EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming Test

(Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 12/2018
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 8192 MB
  • Speichertyp: GDDR6
  • Basistakt: 1410 MHz
  • Boost-Takt: 1725 MHz
  • Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming

  • Vergleichstest
    Erschienen: 12/2018
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: für QHD ausreichend schnell; RTX- und DLSS-Funktionen können in der Zukunft ein Mehrwert sein; 10 % schneller als Standard-Variante der GeForce RTX 2070; niedrige GPU-Temperaturen; leise unter Last; Abschalten der Lüfter im Idle-Betrieb.
    Negativ: RTX- und DLSS-Funktionen müssen weitere Verbreitung finden; noch immer günstigste RTX-Hardware für über 500 Euro.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming

  • evga GeForce RTX 2070 XC Ultra (8GB, High End)

    GeForce RTX 2070 XC Ultra (8GB, High End)

  • EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming 8GB GDDR6 Grafikkarte -

    EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming8GB GDDR6 SpeicherChiptakt: 1410MHz , Boost: 1725MHz1x HDMI 2. 0b, ,...

  • EVGA Grafikkarten 0 08G-P4-2173-KR

    Grafikprozessorenfamilie: NVIDIA, GPU: GeForce RTX 2070. Separater Grafik - Adapterspeicher: 8 GB, ,...

  • EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming 8GB GDDR6 Grafikkarte 3xDP/HDMI/USB-C

    • GeForce RTX 2070, Werksseitig übertaktet • 8GB GDDR6 - RAM (256bit Speicherinterface) • Core / Memorytakt: ,...

  • EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, 2x DP (06G-P4-21

    EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, 2x DP (06G - P4 - 2167 - KR)

  • EVGA Grafikkarten 0 08G-P4-2173-KR

    Grafikprozessorenfamilie: NVIDIA, GPU: GeForce RTX 2070. Separater Grafik - Adapterspeicher: 8 GB, ,...

Kundenmeinungen (2) zu EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming

Aufgebohrte RTX 2070 zum Premiumpreis

Stärken

  1. sehr gute Performance bis QHD-Auflösung
  2. eines der schnellsten RTX-2070-Modelle
  3. Lüfter im Leerlauf inaktiv

Schwächen

  1. sehr breit (belegt drei PCI-Steckplätze)
  2. hoher Aufpreis für die Mehrleistung

Das Namensanhängsel "Ultra Gaming" deutet es schon an: Hier handelt es sich um das Highend-Modell aus EVGAs Lineup für Nvidias RTX-2070-Oberklassegrafikkarte. Für einen nicht unerheblichen Mehrpreis erhalten Sie hier eine besonders hoch getaktete Variante, der man zudem einen massiven Kühlkörper spendiert hat. Die Mehrleistung dürfte in einer handvoll Bildern pro Sekunde im Praxisbetrieb resultieren – nicht weltbewegend, aber durchaus bemerkbar. Sie bleibt schlussendlich, wie alle anderen RTX-2070-Karten auch, ein idealer Spielebeschleuniger, wenn Sie noch einen Full-HD- oder QHD-Monitor nutzen. Im Leerlauf schalten sich die Lüfter ab und die Grafikkarte macht keinen Mucks mehr. Unter Last bleibt die Karte aber auch vergleichsweise ruhig.

Datenblatt zu EVGA GeForce RTX 2070 XC Ultra Gaming

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2070
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1410 MHz
Boost-Takt 1725 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4, 1x USB-C mit DisplayPort 1.4
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 26,9 x 11,4 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 08G-P4-2173-KR

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Level up - kostenlos! PC Games Hardware 10/2013 - Die Features müssen vom Hersteller mit Lizenzgebühren an den Rechteinhaber bezahlt werden, was den Preis in die Höhe treibt. Deshalb spart man diese Features bei günstigen Sound-Lösungen, obwohl die Hardware dazu fähig wäre. Einige Mod-Treiber setzen hier an und schalten die Features frei. Weder Hardware-Hersteller noch Lizenzgeber sehen das allzu gerne, deshalb gab es auch in der Vergangenheit Rechtsstreitigkeiten mit einigen Moddern. …weiterlesen