PPT300ES Produktbild
Gut (2,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Hoch­en­tas­ter
Betriebs­art: Ben­zin
Geeig­net für: Holz
Mehr Daten zum Produkt

Echo PPT300ES im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 6 Punkten

    Platz 3 von 3

    Benzinverbrauch: 6 von 6 Punkten;
    Durchsägen/Zeit: 3 von 6 Punkten;
    Betriebsbereitschaft: 4,5 von 6 Punkten;
    Bedienung/Ergonomie: 4 von 6 Punkten.

  • ohne Endnote

    Platz 3 von 4

    Betriebsbereitschaft: „befriedigend“ (2 von 4 Sternen);
    Schneiden von 15 cm starkem Holz: „sehr gut“ (4 von 4 Sternen);
    Zeitbedarf für das Schneiden: „befriedigend“ (2 von 4 Sternen);
    Benzinverbrauch: „sehr gut“ (4 von 4 Sternen);
    Ergonomie/Bedienung: „gut“ (3 von 4 Sternen).

Einschätzung unserer Autoren

PPT300ES

Extrem lan­ger Tele­skop­stab

Mit einem Hubraum von reichlich 28 Kubikzentimetern kommt der Hochentaster von Echo auf eine hohe Leistung von 900 Watt. Damit schneidet das Sägeblatt einen Ast, selbst von 15 Zentimeter Dicke wie Butter. Dabei geht es recht zügig voran. Besonders herausragend ist allerdings die bis zu 5,5 Metern vom Boden aus erreichbare Arbeitshöhe.

Arbeitshöhe 2.0

Mit einer Basislänge von 286 Zentimetern und einer Länge von 401 Zentimetern im ausgezogenem Zustand ist der Hochentaster einer der längsten seiner Art. Damit toppt er bisherige Spitzenreiter, mit denen man in der Arbeitshöhe von fünf Metern sägen konnte etwa um einen halben Meter. Verwendet man eine zusätzliche Verlängerung erhält man eine Werkzeuglänge von 4,90 Metern und kommt an die obersten Spitzen des Baumes. Allerdings wird - je länger das Gerät ist - auch die Handhabung schwieriger. Zwar verleiht das Teleskopgestänge aus Fiberglas dem Hochentaster Stabilität und will für eine gewisse Leichtigkeit sorgen. Aber 8,2 Kilogramm ohne zusätzliche Verlängerung wollen erst einmal gehalten und navigiert werden. Unterstützt wird der Baumpfleger durch einen Schultergurt und einen großen ergonomischen Handgriff, den man selbst mit Handschuhen noch bedienen kann.

Hohe Leistung

Mit 900 Watt sorgt der Zwei-Takt-Motor für eine hohe Leistung. Er ist mit Elektronikzündung, mehrfach gelagerter Kurbelwelle und hitzedämmender Kapselung ausgestattet. Das Leichtstartsyste iSi-Start unterstützt die Anzugskräfte am Starterseil durch einen Federmechanismus via moderner Regelelektronik. Ein integrierter Katalysator soll die Atemgifte aus dem Abgas binden. Umweltfreundlicher ist und bleibt aber ein Hochentaster im Netzbetrieb. Mit 108 Dezibel Schallleistungspegel ist das Gerät allerdings recht laut.

Fazit

Der Benzin-Hochentaster von PPT-300ES bringt bedeutend andere Werte mit als sein kleiner Bruder der PPT-235ES. Während beim 235er eher Mittelmaß zu erwarten ist, hält der 300er sich auch im Test mit Stihl oder Husqvarna wacker. Etwa 795 EUR muss man jedoch für die Anschaffung rechnen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Echo PPT300ES

Typ Hochentaster
Betriebsart Benzin
Geeignet für Holz
Gewicht 8,2 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Echo PPT300ES können Sie direkt beim Hersteller unter echo-motorgeraete.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: