DxO Optics Pro 7 Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
  • Gut (2,4)
  • 8 Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista
  • Freeware: Nein
  • Typ: Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Professionelle Bildbearbeitung
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Optics Pro 7 Elite
  • Optics Pro 7.1
  • Optics Pro 7.5

Tests (8) zu DxO Optics Pro 7

  • Ausgabe: 9/2012
    Erschienen: 08/2012
    Produkt: Platz 1 von 5
    Seiten: 2

    4 von 5 Sternen

    „Die Automatikfunktion in DXO erspart viel Arbeit, die Autokorrektur liefert Top-Resultate. Die schlichte Bildverwaltung und die Gesamtperformance trüben aber das Ergebnis.“

  • Ausgabe: 4/2012
    Erschienen: 07/2012
    4 Produkte im Test
    Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Optics Pro 7.5

    „... Alles in allem ein empfehlenswertes Tool, das für Tüftler und Einsteiger gleichermaßen geeignet ist. ...“

  • Ausgabe: 8/2012
    Erschienen: 07/2012
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,95)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Getestet wurde: Optics Pro 7 Elite

    „Dxo Optics Pro 7 Elite ist keine Allround-Bildbearbeitung, sondern ein Spezialwerkzeug zur (weitgehend) automatisierten RAW-Entwicklung und zur Korrektur fertiger Bilder. Der hohe Grad an Automatisierung erspart Profis Zeit. Ambitionierte Amateure dürften aber die fehlenden Ausgabe- und Präsentationsmöglichkeiten ebenso vermissen wie eine echte Verwaltungsfunktion.“

  • Ausgabe: 7-8/2012
    Erschienen: 06/2012
    12 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Optics Pro 7 Elite

    „Plus: Bildoptimierung sehr einfach; Übersichtlich und anfängertauglich.
    Minus: Erfordert leistungsfähigen Rechner; Keine weitergehende Bildbearbeitung möglich.“

  • Ausgabe: 4/2012
    Erschienen: 01/2012
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Optics Pro 7.1

    „DxO Optics Pro ist ein technisch herausragender Raw-Konverter für Fotografen, die sich die Komponenten ihres Workflows am liebsten selbst zusammenstellen. ...“

  • Ausgabe: 2/2012
    Erschienen: 01/2012
    Produkt: Platz 2 von 3
    Seiten: 4

    55,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Bildqualität)“

    „Oberflächlich hat sich nicht viel geändert, doch unter der Haube hat Optics Pro nochmal deutlich an Qualität gewonnen. Ganz ohne weitere Einstellungen führt es in den meisten Fällen zu gelungenen Ergebnissen.“

  • Ausgabe: 5/2012
    Erschienen: 04/2012
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Bedienung von ‚DxO Optics Pro 7‘ ist nach wie vor ausgezeichnet und es ist dank GPU-Unterstützung tatsächlich schneller geworden. Die neue OpenCL-Technik ist auch nötig, da es ohne sie eigentlich schwerfälliger als etwa die ältere Version 5 ist. ... Um also die Vorteile der neuen Funktionen und Module auszunutzen, muss die Computerausstattung halbwegs leistungsfähig sein.“

  • Ausgabe: 2/2012
    Erschienen: 01/2012
    Seiten: 1
    Mehr Details

    5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „DxO Optics Pro7 ist übersichtlicher und schneller als der Vorgänger. Die neue partielle Schärfung, die Objektivunschärfen ausgleicht, arbeitet zuverlässig. Weniger überzeugen kann die Fotoauswahl: Hier wünscht man sich etwas mehr ‚Verwaltung‘. Alles in allem überzeugt diese RAW-Bildbearbeitung aber. In puncto Konvertierung ist sie eine echte Alternative zu Lightroom und Aperture.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (11) zu DxO Optics Pro 7

11 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
6
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu DxO Optics Pro 7

Betriebssystem Win Vista, Win XP, Mac OS X, Win 7
Freeware fehlt
Typ Professionelle Bildbearbeitung, RAW-Konverter, Nachbearbeitung

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Objektive Korrekturen digit! 4/2012 - Der "DxO Analyzer" ermöglicht das Testen und Auswerten von allen relevanten Parametern, wie Bildauflösung (MTF), Dynamik-umfang, Bildrauschen, Farbverhalten, Verzeichnung, etc. und wird von vielen Fachzeitschriften, Fotojournalisten und Testern verwendet. "DxO Optics Pro" in der aktuellen Version 7.5 ist eine kombinierte Software, welche die RAW-Konvertierung, Korrektur von Abbildungsfehlern und eine einfache Bildbearbeitung ermöglicht. …weiterlesen


Fünf RAW-Programme im direkten Vergleich DigitalPHOTO 9/2012 - FAZIT: AfterShot kann in Sachen Automatik und Performance punkten; auch Korrekturen werden größtenteils sehr gut erledigt. Das Schärfen und der Workflow könnten aber besser sein. DXO OPTICS PRO 7 Die Software setzt auf die Bildanalyse aller gängigen Kamera- und Objektivkombinationen. Diese werden beim Aufrufen eines Fotos direkt über das Web geladen. Aufgrund dieser Daten werden Problemzonen wie Objektverzerrung, Abschattung zum Rand, Unschärfen und Farbkorrektur automatisch korrigiert. …weiterlesen


Gut entwickelt DigitalPHOTO 2/2012 - Die aktuellste Version der RAW-Bildbearbeitung Optics Pro erkennt inzwischen mehr als 5000 Kamera- und Objektivkombinationen. Gehört Ihr Modell dazu, passt die Software alle wichtigen Parameter wie Bildgeometrie und Schärfe vollautomatisch für jede Aufnahme an. Wie schlägt sich das Update im Test? …weiterlesen


Detailversessen c't 4/2012 - DxO Optics Pro ist der Entwicklungsautomat unter den Raw-Konvertern: Er bietet für zahlreiche Kamera-Objektiv-Kombinationen individuell berechnete Profile an, die Bildfehler automatisch korrigieren. …weiterlesen


Lohnt der Aufstieg zu DxO Pro 7? FOTOHITS 5/2012 - So schnell werden sie groß: Gerade gab es den Bildverbesserer DxO 5 kostenlos für alle Leser, schon ist er zu Version 7 herangewachsen. FOTO HITS hat die neuen Funktionen erprobt, die fast selbstständig perfekte Ergebnisse bringen sollen.Getestet wurde eine Bildbearbeitungs-Software, welche jedoch keine Endnote erhielt. …weiterlesen