Dynamics Pure (Modell 2015) im Test

(26-Zoll-Fahrrad)
  • Gut 2,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Fat­bike
Gewicht: 14,8 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dynamics Pure (Modell 2015)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 12

    „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... auf Asphalt typischerweise etwas ungelenk, spielt es im Gelände seine Trümpfe, dickes Luftpolster und starke Haftung, gekonnt aus. Ob an knackigen Anstiegen oder auf losem Grund. Dazu passt die gute breite Übersetzung. ... Auch so schluckt es schnelle Wellen oder wilde Wurzelpassagen. Im Wiegetritt schleift aber die Bremse ab und an. Der Lenker könnte noch breiter und die Griffe gern geschraubt sein.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Pure (Modell 2015)

„Stadler“-Eigenbau überzeugt Fachmagazine

Dass Radsport-Händler irgendwann ihre eigene Bike-Kollektion herausbringen ist die eine Sache. Ob sie dann auch etwas taugen, eine andere. Angesichts des jungen Fatbike-Trends zieht auch Stadler nach und wirft sein eigenes Fatbike auf den Markt: „Pure“ von der Eigenmarke Dynamics. Im Vergleich des „Bike“-Magazins (11/2014) gab es dafür nicht die Bestnote, aber ein „Gut“ ist auch schon viel wert – zumal es nur 1.200 Euro kostet und sich mit seinem Gesamtgewicht von knapp 15 Kilogramm verhältnismäßig leicht für ein Fatbike präsentiert.

Akzeptable Ausstattung für Einsteiger

Hand aufs Herz: Ein Fatbike, das gerade einmal etwas über eintausend Euro kosten soll, provoziert geradezu stereotype Schlüsse, liegen die Kollegen der Konkurrenz doch deutlich darüber. Die Suche nach dem berühmten Haken beginnt. Die schlechte Nachricht: Es gibt ihn, genaugenommen sogar einige davon. Die gute Nachricht: Dem Fatbike-Einsteiger mit Präferenz für gemäßigte Touren kann das eigentlich egal sein. Die „Mängelliste“: fehlende Federgabel, fehlende Steckachsen, schwere Laufräder - kein Drama und absolut kostenkonform, sodass Ausgaben und Nutzen für den Fatbike-„Newbie“ durchaus in gutem Verhältnis zueinander liegen. Zudem verbessert sich das Karma auch wieder ein wenig durch die Kombination aus Shimano Deore-Umwerfer und XT-Schaltung.

Umsatteln kann sich lohnen

Als Zweierkandidat muss man sich keinesfalls verstecken. Wer sagt also, dass Marke „Eigenbau“ unbedingt schlecht sein muss? Eine Probefahrt lohnt, denn auf der Teststrecke konnte das Bike vom Fahrverhalten her insgesamt einen positiven Eindruck hinterlassen. Wer auf eine Federgabel absolut nicht verzichten kann/möchte, sollte entweder weitere 500 Euro für das Nachrüsten bereithalten oder gleich auf das Monster S von Bulls umsatteln.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dynamics Pure (Modell 2015)

Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Fatbike
Geeignet für Herren
Gewicht 14,8 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 40 / 45 / 50 cm

Weitere Tests & Produktwissen