSmart Mika N3 ist dennoch eher unauffällig. Denn nicht nur der Chipsatz ist eher schwach auf der Brust, auch der Medienspeicher fällt mit 8 Gigabyte beschränkt aus und der Akku ist mit 1.900 mAh Nennladung wirklich klein. Das mit Android 4.4 KitKat laufende Smartphone richtet sich eben primär an Fotofreunde und wird sehr wahrscheinlich zu einem entsprechend niedrigen Preis in den Handel kommen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Smartphone »1C 5003D (2019)«, Schwarz

    Highlights: 12, 7 cm (5 Zoll) 18: 9 FWVGA + Display, Bis zu 8 Megapixel Haupt - und bis zu 5 Megapixel Frontkamera, ,...

Datenblatt zu GIGA-BYTE Communications GSmart Mika N3

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1900 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Archos 50 DiamondAllview X2 Soul MiniKazam Thunder2 5.0Wiko Birdy 4GOppo R5Vodafone Smart 4 MaxSamsung Galaxy S6Prestigio GraceFairphone 2Huawei Honor 6X