Gut (2,1)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digi­ta­li­sie­rung: Nein
78 U/min: Nein
Pho­no­vor­stufe: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Euroaudioteam Prelude im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2021
    • Details zum Test

    Klangurteil: 90 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    „Mit dem Prélude plus Ortofon 2M Red bietet EAT einen Plattenspieler, der Auge und Ohr verwöhnt. Mich beeindruckte der Arm, der nicht nur das bewährte Arbeitspferd 2M Red zu erstaunlichen Leistungen trieb, sondern auch höherwertige Abtaster problemlos führen kann. Der Aufrüstung sind keine Grenzen gesetzt. Was will man mehr?“

    • Erschienen: Januar 2021
    • Details zum Test

    74 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „... Mit dem Wissen der teuren Baureihen, einem tollen, preiswerten Tonabnehmer und Einsparungen beim Komfort liefert der Hersteller aus Österreich einen Plattenspieler, den wir zu den Großen zählen. Bei dieser Stabilität im Klangbild, dieser Energie, diesem Sinn für feine Information lohnt sich die Investition ... Zumal es eine Investition in die Zukunft ist. Denn auch hochklassige MCs kann der EAT-Prelude- Arm sauber führen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Euroaudioteam Prelude

Einschätzung unserer Autoren

Euro Audio Team Prelude

An der Grenze zu Hig­hend

Stärken
  1. feine, dynamische Klangwiedergabe
  2. Carbon-Arm mit einwandfreier Feinmechanik
  3. massiver Plattenteller aus Vollmetall
Schwächen
  1. stattlicher Preis
  2. spielt keine Schellack-Platten

Der Euroaudioteam Prelude richtet sich an Vinyl-Fans mit gehobenen Ansprüchen. Pluspunkte sammelt er mit seinem sauber laufenden, fast sechs Kilo schweren Plattenteller und einem Tonarm aus Carbon, der laut dem Magazin "Stereoplay" keinerlei Reibung und Spiel aufweist. Am Ende des Arms sitzt darüber hinaus ein Tonabnehmer aus dem Hause Ortofon (2M Red), der sich durch Präzision auszeichnet und den Preis nicht unnötig in die Höhe treibt. Abspielen lassen sich Platten mit 33 1/3 oder 45 Umdrehungen pro Minute - klassische Schellack-Exemplare mit 78 rpm unterstützt der Prelude dagegen nicht. Den Sound wiederum sieht das Magazin auf Topniveau. Konkret: Er ist dynamisch, hat Rhythmus und vergisst praktisch keine Details. Auch nicht im Bassbereich.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Euroaudioteam Prelude

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung fehlt
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe fehlt
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 41,5 cm
Tiefe 33,5 cm
Höhe 13 cm
Gewicht 5,5 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: