Speed Course TI (Modell 2012/2013) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Sla­lom, Race, Car­ver
Vorspannung: Car­ver
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Dynastar Speed Course TI (Modell 2012/2013) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    132 Produkte im Test

    Beweglichkeit: 80%;
    Kantengriff: 80%;
    Steuern: 80%;
    Laufruhe: 80%.

  • 378 von 500 Punkten; 3,5 von 5 Sternen

    Platz 10 von 11

    „‚Keine besonderen Schwächen, aber auch keine besonderen Stärken‘. Diese Tester-Stimme spiegelt die Meinung vieler wider. Insgesamt zeigt der Dynastar zwar ein recht einheitliches Bild, allerdings liegen alle Faktoren doch deutlich unter dem Kategorie-Durchschnitt - gerade in den Kategorie-bestimmenden Werten Kantengriff und Tempovermögen kann der Dynastar nicht wirklich überzeugen.“

  • „sehr empfehlenswert“ (4 von 5 Punkten)

    Platz 5 von 9

  • ohne Endnote

    24 Produkte im Test

    „Wer es sportlich, aber nicht zu raceorientiert mag, der wird mit dem Speed Course Ti gut bedient. Der Ski lässt sich ebenso leicht wie harmonisch steuern und präsentiert sich schön agil. Bei längeren Radien und höherem Tempo muss man jedoch etwas Abstriche in puncto Laufruhe und Tempofestigkeit machen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von planetSNOW in Ausgabe 1/2013 (Dezember/Januar) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dynastar Speed Course TI (Modell 2012/2013)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
  • Carver
Vorspannung Carver
Länge 159 / 165 / 171 / 177 / 183
Taillierung 121-72-105 mm
Radius 15 m
Geeignet für Herren

Weiterführende Informationen zum Thema Dynastar Speed Course TI (Modell 2012/2013) können Sie direkt beim Hersteller unter dynastar.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Need 4 Speed!

SkiMAGAZIN 4/2012 (Oktober) - Am schmalsten präsentierte sich der Head Worldcup Rebels i.Speed mit 66 mm, Dynastar und Rossignol lieferten mit je 72 mm die breitesten Ski dieser Kategorie. Insgesamt ist der Sidecut dieser Modelle eher gemäßigt, zudem werden sie in Körpergröße oder - bei sehr guten Fahrern - 5 bis 10 cm darüber gefahren, wodurch die relativ großen Radien erreicht werden. >>> Für Fliehkraft-Fans Schon allein aus diesen Daten ergibt sich eine Vorstellung, welchen Fahrertyp die Long Turn-Modelle ansprechen. …weiterlesen