Business & IT prüft E-Book-Reader (2/2011): „Lesezirkel“

Business & IT: Lesezirkel (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Die ersten Lesegeräte für elektronische Bücher kosten mittlerweile unter 100 Euro, das Angebot deutscher Titel in digitaler Form liegt bei rund 50000, und erstmals vermittelten die Verleger auf der Frankfurter Buchmesse im Herbst das Gefühl, E-Books seien ihnen willkommen. Mit dem OYO der Buchkette Thalia, dem brandneuen Cybook Orizon von Bookeen sowie dem bei Libri.de verkauften Acer-Gerät sind nun auch in Deutschland Lesegeräte verfügbar, die das Einkaufen ähnlich einfach machen wie beim US-Vorbild Kindle von Amazon, nämlich ganz ohne Computer. ...

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich neun E-Book-Reader.

  • Sony Reader Touch Edition PRS-650

    • Displaygröße: 6";
    • Touchscreen: Ja;
    • Speicherkartenleser: Ja;
    • Gewicht: 215 g

    „sehr gut“

    „Der neue Sony-Reader PRS-650 überzeugt auf der ganzen Linie: Er reagiert auf Tastendruck und Berühren des Bildschirms sofort, die Bedienung ist auch ohne einen Blick ins Handbuch intuitiv zu bewerkstelligen und das Display mit Pearl-Technik ist hervorragend. Der Musik-Player klingt gut, alles funktioniert tadellos. ... Es fehlt nur noch WLAN, das den direkten Buchkauf ohne PC ermöglichen würde. ...“

    Reader Touch Edition PRS-650

    1

  • Thalia Oyo

    • Displaygröße: 6";
    • Touchscreen: Ja;
    • Speicherkartenleser: Ja

    „sehr gut“

    „... Die Bedienung des von Medion gefertigten Readers mit kapazitivem Touchscreen ist einfach und intuitiv. Unter den Testkandidaten versteht es Thalia am besten, technikferne Menschen anzusprechen. Allerdings zeigen sich auch Schwächen: So reagiert der OYO ausgesprochen träge und die Schrift am Bildschirm ist etwas kontrastarm. ...“

    Oyo

    2

  • Acer LumiRead (WLAN, 3G)

    • Displaygröße: 6";
    • E-Ink: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Speicherkartenleser: Ja

    „sehr gut“

    „... In puncto Bedienung, Display und Ansprechverhalten liegt der Reader im guten Mittelfeld. Auch die Software zum Überspielen der E-Books überzeugt. Leider kann man nicht gleichzeitig Musik hören und lesen.“

    LumiRead (WLAN, 3G)

    3

  • Bookeen Orizon

    • Displaygröße: 6";
    • Speicherkartenleser: Ja

    „sehr gut“

    „Angesichts des Preises ... ist die Ausstattung des Orizon mager: Sogar ein Audio-Player zum Musikhören fehlt. Ansonsten ist der brandneue E-Book-Reader des französischen Herstellers solide und auf der Höhe der Zeit. Er verfügt über ein kapazitives Multitouch-Display, das sehr gut reagiert. ... Gelungen sind auch die Bedienung und die Menüstruktur. Nur beim Internet-Zugriff reagiert der Orizon bisweilen etwas langsam. ...“

    Orizon

    4

  • Amazon Kindle Keyboard

    • Displaygröße: 6";
    • Touchscreen: Nein;
    • Gewicht: 241 g

    „gut“

    „... Die perfekte Anbindung an den Online-Shop bildet ... nach wie vor das obere Ende der Messlatte. Ebenfalls spitze sind Akku-Laufzeit und Bedienung des Gerätes sowie der Bildschirm mit hohem Kontrast und schnellem Seitenwechsel. Mit einem Angebot von rund einer halben Million englischer Titel ist das Gerät ideal für alle, die englischsprachige Bücher lesen möchten - für Leser deutscher E-Books empfiehlt es sich nicht. ...“

    Kindle Keyboard

    5

  • Trekstor eBook Player 7(M)

    • Displaygröße: 7";
    • Farbe: Ja;
    • Touchscreen: Nein;
    • Tasten: Ja;
    • Speicherkartenleser: Ja;
    • Gewicht: 369 g

    „gut“

    „... Auf dem farbigen LCD-Display lassen sich Bilder - und in der Video-Version auch Filme - ordentlich betrachten. Auf dem 7-Zoll-Display kann man auch mal ein Buch lesen, doch als ständiger Lesebegleiter eignet sich das TrekStor-Gerät nicht: Der Akku ist nach knapp acht Stunden leer, es fehlen Standardfunktionen wie der Sprung zu einem bestimmten Kapitel, und der erlaubte Blickwinkel auf das Display ist recht klein. ...“

    eBook Player 7(M)

    6

  • eLyricon EBX-600.E-Ink

    „gut“

    „Der erste Eindruck ... ist gut: Kein anderer Hersteller bietet mit gedruckter Anleitung, USB-Kabel, Kopfhörer, Ladegerät und Schutztasche so viel Ausstattung. Weniger gelungen ist die Verarbeitung: So wackelt der Power-Schalter, die Tasten der Tastatur sind ungleichmäßig bedruckt, auf dem Display zeigen sich Streifen und das Einsetzen der micro-SD-Karte wird zum Geduldsspiel. ...“

    EBX-600.E-Ink

    7

  • Bookeen Cybook Opus

    „gut“

    „... Er reagiert im Vergleich zu den neuen Geräten träge und ist mühsamer zu bedienen. So müssen E-Books und Bilder manuell in die richtigen Ordner auf dem Lesegerät kopiert werden. Das Umblättern der Seiten geht etwas langsam vonstatten, aber davon abgesehen lässt sich der Reader auch wegen der wenigen Funktionen einfach handhaben. ...“

    Cybook Opus

    8

  • iRiver Cover Story

    • Touchscreen: Ja;
    • Speicherkartenleser: Ja;
    • Gewicht: 282 g

    „gut“

    „... Das Gerät an sich inklusive des mitgelieferten Schutz-Covers und die Bedienung per Touchscreen (oder Stift) sind gelungen. ... der Käufer der Nicht-WLAN-Version erfährt nicht, wie und wo er digitale Bücher erwerben kann: weder durch das Handbuch noch die kompliziert zu bedienende Software für den PC. Ärgerlich sind zudem das spiegelnde und kontrastschwache Display sowie Fehlermeldungen, dass Bilder mit ‚falscher‘ Auflösung nicht dargestellt werden können.“

    Cover Story

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Book-Reader