Fujitsu Celsius H780 Test

(Notebook mit Dockinganschluss)
  • Gut (1,6)
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 15,6"
  • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8850H
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
  • LTE: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Celsius H780 (i7-8850H, Nvidia Quadro P2000, 16GB RAM, 512GB SSD, LTE)

Test zu Fujitsu Celsius H780

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Celsius H780 (i7-8850H, Nvidia Quadro P2000, 16GB RAM, 512GB SSD, LTE)

    Plus: viele Schnittstellen; gelungenes Keyboard; wird auch unter Last nicht sehr warm; wechselbarer Akku und austauschbare Komponenten; robustes Gehäuse; recht lange Herstellergarantie.
    Minus: hohes Gewicht und ausladende Abmessungen; Mängel im Bildschirmrahmen; kein Pointing Stick in der Grundausstattung; dunkler und wenig farbgenauer Bildschirm; schlechte Lüftersteuerung; Leistungsdrosselung unter Last. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Fujitsu Celsius H780

  • Fujitsu Workstation CELSIUS H780 15,6" Full-HD, Core i7-8850H vPro, 16GB RAM,

    Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8850H 6x 2, 60 GHz (TurboBoost bis zu 4. 3 GHz) / 16 GB RAM / 512 GB SSD Festplatte / ,...

  • Fujitsu Celsius Mobile H780 - 39.6 cm (15.6") - Core i7 8850H - 16 GB RAM -

    Fujitsu Celsius Mobile H780 - 39. 6 cm (15. 6") - Core i7 8850H - 16 GB RAM - 512 GB SSD - Deutsch (VFY: ,...

  • Fujitsu VFY:H7800MP761DE CELSIUS H780 I7-8850H 15FHD 2X (VFY:H7800MP761DE)

    CELSIUS H780 I7 - 8850H 15FHD 2X

  • Fujitsu CELSIUS H780 15,6" Notebook Core i7 Mobile 4,1 GHz 39,
  • FUJITSU Celsius H780 (VFY:H7800MP761DE)

    (Art # 279502) Lernen Sie FUJITSU CELSIUS H780 kennen, die erste mobile Workstation mit 39, 6 cm (15, 6 Zoll) , ,...

  • Fujitsu Tech. Solut. Fujitsu CELSIUS H780 FHD i7-8850H 16GB 15,

Einschätzung unserer Autoren

Celsius H780

Wuchtiges Arbeitstier

Stärken

  1. lange Garantie und gute Wartbarkeit
  2. erhältlich mit LTE-Modul
  3. viele Anschlüsse
  4. hohe Akkukapazität

Schwächen

  1. relativ klobig und schwer
  2. Display enttäuschend für die Preisklasse
  3. schweres Netzteil

Die mobile Workstation von Fujitsu ist für Profis gedacht, die auch unterwegs anspruchsvolle Anwendungen ohne große Leistungseinbußen nutzen müssen. FÜr genug Power sorgt eine Kombination aus Intel-Xeon-Prozessoren und Profi-Grafikchips von Nvidia. Das Preisniveau ist entsprechend hoch. Das verbaute Display vermag aber nicht so recht dazu zu passen: Das Panel zeigt Farben nicht sehr präzise an und hat eine enttäuschende Leuchtkraft. In dem wuchtig-schweren Gehäuse bringt Fujitsu einen kapazitätsstarken Akku unter, der für gute Laufzeiten bei weniger anspruchsvollen Anwendungen sorgen dürfte. Einfach zu transportieren ist der 15-Zöller nicht. Das Gerät selber wiegt mehr als 2,5 kg und das zugehörige Netzteil schlägt zusätzlich mit fast 1 kg zu Buche.

Datenblatt zu Fujitsu Celsius H780

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook vorhanden
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.1, 1x USB-A 3.0, 2x Thunderbolt 3, 1x VGA, 1x HDMI, 1x Gb LAN, 1x Klinke, Smartcard
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 96 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 38 cm
Tiefe 25,8 cm
Höhe 3,19 cm
Gewicht 2750 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Hewlett-Packard Envy 17-n033ng PCgo 11/2015 - Beim HP Envy 17-n033ng ist alles etwas größer als bei Standard-Notebooks: Display, Speicher, Prozessor, Grafikkarte, Tastatur - und auch der Preis. Im Envy 17-n033ng sorgt ein Intel Core-i75500U für satte Leistung. Ihm stehen mit 16 GByte reichlich Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für die Grafikverarbeitung sorgen je nach Last die integrierte Intel HD 5500 oder die Nvidia GeForce GTX 950M. Die kombinierte Leistung ist ziemlich hoch. …weiterlesen


Absurd und zugleich genial MAC LIFE 5/2015 - Wie auch das iPad kommt das neue Gerät im Übrigen völlig ohne Lüfter aus - ein großer Bonus, der gerne übersehen wird. Gerade weil dieses MacBook quasi eine Verschmelzung von iPad und MacBook Air ist, wird es den Massenmarkt schon bald im Sturm erobern. Eins der neuen Features des neuen MacBook ist die Tastatur. Apple hat eine Tastatur mit komplett neuen Schaltern entworfen. Diese funktionieren weniger wie eine Schere und mehr wie Schmetterlingsflügel. …weiterlesen


Acer Aspire Switch 10 PC-WELT 11/2014 - Das Acer Aspire Switch 10 ist ein güns- tiges 2in1-Gerät mit vollwertigem Windows 8.1. Die Hardware steckt im 10-Zoll-Tablet, das sich in eine Docking-Tastatur mit einsetzen lässt und so zum Notebook wird. Sie können das Display aber auch anders herum einstecken - dann dient die Tastatur als Standfuß. Der magnetische Dockingmechanismus funktioniert einfach und zuverlässig. …weiterlesen


Kleine Kraftwerke Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2014 - Den Testkandidaten gelingt das tadellos: Sie wiegen nur zwischen 1,1 und 1,6 Kilogramm und lassen das mit siebeneinhalb Stunden Laufzeit das mit Abstand beste Ergebnis erzielt. Welche Ausstattung kann ich erwarten? Als Betriebssystem kommt auf jedem Ultrabook im Test Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1 zum Einsatz. …weiterlesen


Ein Laptop mit zwei Funktionen Mein PC & Ich 3/2014 - Neben das gewünschte Symbol zu tippen sollte somit auch bei unsicheren oder ungeübten Händen kaum passieren. Wer die Berührungsbedienung nicht nutzen möchte, kann an einem der vier USB-Anschlüsse eine USB-Maus anstecken oder das bei Notebooks übliche Tastfeld ("Touchpad", sprich: Tachpädd) unter der Tastatur nutzen. Der Prozessor des Gerätes ermöglicht ein flottes Arbeiten und gibt DVD-Filme ruckelfrei wieder - und das etwa fünf bis sechs Stunden lang mit einer vollen Batterieladung. …weiterlesen


Ultrabooks com! professional 7/2014 - Display-Rahmen und Gehäuse bestehen aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung, während den Bildschirmdeckel eine Glasscheibe aus Corning Gorilla Glass schützt. Mit einem Gewicht von 1,3 kg war das Ultrabook dennoch das leichteste Gerät im Test Ein weiteres Alleinstellungsmarkmal des Aspire S7-392 waren seine beiden SSDs, die im RAID-0-Verbund für sehr kurze Ladezeiten sorgen. …weiterlesen


Touch 300: Günstig-Convertible mit Windows 8.1 E-MEDIA 22/2013 - Zudem wurde eine Hybrid-Festplatte verbaut, die neben 500 GB Speicherkapazität über einen 8 GB großen Flashspeicher verfügt, der das Gesamtsystem beschleunigt. Der Touchspezialist. Das Highlight ist das Display, das um 300 Grad nach hinten geklappt werden kann. So wird das Notebook auf die Tastatur gelegt, wodurch der Bildschirm nach vorne in eine ideale Position für die Touchbedienung rückt. Leider sind die Displayscharniere nicht so starr eingestellt, wie man es sich wünschen würde. …weiterlesen


Tipps & Tricks - Sicherheit PC-WELT 8/2012 - Wechseln Sie jetzt in den File zilla Ordner, indem Sie doppelt auf "AppData fi Roaming fi FileZilla" klicken. Im Ordner kli cken Sie die Datei "filezilla" mit der rechten Maustaste an und im Menü "Bearbeiten". Im Editor Fenster klicken Sie auf "Bearbeiten fi Suchen", ge ben dann im Dialogfenster Kiosk ein und kontrollieren mit einem Klick auf "Weitersuchen", ob der Eintrag Kiosk mode in der Konfi gurationsdatei vorliegt. …weiterlesen


Tipps ... und Tricks PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2012) - Wollen Sie Ihr Publikum jedoch auch mit Ausdrucken der Präsentation in hoher Qualität begeistern, so macht Ihnen PowerPoint einen Strich durch die Rechnung, wenn Sie die automatische Bildkomprimierung nicht vorher deaktivieren. Das ist übrigens gar nicht so einfach! 1Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie im Startmenü in der Suchleiste "regedit" eingeben und mit der Eingabetaste bestätigen. …weiterlesen


Notebook und Handy wiederfinden PC-WELT 6/2013 - Sie können auch Screenshots mit der Webcam Ihres Notebooks erstellen, wenn es gestohlen wurde. Löschen und Sperren gehören ebenfalls zum Funktionsumfang von Prey. Die Firma Code-No.com bietet QR-Codes, die sich auf Gegenstände aller Art kleben oder per Anhänger befesti- gen lassen. Neben dem QR-Code steht der Hinweis, dass ein ehrlicher Finder diesen scannen und so das Gerät sehr einfach den Besitzer wieder zukommen lassen kann. Um die Rückführung zum Eigentümer kümmert sich die Firma Code-No. …weiterlesen


Tipps & Tricks PC-WELT 5/2013 - Müssen Sie Befehle oder Anwendungen als Administrator ("root") ausführen, stellen Sie dem Befehl einfach ein "sudo" voran, also beispielsweise "sudo apt-get update". Windows 7, 8 Heimnetzwerk mit Windows 8 Windows 7 ist in vielen Haushalten auf den Rechnern vorhanden. In einer reinen Windows-7-Umgebung ist das Einrichten eines Heimnetzwerks ein Kinderspiel: Ein paar Mausklicks, und schon läuft das Netzwerk. Zunächst scheint das auch so, wenn Windows 8 ins Spiel kommt. …weiterlesen