• ohne Endnote
  • 1 Test
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 16,3 MP
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Sucher­typ: Nicht vor­han­den
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm X-A10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die kompakte Systemkamera X-A10 hat Fujifilm auf die Bedürfnisse einer jugendlichen Zielgruppe zugeschnitten, dabei aber die Kamera sowohl von der Technik als auch vom Design her hochwertig gestaltet. Im Prinzip ist man mit der X-A10 für die meisten Fotosituationen gut gerüstet. Auf der Negativseite steht der fehlende Blitzschuh – der Einsatz eines stärkeren Systemblitzes ... ist somit nicht möglich.“

zu Fujifilm XA-10​

  • FUJIFILM Fuji X-A10 Systemkamera APS-C Objektiv 35mm/f1.7 Tripod Selfie silber

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Fujifilm X A-10​

Fujifilm XA-10​

Für wen eignet sich das Produkt?

In ihrer Produktgruppe gehört die Kamera Fujifilm X-A10 zu den Einsteigermodellen und ist etwas schlichter ausgestattet als ihre nur wenig ältere Schwester X-A3. Mit seinem geradlinigen Design unterstützt das Modell erste Schritte in die Welt der spiegellosen Systemkameras und gibt Einblick in die fotografische Arbeit mit Wechselobjektiven. Dabei eignet sich die schlanke und leichte Konstruktion für unkomplizierte Einsätze auf Reisen.

Stärken und Schwächen

Der Hersteller baut einen CMOS-Sensor im Format APS-C mit einer Größe von 23,6 x 15,6 Millimetern ein. Die Auflösung beträgt 16,3 Megapixel; zum Vergleich: In der nächsthöheren Klasse verfügt der Sensor des Schwestermodells X-A3 bei gleicher Größe über eine Stärke von 24,2 Megapixeln. Die Belichtungszeiten sind in einem Bereich zwischen 30 Sekunden und 1/32.000 Sekunde wählbar, wobei der elektronische Verschluss ab einer Belichtungszeit von 1/4.000 Sekunde zum Einsatz kommt. Fujifilm setzt beim Design auf das haptische Erlebnis einer ergonomischen manuellen Bedienung und ermöglicht die Einstellung der Blende und Belichtungszeit über zwei Bedienräder. Für häufige Funktionen wie Weißabgleich, Serienbildaufnahme und Selbstauslöser lassen sich darüber hinaus eigene Funktionstasten zuweisen. Ein LCD-Display ohne Touch-Funktion ist mit Schiebe- und Schwenkmechanismus ausgestattet und übernimmt das Fokussieren sowohl bei normalen Aufnahmen, als auch bei Selfies. Die Kamera beherrscht neben der Fotografie die Aufnahme von Videos, legt dabei allerdings nicht mehr als die mindestens notwendige Arbeitsgeschwindigkeit von 24 oder 30 Vollbilder pro Sekunde vor.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die kleine spiegellose Systemkamera von Fujifilm ist ab Januar 2017 im Handel erhältlich und wird in einem Kit gemeinsam mit dem Objektiv Fujinon XC 16-50mm F3,5.5,6 OIS II ausgeliefert. Der Hersteller schlägt eine Weitergabe an die Endkunden für rund 550 Euro vor. Der Betrag ist weit von einem Schnäppchen entfernt und liegt weniger als 20 Prozent unter den Anschaffungskosten für das stärkere Schwestermodell X-A3 – das als Alternative somit eine Überlegung wert ist.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Fujifilm X-A10

Features
  • Live-View
  • WLAN
  • Panorama
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Effektfilter
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung 16,3 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600
Gehäuse
Breite 116,9 mm
Tiefe 40,4 mm
Höhe 67,4 mm
Gewicht 331 g
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 410 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6 B/s
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1px
Klappbares Display vorhanden
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate
  • MPEG-4
  • MOV
Mikrofon-Eingang vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm X A-10​ können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kampf der Kleinen

DigitalPHOTO - Wir haben die neuen kompakten Systemkameras von Panasonic & Fujifilm gegeneinander im Testlabor antreten lassen. Ob die Lumix GM1 oder die X-E2 die Nase vorn hat, verrät unser Test.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zwei kompakte Systemkameras. Sie wurden mit 88% und 91% bewertet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen

Foto-Camcorder

VIDEOAKTIV - Darum gibt es einen Kauftipp und den Titel „Beste filmende Nicht-Spiegelreflex”. Kein Monat vergeht, in dem Sony nicht eine neue Wechseloptik-Kamera auf den Markt bringt. Die 580er ist im Grunde eine Alpha 550, die man auf 16 Megapixel und Videofunktionalität aufgebohrt hat. Andererseits ist sie eine Alpha 55: Sie hat deren Prozessor, Chip und weit gehend auch die Funktionen übernommen. Nur fiel sie wegen des Spiegelkastens deutlich voluminöser aus. …weiterlesen

Systemkameras im Vergleich

FOTOWELT - Alternativ steht ein weiteres Einstellrad zur Verfügung. In Sachen Bildrauschen erzielte die Kamera überwiegend gute bis sehr gute Noten. Der Wirkungsgrad war sehr hoch. Die Auflösung verringerte sich Richtung Bildrand nur wenig. Die Eingangsdynamik war hoch, die Ausgangsdynamik befriedigend. Bei kurzer Brennweite ließ die Helligkeit deutlich nach. …weiterlesen

DSLRs unter 1000 Euro

DigitalPHOTO - Alle Modelle von Nikon zeichnen sich durch ihre D-Lighting-Funktion aus, die Lichter und Schatten unabhängig voneinander optimiert. Die robuste D200 bietet außerdem noch einen Anschluss für ein optional erhältliches WLAN-Modul. Olympus Auch Olympus hat mit der E-30 eine semiprofessionelle DSLR im Pool, der vier äußerst attraktive Einsteiger zur Seite gestellt wurden. Olympus zählt zu den Pionieren digitaler Spiegelreflexkameras mit Live-Bild. …weiterlesen

Spiegellose Systeme (APS-C-Format)

FOTOTEST - Testumfeld:Auf dem Prüfstand befanden sich drei spiegellose Systemkameras, von denen zwei mit „super“ und eine mit „sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten jeweils Bildqualität, visueller Bildeindruck, Autofokus sowie Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Königsklasse

COLOR FOTO - Sonys A7R III begnügt sich mit 42,2 MP und ist die einzige spiegellose Systemkamera im Testfeld. Der Vollständigkeit halber erwähnen wir auch die A99 II (42,4 MP), Sonys letztes verbliebenes SLT-Modell mit A-Bajonett (siehe Kasten "Vollformat-Alternativen"). Preislich liegen EOS 5DS R , D850 und A7R III eng beieinander, wobei die Sony mit 3500 Euro den günstigsten Zutritt zur Megapixel-Königsklasse bietet, gefolgt von der Canon (3600 Euro) und der Nikon (3800 Euro). …weiterlesen

Hammerteil

FOTOHITS - Die Umschaltung zwischen Live-Sucherbild auf dem rückseitigen Monitor und dem Durchsichtsucher erfolgt automatisch mittels eines Annäherungssensors, sobald man die Mittelformatkamera zum Auge führt. Das Betrachten des Sucherbilds ist durch das große Okular, der entsprechend dimensionierten Augenmuschel und aufgrund seines Vergrößerungsfaktors von 0,83 (umgerechnet auf das Kleinbildformat mit einem 50-Millimeter-Objektiv) sehr komfortabel. …weiterlesen

Fujifilm Systemcheck

COLOR FOTO - Demgegenüber fällt die Haptik der kleinen A3 eindeutig ab - trotz einiger Aluminiumbauteile und des modifizierten Kunstleders an der Handauflagefläche. Ein WLAN-Modul zur kabellosen Datenübertragung und Fernsteuerung gehört für X-Systemkameras mittlerweile zum Standard. Unterschiede macht Fujifilm aber beim Speicherkartenfach: A3, E2S und T10 bringen nur einen SDHC/XC-Slot (UHS-I) direkt neben dem Lithium-Ionen-Akku mit. …weiterlesen

Ménage a trois

VIDEOAKTIV - Die Tonaufnahmen überzeugten mit guter Räumlichkeit und klarer Sprachwiedergabe. Störgeräusche waren kaum wahrzunehmen. Die GX 80 hat keinen direkten Vorgänger - sie erweitert das Programm von Panasonics spiegellosen Systemkameras der G-Serie. Schon beim ersten Anschauen wird allerdings klar, dass die Zielgruppe klar definiert ist: Filmer und Fotografen, denen klassisches Design wichtig ist, und die dabei auf eine gute Ausstattung Wert legen. …weiterlesen

Kamera Zwerg

Audio Video Foto Bild - Die Bilder der EOS M10 sind sehr detailreich und scharf. Das gilt auch für Videos, aber Filmen ist nicht gerade die Paradedisziplin der kleinen Kamera: Die Canon EOS M10 kann nur Full HD (1920 x 1080 Bildpunkte) mit maximal 30 Bildern pro Sekunde. Bei schnellen Schwenks oder Bewegungen im Bild kommt es da oft zu störenden Rucklern. Viele andere Kameras filmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde und damit ruckelfrei. …weiterlesen