eLyricon EBX-600.E-Ink Test

(E-Book-Reader)
Vergleichen
Merken
eBook-Reader EBX-600.E-Ink
Gut 1,8 8 Tests 02/2011
3 Meinungen
Die besten E-Book-Reader
Kobo Aura ONE
Alle E-Book-Reader anzeigen

Alle Tests (8) mit der Durchschnittsnote Gut (1,8)

Sortieren nach
Business & IT

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2011
Produkt: Platz 7 von 9 Seiten: 6 mehr Details

„gut“

„Der erste Eindruck ... ist gut: Kein anderer Hersteller bietet mit gedruckter Anleitung, USB-Kabel, Kopfhörer, Ladegerät und Schutztasche so viel Ausstattung. Weniger gelungen ist die Verarbeitung: So wackelt der Power-Schalter, die Tasten der Tastatur sind ungleichmäßig bedruckt, auf dem Display zeigen sich Streifen und das Einsetzen der micro-SD-Karte wird zum Geduldsspiel. ...“

PC Magazin

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2011
Produkt: Platz 7 von 9 Seiten: 4 mehr Details

„befriedigend“ (63 von 100 Punkten)

c't

Ausgabe: 25 Erschienen: 11/2010
8 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„... umfangreicher Musik-Player, Spiegelfolie, schlechte Epub-Anzeige, gute Tastatur.“

Tablet und Smartphone

Ausgabe: 1 Erschienen: 02/2011
Produkt: Platz 4 von 6 Seiten: 5 mehr Details

1,4; Oberklasse
Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

„Plus: üppige Ausstattung; Sprachnotizen.“

Business & IT

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2010
Seiten: 1 mehr Details

„sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

„Der EBX-600 ist sehr vielseitig und ausdauernd. Allerdings ist die Beschaffung der elektronischen Lektüre recht hürdenreich. Aber das kann man eLyricon nicht anlasten. Als MP3-Player, PDF-Betrachter und selbst als Schwarzweiß-JPEG-Viewer macht der Reader seine Sache ordentlich. ...“

ETM TESTMAGAZIN

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2010
Produkt: Platz 10 von 12 mehr Details

„gut“ (85,8%)

„Der große Vorteil des Readers ist die Kompatibilität zu den für alle zugänglichen Formaten ePub und PDF. Zudem ist das Gerät zufriedenstellend ausgestattet; gerade eine Diktierfunktion und ein Musik-Player sind hier wesentliche Ausstattungsmerkmale und machen ihn zu einer guten Alternative.“

PLAYER

Ausgabe: 1 Erschienen: 11/2010
Seiten: 1 mehr Details

1,3; Mittelklasse
Preis/Leistung: „gut“

„Wer vom Lesen nicht genug bekommen kann und es satt hat, kiloweise Bücher mitzuschleppen, der wird mit dem eLyricon EBX-600 garantiert glücklich. Und wann hätte man schon mal davon gehört, dass man einen Kopfhörer in ein Papierbuch einstöpseln und Musik hören könnte ...“

Focus Online

Einzeltest Erschienen: 08/2010
mehr Details

ohne Endnote

„Der eLyricon EBX-600 ähnelt in Funktion und Gestaltung Amazons Kindle. Er bringt allerdings etwas mehr Technik mit und versteht statt Amazons exklusiven E-Book-Formats die für alle zugänglichen Varianten EPUB und PDF. Im Licht der jüngsten Preissenkung von Amazon dürfte Pearl es aber schwer haben, die 170 Euro zu halten.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Hilfreichste Meinungen (3) von Nutzern bewertet

gebrauchsanweisung
mandy43 schreibt am :
  (Ausreichend)

o.k. bin nicht mehr der jüngste, aber finde die GA voll daneben, habe jetzt noch keine ahnung, wie ich e-bücher...musik oder photos auf mein ebx bringe...kann mir jemand helfen dabei, wäre sehr dankbar

Antworten
Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

EBX-600.E-Ink

Low-Budget-eBook-Reader für Studienzwecke

Der EBX-600.E-Ink wird unter dem Label eLyricon zur Zeit noch ausschließlich über den Internethändler Pearl vertrieben. Das mit einem Display aus elektronischem Papier ausgestattete Lesegerät lässt sich hervorragend zu Studienzwecken benutzen, denn es besitzt unterhalb des Displays eine QWERTY-Tastatur. Über sie können Notizen oder Textmarker zum Gelesenen angelegt werden.

Der Lesestoff für den EBX-600.E-Ink kann jedoch – und das unterscheidet ihn von dem sogar noch ein paar Euro günstigeren Kindle3 von Amazon – allein via USB, das heißt, über den PC bezogen werden, da ihm das komfortable WLAN-Modul des Kindle fehlt. Auf der anderen Seite ist man beim Kauf von E-Books flexibler als mit einem Amazon-Modell, da der EBX-600.E-Ink sich auf das hierzulande gängige ePub-Format sowie auf den Kopierschutz DRM versteht – mit der Wahl der Quelle für den Kauf von E-Books ist man also im Gegensatz zum Kindle 3 vollkommen frei.

Die technischen Spezifikationen des EBX-600.E-Ink sind nahezu identisch mit denen anderer, vergleichbarer 6-Zoll großer E-Book-Reader – kein Wunder, stammen viele Geräte doch aus einer einzigen Produzentenquelle. Dies bedeutet jedoch andererseits, dass die Display- und Bedienqualität des EBX-600.E-Ink trotz seines günstigen Preises auf dem Niveau der Konkurrenz sich bewegen wird – obwohl ein ausführlicher Test des EBX-600.E-Ink noch aussteht.

Einen überlegenswerte Alternative zum Kindle 3[/tblink] ist der EBX-600.E-Ink jedoch allemal, sollte aber vor dem Kauf mit dem Oyo verglichen werden, den der Buchhändler Thalia zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2010 angekündigt hat – der jedoch keine Tastatur für Notizen und Textmarker besitzt, und dies könnte für alle, die mit ihren E-Books auch arbeiten möchten, ein Ausschlusskriterium für den mit 139 Euro noch preiswerteren Oyo sein. Eine schmucke Alternative wiederum zum EBX-600.E-Ink ist der [tblink=3348]iRiver Story, der allerdings bei knapp über 200 Euro (Amazon) liegt.

Update: Der EBX-600.E-Ink ist mittlerweile für 170 Euro auch über Amazon lieferbar.

Autor: Wolfgang