Gut (2,3)
10 Tests
ohne Note
33 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 2 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Gainward GeForce GTX 760 Phantom im Test der Fachmagazine

  • Note:2,5

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 12

    Ausstattung (20%): 2,98;
    Eigenschaften (20%): 1,97;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 2,53.

  • „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 8 von 12

    „Pro: austauschbare Lüfter; gute Leistung; einige beigelegte Adapter.
    Contra: lautes Betriebsgeräusch; mäßige Open-CL-Leistung.“

  • Note:2,43

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 13

    „Plus: Hoher Boost über 1,2 GHz; Herausziehbare Lüfter (-> Reinigung).
    Minus: Nur 2 Jahre Gewährleistung.“

  • Note:2,43

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 13

  • Note:2,39

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 8 von 15

  • Note:2,39

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 8 von 15

    Ausstattung (20%): 2,98;
    Eigenschaften (20%): 2,01;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 2,33.

  • 89 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Das versteckte Doppellüfter-Gespann der Gainward Geforce GTX 760 Phantom arbeitet sehr effizient und leise. Zudem bietet diese Grafikkarte viel Leistung und mit dem niedrigen Preis das insgesamt beste Gesamtpaket - verdienter Testsieger.“

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Top Award“

    „... Insgesamt kann Gainward mit der GeForce GTX 760 Phantom ein rundes Gesamtpaket vorlegen. Im Vergleich zu den Mitbewerbern kann man sich mit dem Phantom II Kühler gut präsentieren und auch im Bereich der Taktraten punkten, ein solider Mix eben. Wer auf der Suche nach einer soliden Mittelklasse-Grafikkarte ist und ein wirklich gelungenes Gesamtpaket sucht, der sollte sich die Gainward GeForce GTX 760 Phantom anschauen. Die rund 20 bis 30 Euro mehr gegenüber den ‚Referenzmodellen‘ lohnen sich hier allemal.“

  • Note:2,47

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 10 von 16

    „Plus: Hoher Boost über 1,2 GHz; Einzeln herausziehbare Lüfter (praktisch bei Reinigung und Austausch.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... In Battlefield 3 sind Boost-Werte jenseits von 1.200 MHz zu verzeichnen und auch der 2 Gigabyte große Speicher ist um drei Prozent übertaktet. Ersteindruck: sehr schnell.“

zu Gainward GTX760 Phantom

  • Gainward GeForce GTX 760 Phantom 2GB GDDR5, HDMI, DisplayPort, DVI

Kundenmeinungen (33) zu Gainward GeForce GTX 760 Phantom

4,6 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
24 (73%)
4 Sterne
4 (12%)
3 Sterne
5 (15%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gainward GeForce GTX 760 Phantom

Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 11,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1072 MHz
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 426018336-2999

Weiterführende Informationen zum Thema Gainward GTX760 Phantom können Sie direkt beim Hersteller unter gainward.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Grafikkarten bis 250 Euro im Test

PC-WELT - Die Spieleleistung ist für die Preisklasse gut, beim Lieferumfang spart der Hersteller nicht an beigelegten Adaptern. Bei der Software gibt es dagegen nur ein Monitoring-Tool, ein Spiel liefert Gainward nicht mit. Die Lüfter arbeiten mit 1,8 Sone etwas zu laut und sind damit auch im Gehäuse deutlich hörbar, die Leistung im Open-CL-Benchmark fällt recht dürftig aus. …weiterlesen

Die neue Mittelklasse

PC Games Hardware - Die Phantom-Serie von Gainward ist seit Geforce-500-Zeiten bekannt für ihr düsteres Äußeres und das ungewöhnliche Kühldesign: Da sich die Lüfter unter (und nicht auf) dem schwarz eloxierten Kühlrost befinden, sahen sich der Hersteller und auch PC Games Hardware schon mit Fragen des Typs "Muss ich die Lüfter extra kaufen?" konfrontiert. Im Falle der GTX 760 Phantom sitzen zwei saugende Axiallüfter zwischen Platine und Lamellenblock, die Abwärme entweicht im eingebauten Zustand also nach unten. …weiterlesen