digit! prüft Bildbearbeitungsprogramme (7/2012): „Objektive Korrekturen“

digit!: Objektive Korrekturen (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Objektive ohne Abbildungsfehler bilden eine absolute Ausnahme. Entweder gibt es sie im gewünschten Brennweitenbereich gar nicht oder sie sind so teuer, dass sich die meisten eine solche Optik nicht leisten können oder wollen. Zu analogen Zeiten musste man mit solchen Unzulänglichkeiten leben, aber heute mit der digitalen Bildbearbeitung und einer entsprechend ausgeklügelten Software kann man dieser Abbildungsfehler größtenteils Herr werden. Wir haben vier Programme, die sich auf unterschiedliche Art und Weise dieser Abbildungsfehlern annehmen, getestet.

Was wurde getestet?

Im Check der Zeitschrift digit! befanden sich 4 Bildbearbeitungsprogramme. Endnoten wurden keine vergeben.

  • Adobe Camera Raw 7

    • Freeware: Nein;
    • Typ: RAW-Konverter

    ohne Endnote

    „... Bei der Beseitigung von chromatischen Aberrationen ist Adobe Camera Raw ganz klar der Gewinner. Sauber werden diese korrigiert, und selbst bei stark gesättigten Lichterbereichen bleibt die Farbdarstellung erhalten. ...“

    Camera Raw 7
  • Canon Digital Photo Professional 3.11

    • Betriebssystem: Win;
    • Typ: RAW-Konverter

    ohne Endnote

    „... Alle chromatischen Aberrationen werden entfernt, aber andere Farbbereiche werden ebenfalls entsättigt. ...“

    Digital Photo Professional 3.11
  • DxO Optics Pro 7.5

    • Betriebssystem: Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, RAW-Konverter, Professionelle Bildbearbeitung

    ohne Endnote

    „... Alles in allem ein empfehlenswertes Tool, das für Tüftler und Einsteiger gleichermaßen geeignet ist. ...“

    Optics Pro 7.5
  • ePaperPress PTLens

    • Betriebssystem: Win 8, Mac OS X 10.5, Win 7, Win 2000, Mac OS X, Win XP, Win Vista, Win;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, Plug-in

    ohne Endnote

    „... Die Benutzeroberfläche von PTLens ist schlicht und einfach gehalten. Das Korrekturprofil wird aus den Exif-Daten der Kamera-Objektiv Kombo gewählt und die Korrektur der Verzeichnung wird automatisch im Preview-Fenster ausgeführt. Die chromatischen Aberrationen sowie die Vignettierung müssen vom Anwender manuell korrigiert werden. ...“

    PTLens

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bildbearbeitungsprogramme