Fresh 'n Rebel Rockbox Fold 1 Test

22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sys­tem Ste­reo-​Sys­tem
  • Mehr Daten zum Produkt

Fresh 'n Rebel Rockbox Fold im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 12 von 18

    „Klappbox. Zugeklappt schützt die Klappe den Lautsprecher, aufgeklappt dient sie als Ständer, beim Auf- und Zuklappen ist sie Standby-Schalter. Schwacher Klang: dünn, quäkig, bassarm. Bei größerer Entfernung noch quäkiger. Box ohne eigene Lautstärkeregelung. Sehr gut zu transportieren, guter Akku.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Fresh 'n Rebel Rockbox Fold

Kundenmeinungen (22) zu Fresh 'n Rebel Rockbox Fold

3,8 Sterne

22 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1 (5%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Klapp­ba­res Cover

Kauft man ein neues Gerät, soll es möglichst lange gut aussehen und auch so funktionieren. Genau aus diesem Grund hat Fresh 'n Rebel dem Rockbox Fold ein klappbares Cover spendiert, das den mobilen Bluetooth-Lautsprecher vor Kratzern und eindringendem Schmutz schützt.

Cover ist zugleich Ständer

Transportiert man die Box in einer größeren Tasche, könnten andere Gegenstände in der Tasche, etwa ein Schlüssel, das Gehäuse verkratzen. Zugleich wird vermieden, das Fussel, Splitter oder andere Partikel durch das Aluminium-Lochgitter an der Vorderseite dringen und die Beweglichkeit der Membrane einschränken beziehungsweise die Membrane beschädigen, was den Klang verschlechtern würde. Sinnvoll ist das Cover, bei dem die Außenseite als „lederartig“ und die Innenseite als „samtig“ beschrieben wird, auch im ausgeklappten Zustand, hier dient es als Ständer. Praktisch: Klappt man das Cover zu, wird die Bluetooth-Verbindung unterbrochen, klappt man das Cover wieder auf, wird die Wiedergabe fortgesetzt.

Zwei Treiber, eine Passivmembran

Im Inneren des 15,4 Zentimeter breiten, 6,3 Zentimeter hohen und 3,2 Zentimeter tiefen Gehäuses, das hinten und an den Seiten gummiert ist, verdingen sich zwei 40 Millimeter-Breitbänder, denen eine passive Membran unter die Arme greift. Passiv bedeutet in diesem Fall: Die Membran wird von der schwingenden Luft im Gehäuse und damit indirekt von den mit 2 x 3 Watt belasteten Breitbändern angetrieben, was dem Bassbereich mehr Druck verleihen soll. Laut Datenblatt reicht der Frequenzgang von 40 bis 18000 Hertz. Dem eingebauten Akku, der per USB mit neuer Energie versorgt wird, bescheinigt Fresh 'n Rebel eine Wiedergabezeit von 14 Stunden, während die durchschnittliche Ladezeit bei 30 Minuten liegen soll

Das Cover ist praktisch, die Kombination aus Treibern und Passivmembran verspricht „beeindruckende“ Ergebnisse. Übrigens kann man die Box nicht nur via Bluetooth, sondern auch über einen Aux-Eingang mit Musik versorgen und dank Mikro obendrein zum Freisprechen nutzen.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Fresh 'n Rebel Rockbox Fold

Technik
System Stereo-System
Bauweise Passivmembran
Maße & Gewicht
Gewicht 0,22 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf