Froggy Cocoon Test

(Babyschale)
  • Gut (2,0)
  • 2 Tests
39 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Babyschale
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
  • Nur Isofix-Befestigung: Nein
  • Rückwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Froggy Cocoon

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 13 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „empfehlenswert“

    „Plus: Niedriger Preis, geringes Gewicht, geringe Belastungswerte beim Crashtest.
    Minus: Nachlässige Verarbeitung (zum Teil scharfe Kanten), dünn gepolstert, wenig hochwertige Materialien, Bedienungsanleitung nur in Englisch, Keine Isofix-Befestigung möglich, laut Norm unzulässige Größenbeschränkung (bis 66 Zentimeter).“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 14/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „empfehlenswert“

    „Beim Online-Kaufhaus Amazon findet man den Froggy Cocoon. Die Schale ist vergleichsweise eng und dünn gepolstert, aber mit drei Kilo relativ leicht. Auf Isofix muss man verzichten. Die Befestigung mit dem Fahrzeuggurt ist etwas fummelig. Die Gurtführung aus Plastik an der Rückenlehne ist scharfkantig. Beim Crash kann der Cocoon überzeugen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Froggy Cocoon

  • Froggy® Autositz (Babyschale) COCOON Gruppe 0, 0+ (bis 13 kg) in sand

    Die COCOON Babyschale kann sowohl einzeln als Autositz, Babytrage aber auch als praktisches Zubehör für den Kinderwagen ,...

Kundenmeinungen (39) zu Froggy Cocoon

39 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
24
4 Sterne
4
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
3

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Gut beim Unfallschutz, mangelhaft in der Verarbeitung

Stärken

  1. geringes Risiko schwerer Verletzungen
  2. lässt sich mit bestimmtem Untersatz des Herstellers zum Kinderwagen umbauen
  3. geringes Gewicht

Schwächen

  1. umständlicher Einbau des Kindersitzes ins Fahrzeug und Bedienungsanleitung nur englischsprachig
  2. für Neugeborene ungeeignet, da zu steile Sitzposition und Rückenlehne nicht verstellbar
  3. scharfe Kanten an Gurtführung und wenig hochwertige Materialien
  4. dünne Polsterung und vergleichsweise enge Schale

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Schön: Der Unfallschutz funktioniert gut trotz fehlender Isofix-Befestigung und obwohl sich dieses Kindersitzmodell in einer Unfallsituation stärker bewegt als ein Isofix-Sitz. Die Testpresse bescheinigt der Babyschale insgesamt ein geringes Risiko schwerer Verletzungen.

Komfort

Polster

Die Polsterung verfehlt die Erwartungen an einen bequemen Sitz: Sie ist sehr dünn und bietet keinen wirklichen Komfort.

Verstellfunktion

Verstellfunktionen sind praktisch nicht vorhanden – keine Empfehlung für Eltern mit einem Neugeborenen. Die Kleinen können infolge der zu steilen Neigung der fixen Rückenlehne nach unten durchrutschen. Schade auch: Der Gurt kann das nicht ausgleichen.

Platzangebot

Das Platzangebot fällt vergleichsweise eng aus.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Umständlich gestaltet sich Einbau des Froggy mit dem Autogurt. Isofix, das den Einbau erleichtern würde, gibt es leider nicht. Praktisch hingegen ist die Möglichkeit, die Babyschale auf einen passenden Kinderwagenuntersatz zu montieren.

Materialqualität

Verarbeitung

Als schlecht lassen sich die minderwertigen Materialien und die scharfkantigen Kunststoffgurte der Froggy-Schale bewerten. Überdies verströmt sie einen unangenehmen Plastikgeruch. Einer Schadstoffprüfung musste sich das Modell bislang nicht unterziehen. Das Bild kann sich also noch zu ihrem Vorteil verschieben.

Der Froggy Cocoon wurde zuletzt von Julia am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Cocoon

„Alles im grünen Bereich“

Bei der Wahl der Babyschale kann man nicht mehr viel falsch machen. Seit Verbraucherschützer wie ADAC und Stiftung Warentest die Kindersitze aus allen Gewichtsklassen etwa halbjährlich professionellen Kindersitztests unterziehen, ist das Bemühen der Hersteller merklich gewachsen, sichere und bequeme Kinderrückhaltesysteme zu produzieren. Die Preisspannen sind trotzdem zum Teil enorm - und erklären sich meist aus Unterschieden in der Fertigungsqualität. Auch beim Froggy Cocoon sollte man in dieser Hinsicht nicht allzu ambitioniert denken.

Kritik an der Verarbeitungsqualität

In einem Kindersitztest vom Mai 2014 (Ausgabe 12) stufte die "auto, motor und sport" die Verarbeitungsqualität der Babyschale als allenfalls mittelmäßig ein. Man treffe zum Teil auf scharfe Kanten und wenig hochwertige Materialien, und statt des versprochenen weich gepolsterten Bezugs zeige der Cocoon sich eher dünnhäutig und wenig wertig. Doch abgesehen davon können Eltern aufatmen, die den Froggy wohl vor allem angesichts des geringen Kaufpreises (rund 32 EUR) in die engere Wahl gezogen haben. Man sehe der Babyschale zwar an, dass „an allen Enden gespart“ worden sei, schreibt die Fachpresse; am Ende bleibe jedoch alles im grünen Bereich.

Geringe Belastung im Frontalcrash

Dabei wird vor allem auf die geringen Belastungswerte im Frontalcrash verwiesen. Obwohl der Cocoon nicht derart solide mit dem Fahreug verbunden werden kann wie die besonders sicheren Isofix-Systeme, fällt das Urteil in der Teildisziplin "Unfallsicherheit" gut aus. Auf der anderen Seite befindet das Froggy-Modell sich mit allen anderen Babyschalen im Testfeld in bester Gesellschaft: Wie eingangs erwähnt, sind unsichere Babyschalen inzwischen die Ausnahme – ganz gleich, ob es sich um Sitze mit herkömmlicher Gurtbefestigung wie hier oder um Fix-Sitze mit fester Karosserieanbindung zum Fahrzeug handelt.

Unzulässige Größenbeschränkung

Eins lässt die "auto, motor und sport" allerdings nicht unerwähnt: Es fehle der Schale an einer Möglichkeit zur Isofixanbindung. Die Marschrichtung führt ganz klar in Richtung Isofix, wie etwa die noch junge „i-size-Verordnung“ belegt. Danach sollen i-size-Kindersitze künftig nur noch als Fix-Sitze zugelassen werden – vor allem aus Gründen der Einbausicherheit und der deutlich einfacheren Handhabung. Diese ECE-Norm verlangt künftig zudem eine Abkehr von den bisherigen Gewichtklassen zugunsten der kindgerechteren Zertifizierung nach Körpergröße und Alter. In diser Hinsicht macht der Cocoon dann doch etwas falsch: Dessen Größenbeschränkung bis 66 Zentimeter ist laut Testmagazin schlicht unzulässig. Für rund 32 EUR (Amazon) wartet hier dennoch ein echter Kauftipp.

Datenblatt zu Froggy Cocoon

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+ (bis 13 kg)info
Altersgruppe Baby
Einbau
Nur Isofix-Befestigung
fehlt
Isofast
fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether
fehlt
Sitzrichtung
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt
vorhanden
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper
fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar
fehlt
Mitwachsend
fehlt
Verschiebbarer Fangkörper
fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle
fehlt
Sitzverkleinerer
vorhanden
Seitenaufprallschutz
vorhanden
Zusätzliche Polster
fehlt
Schultergurtführung
fehlt
Flaschenhalter fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen