Dyon Raptor Test

(DVB-C-Receiver)
  • keine Tests
160 Meinungen
Produktdaten:
  • DVB-C: Ja
  • Tuner: Twin
  • Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Raptor

USB-Aufnahmen bis 64 Gigabyte

Der Dyon Raptor kann das via DVB-C empfangene TV-Programm auf einen USB-Speicher mit maximal 64 Gigabyte mitschneiden. Wer größere Festplatten anschließen will, lädt im Dyon-Shop ein Firmwareupgrade – für knapp 18 EUR.

Hat man das Upgrade installiert, dann lassen sich Festplatten (FAT32) mit einer Kapazität von maximal 500 Gigabyte anschließen. Das Upgrade ist kostenpflichtig, weil die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) Ende 2011 eine Gebührenänderung für TV-Receiver mit USB-Schnittstelle und PVR-Funktion vorgelegt hat. Um den Gerätepreis stabil zu halten, muss Dyon die entstehenden Mehrkosten nach eigenem Bekunden anderweitig, sprich: mit einem kostenpflichtigen Upgrade abfangen. Das TV-Programm lässt sich – egal, ob mit oder ohne Upgrade - dauerhaft und temporär (Timeshift) aufnehmen, umgekehrt kann man komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien vom USB-Speicher abspielen. Die beiden USB-Buchsen befinden sich hinten an der Box, hier hat der Hersteller außerdem einen Antenneneingang, einen passenden Ausgang, einen HDMI-Ausgang bis 1080p, einen Composite-Video-Ausgang, einen analogen Audio-Ausgang, einen koaxialen Digitalausgang und einen Netzschalter verbaut, mit dem die Settop-Box bei längerer Abwesenheit komplett von der Stromversorgung getrennt werden kann. Ein CI-Plus-Slot an der Vorderseite rundet die Anschlussleiste ab. Im CI-Plus-Slot platzieren Pay-TV-Abonnenten ein optionales CAM-Modul und die Smartcard ihres Anbieters. In Sachen Bedienkomfort stehen die üblichen Features bereit, darunter ein elektronischer Programmführer, mehrere Favoritenlisten und eine Kindersicherung für alle Kanäle. Im Betrieb soll das Gerät maximal 18 Watt, im Standby maximal ein Watt Leistung aufnehmen.

Bei amazon schlägt der HDTV-Receiver mit 100 EUR zu Buche. Wer im Nachhinein feststellt, dass 64 Gigabyte nicht reichen, besorgt sich das Firmwareupgrade. Die Kundschaft scheint mehrheitlich zufrieden, während die Fachmagazine das Modell noch nicht getestet haben.

zu Dyon Raptor

  • DYON Hunter HD DVB-T2 Receiver, H.265 HEVC & CI+ (inkl. HDMI-Kabel)

    Dyon Hunter (HD DVB - T2 H. 265 HEVC & CI + Receiver) , schwarz

Kundenmeinungen (160) zu Dyon Raptor

160 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
51
4 Sterne
53
3 Sterne
21
2 Sterne
19
1 Stern
16
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Dyon Raptor

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl RF Anschlüsse 2
Anzahl SCART Anschlüsse 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 2
DC-Anschluss vorhanden
Digital Audio-Ausgang (koaxial) 1
HDMI-Version 1.3
Betriebsbedingungen
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 40°C
Dateiformate
Unterstützte Audioformate MP3
Unterstützte Bildformate JPG
Energie
Stromverbrauch (Standby) 1W
Stromverbrauch (typisch) 18W
Festplattenlaufwerk
Eingebaute Festplatte fehlt
Gewicht & Abmessungen
Breite 260mm
Gewicht 1100g
Höhe 40mm
Tiefe 190mm
Netzwerk
Eingebauter Ethernet-Anschluss fehlt
WLAN fehlt
Technische Details
Anzahl der Tuners 1
Anzahl Kanäle 5000channels
Elektronischer Programmführer (EPG) vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Produktfarbe Black
Teletext
Verbesserung des Videotexts vorhanden
Verpackungsinhalt
Batterien enthalten vorhanden
Video
Digitales Signalformatsystem DVB-C
Full-HD vorhanden
Seitenverhältnis 4:3, 16:9
Signalquelle Cable
Unterstützte Video-Modi 1080p, 576p, 720p
Zertifikate
Energy Star-zertifiziert fehlt
RoHS-Kompatibel fehlt
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen