Ferguson Ariva 102mini 2 Tests

(DVB-S2-Receiver)

Ø Befriedigend (2,9)

Tests (2)

o.ohne Note

(25)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
DVB-S2: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Ferguson Ariva 102mini im Test der Fachmagazine

    • SAT+KABEL

    • Ausgabe: 11-12/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (61,5 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut - gut“

    „Vorteile: sehr kompakte Abmaße; ‚HD+‘-Aufnahmen ohne Restriktionen, Media Player; Internet-Dienste; günstige Anschaffung.
    Nachteile: wenig Anschluss-Optionen; schwammige Fernbedienungstasten; Probleme mit Timer-Programmierungen.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: Nr. 8 (August 2012)
    • Erschienen: 07/2012

    „gut“ (89,1%)

    „... Insbesondere das Preis-/Leistungsverhältnis kann überzeugen: Der Mini-Receiver bietet für einen Preis von unter € 100,- ... ein umfangreiches Ausstattungspaket, das in diesem Preissegment einmalig ist. Der Ariva 102mini ist durch seine 12V-Spannungsversorgung mobil einsetzbar und eignet sich darüber hinaus ... gut für die versteckte Montage.“  Mehr Details

zu Ferguson Ariva 102mini

  • Ferguson Ariva 102 Mini

    Ferguson Ariva 102 Mini

  • Ferguson Ariva 102 Mini HD HDTV USB Kabel Receiver

    Ferguson Ariva 102 Mini HD HDTV USB Kabel Receiver

Kundenmeinungen (25) zu Ferguson Ariva 102mini

25 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
11
4 Sterne
6
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ferguson Ariva 102 mini

Kompakt und vielseitig

Sonderlich viel Platz nimmt er nicht weg, der Ferguson Ariva 102mini. Trotzdem punktet die Box beim Funktionsumfang: Man kann freie und verschlüsselte Sender in SD- und HD-Qualität empfangen, das TV-Programm aufnehmen und Multimedia-Dateien abspielen.

Online-Dienste und Multimedia-Dateien

Obendrein lässt sich die Box mit einem Router verbinden, falls man Videos von YouTube, Dailymotion und YouPorn, den Fotodienst Picasa, Google Maps und Wettervorhersagen auf den Schirm bringen will. Per LAN oder drahtlos per WLAN – der WLAN-USB-Dongle ist separat erhältlich - kann man außerdem RSS-Feeds abrufen. Verzichten muss man auf die HbbTV-Angebote der TV-Sender und auf eine DLNA-Zertifizierung. Wer Multimedia-Dateien abspielen will, bemüht den USB-Anschluss, der externe Festplatten mit FAT32 und NTFS akzeptiert. Kompatibel sind XviD-, MPEG-, MKV- und AVI-Videos, JPEG-Fotos sowie Audio-Dateien im MP3-, OGG-, WAV- und FLAC-Format. Die USB-Schnittstelle sitzt seitlich am Gerät, gleich daneben hat das Unternehmen einen RS-232C-Anschluss und den LNB-Eingang (DiSEqC 1.2, 1.3 und Unicable) verbaut. Der Ethernet-Port befindet sich zusammen mit dem 12-Volt-Anschluss und der Buchse für das mitgelieferte Infrarot-Auge an der gegenüberliegenden Seite.

Gute Bildqualität, kurze Umschaltzeiten

Für die Verbindung zum Fernseher gibt es einen HDMI-Ausgang, für verschlüsselte Sender einen eingebauten Smartcard-Reader. Laut „Satvision“ (Heft 08/2012) akzeptiert der Conax-Kartenleser eine „Vielzahl an Abokarten“, darunter die Smartcards für Astra HD+ und Sky. Überdies, so berichten die Tester weiter, lassen sich HD+ Aufnahmen „problemlos“ vorspulen, demnach werden die Aufnahmerestriktionen der Anbieter umgangen. Zudem kann man Aufnahmen vom USB-Speicher auch dann anschauen, wenn die Smartcard nicht im Slot steckt. In Sachen Bild- und Tonqualität muss sich der Mini-Receiver nicht verstecken, hier ist die Rede von „scharfen“ und „farbgenauen“ (Bild) beziehungsweise von „klaren“ und „rauschfreien“ (Ton) Ergebnissen. Der Wechsel zwischen SD-Sendern ist in 1,3 Sekunden erledigt, auch der Wechsel zwischen zwei HD-Programmen gelingt mit 2,1 bis 2,5 Sekunden recht flott. Nicht ganz so glücklich ist man mit der Bootzeit: 22 Sekunden braucht die Box aus dem Standby.

Im Praxistest der Zeitschrift „Satvision“ ließen sich alle Multimedia-Dateien abspielen, auch die USB-Aufnahme gelang einwandfrei. Lob gibt es für die übersichtlichen Menüs, Abzüge für die „schlichte“ Fernbedienung und das Fehlen von Audio-Ausgängen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ferguson Ariva 102mini

Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Ferguson Ariva 102 mini können Sie direkt beim Hersteller unter ferguson-digital.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Vierer-Pack

SAT+KABEL 11-12/2012 - Positiv ist die umfangreiche Ausstattung: Neben drei Spielen hat der Ferguson auch diverse Online-Dienste an Bord und erlaubt unter anderem den Zugriff auf YouTube, Picasa, Google Maps, Dailymotion und Wettervorhersagen. Die Bedienung ist dank des übersichtlichen Menüs sehr einfach, an der Bildqualität und am Ton gibt es nichts zu meckern. Für rund 75 Euro ist der Ariva 102mini damit eine echte Empfehlung für Sat-Zuschauer mit wenig Platz. …weiterlesen

Mini-HD-Box

SATVISION Nr. 8 (August 2012) - Der polnische Hersteller Ferguson bringt mit dem Ariva 102mini einen HD-Sat-Receiver auf den Markt, der nur wenig größer als ein Smartphone ist und dennoch einen erstaunlichen Funktionsumfang aufweist: So bietet er eine Aufnahmefunktion über USB, einen Kartenleser, der zahlreiche Abokarten erkennt, Internetfunktionen und ist außerdem ein Multimediaplayer, der viele Dateiformate abspielt. Aufgrund seiner kompakten Größe und des mitgelieferten Infrarot-Auges lässt er sich auch versteckt hinter dem Flachbildschirm montieren. Wir haben den Receiver im Miniformat für Sie einem Test unterzogen.Näher untersucht wurde ein TV-Receiver, der die Note „gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten hierbei sowohl Bedienung, Ausstattung, Bild- und Tonqualität als auch Installation, Montage, Fernbedienung und Stromverbrauch. …weiterlesen